Frage von juwill, 96

IP-Adresse zur Strafanzeige bringen - hat man da etwas zu befürchten?

Ich wurde von einer Person mit einer gewissen Dienstleistung betrogen.

Dann meinte eine Bekannte sinngemäß: denk dir nichts, ich habe gehört, dass die Betrügerin privat insolvent ist. Das Leben hat sie also selbst bestraft. Ich habe im Internet recherchiert und ein Herr hat dort einen offiziellen Nachweis über das Insolvenzerfahren der besagten Dame erbracht und öffentlich gepostet. Warum, weshalb weiß ich nicht und geht mich auch nichts an. Klingt makaber, aber ich war erleichtert, dies zu lesen und habe es mit einem Spitznamen von mir auf youtu.. kommentiert. Sachlich, nichts böses, aber sinngemäß: Wer anderen Schrott andreht und privat insolvent ist... Nun hat diese "Betrügerin" angekündigt gegen diese Kommentare rechtlich vorzugehen. Sie hat angeblich die IP-Adressen zur Strafanzeige gebracht. Bizarr, wenn das stimmen sollte, denn wer als insolvente Frau ein Unternehmen gründet und anderen das Geld aus der Tasche zieht...aber natürlich macht es mir Angst. Ich habe also nur Fakten re-kommentiert, was ein anderer vor mir kommentiert hat. Ist das strafbar und hat man da etwas zu befürchten?

Expertenantwort
von mistergl, Community-Experte für Computer, 28

Quatsch. Du hast  ja nur vorhandenes Material kommentiert, nicht hochgeladen. Wenn, dann ist der User fällig, der dies öffentl. ins Internet gestellt hat. Denn ob sie sich strafbar gemacht hat, oder nicht, man muss trotzdem die Privatsphäre anderer im Netz bewahren, bzw darf sie nicht missachten/verletzen. Das ist strafbar.

Kommentar von juwill ,

Danke schön. Nein, ich kann ja nicht wissen, dass sie privat insolvent ist. Das hat ein Herr gepostet und ich nur re-kommentiert. Muss aber gestehen, so gerecht es dieser Person geschieht, ich war schon verwundert, dass solche Daten ins Internet gelangen. IHR geschieht es aber recht.

Kommentar von mistergl ,

IHR geschieht es aber recht.

Naja, dafür gibts ja glücklicherweise ne Rechtsprechung in Deutschland. Man muss aber nicht noch reintreten, wenn wer schon am Boden liegt.

Kommentar von juwill ,

Glaube mir, sie liegt nicht am Boden. Im Gegenteil, das böse Spiel dieser Person geht weiter, doch ich habe meine Lektion gelernt. Allein die Tatsache, dass sie sachliche, auf Tatsachen basierende Kommentare löschen lässt, spricht nicht für sie...

Kommentar von mistergl ,

Ich kenn die Vorgeschichte ja nicht, aber wenn man reingelegt wird, ist man meist auch ein stückweit selber Schuld. Aber wie du schon sagst,aus Fehlern wird man klug.

Aber zurück zum Thema: Ich sage: Nein, du brauchst nichts befürchten wegen deinem Kommentar.

Antwort
von xdmartinhi, 42

Glaube nicht. Einfach Abwarten ob ein Brief kommt. Desweiteren wie soll sie den an deine ip kommen? Wenn du niccht mit ihr geskyped hast oder sowas dann hat sie die iip nicht

Kommentar von juwill ,

Danke. Ich habe nicht mit ihr geskypt, aber ich denke, dass youtu schon IP-Adressen speichert und somit über diese verfügt und herausgeben kann. 

Kommentar von xdmartinhi ,

Nee beezweiflle ich

Antwort
von Baran78, 50

Sie könnte dich natürlich mit der IP-Adresse anzeigen, das kann jeder, jedoch ist es in Deutschland strafbar, IP-Adressen herauszufiltern, ggf. diese auch für dritte Zwecke weiter zu benutzen, in diesem Fall - Anzeige. Sie würde sich also nur selbst ins Bein schießen, wenn sie dich anzeigen würde.

Kommentar von GamesOffice ,

Mir ist gar nicht bekannt wie man via YouTube überhaupt in irgendeiner weise als Privatperson an IP-Adressen von irgendwelchen Usern kommen soll.

Kommentar von mistergl ,

Wenn du die Privatsphäre andere verletzt, und der jenige Strafanzeige stellt, arbeiten die Behörden mit Youtube zusammen. Die werden dann evtl die IP-Adressen freigeben.

Kommentar von GamesOffice ,

Glaube nicht dass sich eine Behörde geschweige denn YouTube mit so einem Quatsch auseinandersetzt. 

Kommentar von GamesOffice ,

Und ich meinte das auch auf sein Kommentar bezogen, da er was von IP-Adressen "herausfiltern" schreibt.

Kommentar von juwill ,

DANKE!!

Antwort
von GamesOffice, 20

Nein es ist natürlich nicht, woher will sie denn deine IP-Adresse haben? Und generell, wegen einem Kommentar rechtlich vorgehen ist mehr als nur lächerlich und unnötig. Mach dir dazu keine Sorgen. Schick mir mal das Video.

IP-Adressen über YouTube-Kommentare zur Strafanzeige gebracht, haha.

Kommentar von juwill ,

Ich könnte weinen. Sie ist wirklich eine Betrügerin und halt dich fest: Die Videos gibt es zwar noch ABER sie hat ALLE Kommentare scheinbar löschen lassen oder selbst gelöscht OBWOHL das mit dem Insolvenzverfahren stimmt.

Kommentar von GamesOffice ,

Haha, na dann schick mal über.

Antwort
von archibaldesel, 35

Wenn deine Kommentare der Wahrheit entsprechen und nicht beleidigend waren, musst du dir m. E. keine Sorgen machen.

Kommentar von juwill ,

Danke. Nein, ich bin nicht beleidigend gewesen, eher ironisch.

Antwort
von Denno2015, 68

Würde einfach abwarten. Kann ich mir schwer vorstellen. Solange du sachlich geblieben bist und keine Daten besagter Person öffentlich gepostet hast kann dir eigentlich nichts passieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten