Frage von 3arthquake, 39

IP von Angreifern veröffentlichen?

Moin Moin,

ich betreibe einen freien Dienst, und werde wie jeder von gewissen Individuen mit Angriffen bombardiert. Deshalb habe ich mir überlegt eine Art Hall-of-Shame einzurichten, auf der die IP-Adressen von Angreifern inkl. Zeitpunkt des erkannten Angriffs veröffentlicht werden.

Frage: Ist das nach deutschem Datenschutz/-Gesetz erlaubt?

Eine entspannte Woche euch!

Antwort
von ZuumZuum, 22

NEIN ist es nicht, zuerst einmal , wie willst du das nachweisen das es sich um einen Angriff handelt? Es kann auch ein Pingversuch von Providern sein um einen freien IP - Slot zu bekommen oder eine andere völlig normale Funktion der Datenübermittlung. Wenn das so einfach wäre würden schon lange Firmen, die dahinter eine Marktlücke entdecken, mit solch einer "Liste" auf dem Markt sein.

Allerdings sind IP - Adressen keine direkt personenbezogenen Daten, weil man nur mit "Zusatzwissen" hinter den Inhaber des Anschlusses kommt. Hat allerdings jemand seine IP auf deiner Liste erspäht und möchte das nicht hat er natürlich alle Möglichkeiten dir das Veröffentlichen zu untersagen. Das kann auch sehr schnell mit einer kostenpflichtigen Abmahnung geschehen. Ich würde mich da ganz genau mit einem guten Mediananwalt beraten damit man auf der sicheren Seite ist.

Kommentar von Gutfrager156 ,

"Es kann auch ein Pingversuch von Providern sein um einen freien IP - Slot zu bekommen"

Kannst Du das genauer erklären?

Kommentar von 3arthquake ,

Hi ZuumZuum, und vielen Dank für deine schnelle Antwort! 
Der Angriff ist sehr Eindeutig, durch den Inhalt des Requests gegen meine API, dort steht unter anderem rund 1000 mal etwas wie:
your-server-will-die-tomorrow oder your-database-will-die
Das
tut kein Provider, kein normaler Nutzer, keine Suchmaschine, etc. ;)

Antwort
von Gutfrager156, 16

Geh mal noch einen Schritt zurück:

Was soll das denn bringen? Was bewirkt das bei wem, wenn Du die IP Adressen veröffentlichst?

Kommentar von 3arthquake ,

Hi Gutfrager156,
auch dir vielen Dank für die Antwort. In erster Linie Abschreckung.

Kommentar von Gutfrager156 ,

Das schreckt überhaupt gar keinen ab. Die Leute, die Du abschrecken willst, sehen sich Deine Hall of Shame wahrscheinlich nichtmal an. Aber selbst wenn: Solche Angriffe erfolgen für gewöhnlich von gekaperten Maschinen. Selbst wenn jemand völlig ohne Wissen vorgeht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er mit einer dynamischen IP unterwegs ist.

Da eine IP nicht ohne weiteres zuordenbar ist, bringt das rein gar nichts. Ich wüsste jetzt nichtmal, mit welcher IP ich selbst gestern unterwegs war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten