Frage von danbro149, 120

iPhone 6s 16GB - Kaufempfehlung?

Ich habe immer ca. 15-20 Alben und ca. 10 Apps auf dem iPhone. Ab und zu mache ich Videos und ein paar Bilder. Reicht das iPhone 6s mit 16GB Speicher aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChaosLeopard, 109

Im Februar 2015 wechselte ich vom sehr komfortablen und vor allem recht angemessenem iPhone 5 zum iPhone 6 Plus. Aufgrund der Tatsache, dass ich mit 16GB auf dem iPhone 5 keine sonderlich großen Dokumente oder Applikationen gesichert habe, ließe es sich trotz allem mit einem freien Speicher von 2.5GB ordentlich verwenden, obwohl die Kapazität jährlich um etwa 300 MB reduziert wurde, da Apple kontinuierlich Aktualisierungen veröffentlicht und dadurch das Betriebsystem mittlerweile relativ viel Speicherplatz einnimmt. Aus diesem Grund wurde mir vorher abgeraten, ein 16GB iPhone 6 Plus zu erwerben. Ich kannte das Risiko und akzeptierte dennoch das Angebot der Telekom, wo der einmalige betrag des Gerätes lediglich 150 Euro betrug und demnach die monatlichen Kosten in Anbetracht der zahlreichen Funktionen gestiegen sind. Derzeit verfüge ich nun samt Applikationen, Apple Music, Fotos sowie Videos etwa 800MB freien Speicher und muss gestehen, dass es meines Erachtens die Grenze überbrückt und einem Nutzer bereits vorwarnt, in den nachfolgenden Jahren definitiv die nächst größere Speicherkapazität zu bevorzugen, damit solche Probleme in Bezug auf unsere gespeicherten Daten, welche durch den hohen Speicherverbrauch im Laufe der zeit regelmäßig formatiert werden müssen, nicht nochmals in Erscheinung treten. Allgemein genügen allein maximal 5 Videos, die jeweils 10 Minuten beinhalten völlig, um 16GB iPhone vollständig zu belegen. Die 16Gb Variante reicht bei den neueren Geräten, vor allem beim jetzigen iPhone 6S inclusive der neuen 4K Videokamera überhaupt nicht aus, da das Potenzial der Ausschöpfung schneller erreicht wird und damit der Überblick des Speichers nicht erfasst werden kann. Meine Bedürfnisse, die während der Nutzung drastisch in den Vordergrund geraten, erhöhten sich demnach drastisch, seitdem Apple Music und Metal präsentiert wurden, denn dadurch wurde das Gerät auf zukünftige Spiele und Bearbeitung inmitten der von Apple entwickelten Programme optimiert und erleichtern damit im Alltag den hauptsächlichen Konsum eines Smartphones, doch mit 16GB bereitet es hierbei keinerlei hohe Freude. Aus diesem Grund würde ich explizit auf die Einsteigervariante verzichten und mich auf die 64GB Version stürzen, ebenso, falls der Speicher nicht gefüllt werden kann, denn dies würde ich als Reservespeicher in Betracht ziehen für kommende Neurungen von Apple, die eventuell viel Speicherplatz benötigen! 

Wenn du nicht all zu viele Fotos oder Videos erstellst und deine Daten regelmäßig mithilfe der Kombinationssoftware ,,iTunes" ablagerst, kannst du zum 16GB Modell greifen. Obwohl mein iPhone 6 Plus die Daten im ausgeweitetem Ausmaß speichert, erhalte ich trotzdem die Möglichkeit, alle Funktionen und Anwendungen jederzeit zu benutzen. Meine Daten werden nach jeder Aktualisierung ordnungsgemäß gelöscht und ermöglichen schlussendlich eine exzellente Bedienung, womit ich jeden Tag erfolgreiche Interaktionen übernehme, die erforderlich sind um mich auf meinem Lebensweg begleiten! 

Antwort
von ridgehanger, 120

Naja - man kann mit 16 gb auskommen, heutzutage würde ich haber eher 32 nehmen, da wie unten scho gesagt die datenmenge steigt - sei es durch updates von programmen oder hochwertigere fotos und videos ( oder auch musik )
Aber es geht so einiges rauf auf 16 gb ich habe derzeit 52 apps ca. 160 fotos und 600 musiktitel und ich bin eig voll ... Jailbrake braucht auch noch was  

Antwort
von Vyled, 99

16GB ist heutzutage schon echt wenig. Das Problem ist z.B. das Bilder usw größer werden, da diese z.B. mehr Auflösung haben.

Beispiel: Ein Bild auf einem Iphone 6s braucht mehr Platz als eins von nem Iphone 5. Einfach weil die Pixeldichte usw anders ist, und die Auflösung variiert.

16GB bei einem 6s ist schon wenig denke ich. Beim 5er ging das gerade noch

Antwort
von felxx, 93

Also ich muss mal allen leuten hier wiedersprechen. Ich gebe euch Grundsätzlich Recht dass 16GB als Einstiegsmodell eigentlich zu gering ist und die Datenmengen steigen. Aber bei dem Bedarf sind 16GB auf jeden Fall genug. Gehen wir von Statt 20, 25 Alben aus mit jeweils 20 Titeln aus von denen jeder ca. 6MB groß ist. Das sind 3GB. Dann noch 10 Apps nochmal 1GB. Sagen wir noch 1-2GB Fotos (ca. 150-250 Fotos) dann sind wir bei 6GB und da ist noch Platz nach oben bis die 11,9GB frei verfügbarer Speicher aufgebraucht sind. Also sollten bei den Bedürfnissen 16GB ausreichen. Nur 4K Videos solltest du nicht unbedingt aufnehmen da 1 Minute 350MB Speicher verbraucht.

Kommentar von danbro149 ,

So viele Fotos mache ich gar nicht. Und im Notfall kann man ein kurzes 4K Video und die Bilder ja auf den Laptop laden und vom iPhone löschen. Sind nach dem Update noch 11,9GB freier Speicher auf dem iPhone 6s?

Kommentar von felxx ,

Ja ungefähr. Das schwankt von Software zu Software aber es sind meistens so zwischen 11,5 und 12,2GB

Antwort
von JanGeil0, 87

Man kann mit 16GB auskommen aber, ich würde dir empfehlen 32GB zu kaufen.

Kommentar von felxx ,

Dumm nur dass es kein 32GB Modell gibt.

Antwort
von oreo171, 80

Ich komm nicht mal auf meinem iPhone 6 mit 16gb kaum aus und auf einem 6s geht das überhaupt nicht! Zumal die hd bilder extrem viel speicher fressen ! Nehm das 64gb model... Oder du überträgst die bilder immer auf deinen laptop

Antwort
von Neuundgierig, 79

Ach, nimm doch mehr, die Investition lohnt sich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community