Frage von flashlightning, 13

iPad zurecht überbewertet?

Ich als iPhone Nutzer stelle mir immer wieder die Frage, ob ein iPad überhaupt was bringt. Vor allem das neue iPad mit dem Stift als „Revolutionsentwicklung“.
Lg :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wolfgang1956, 9

iPad zurecht überbewertet?

Zunächst sind iPads, iPhones und Macs einfach Produktangebote von Apple, auf die ein Kunde eingehen kann oder nicht.

Es gibt Kunden, die können mit dem iPad etwas anfangen und solche, die es nicht können. Dafür haben sie einfach entschieden, ob sie es für ihre speziellen Bedürfnisse einsetzen können. Nutzungsmöglichkeiten:

  • Fotografieren und Fotobearbeitung
  • Musik hören und komponieren mit Garageband
  • Filmen und Filmbearbeitung
  • Lesen, schreiben, malen, surfen und kalkulieren
  • Beispielsweise sind eBooks häufig deutlich preiswerter als deren Print-Ausgabe, die zudem auch noch Platz in und für Buchregale einnehmen, den man teuer mieten muß!
  • Mit HandOff kann man jederzeit und „überall“ an seinen Schreib- und Rechenarbeiten fortfahren
  • iPads sind mobiler als Macbooks und Laptops

Vor allem das neue iPad mit dem Stift als „Revolutionsentwicklung“.

Warum so negativ? Bisherige Stylus-Stifte sind einfach „zu grob“, weswegen Apple einen eigenen Stylus entwickelt hat. Den muß man aber gesondert dazukaufen. Wenn man sich die Werbung amsieht, bietet er auch deutlich mehr als bisherige Stylus: http://www.apple.com/de/apple-pencil/

Fazit: Es ist nicht eine Frage der (Über)bewertung sondern eine Frage der Nutzungsmöglichkeiten und eben eines von vielen Angeboten Apple's!

Kommentar von wolfgang1956 ,

Danke für die HA!

Antwort
von ludpin, 13

Auch das neue iPad findet seine Anwendung. Pixar, Disney und andere im Grafikbereich haben schon Geräte vorgestellt. Auch beim Gaming wird es für Kinder vermögender Eltern wie es zuhauf in USA gibt, eine Anwendung finden, den die Leistung entspricht einem hochwertigen Gaming-PC. Die große Spielentwickler entwickeln bereits dafür. Klar, es bleibt ein Nischengerät und wird nicht öfters als ein iMac verkaufen.

Antwort
von HerrAppleNr1, 11

Ich persönlich mag Apple Geräte (erkennt man schon am Namen ;D) ich arbeite mit denen und bin mehr als zufrieden. Nur eines sehe ich nicht ein. Und das ist das ich mir ein iPad kaufe. Ein iPad ist ein iPhone nur in groß und dafür gebe ich keine Geld aus. Natürlich ist das neue iPad Pro gut mit dem 4k Display mit dem man gut Videos schneiden kann. Aber bevor ich mit so einem iPad ein Video schneide kauf ich mir schon lieber ein MacBook. Aber ist eh jeden seine Sache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten