Frage von helen97, 72

Insolvenzverfahren: Habe ich als Aushilfe trotzdem Anspruch auf Lohn?

Hallo, Ich arbeiteseit 3 Jahren in einem Lebensmittelladen als Aushilfe neben der Schule.Unser Arbeitgeber hat uns nun einvernehmlich über seine Insolvenz aufgeklärt und erklärt, dass es sich nun um ein Vorverfahren handelt. Genaueres ist mir leider nicht bekannt, jedoch wird der Laden zum Monatsende schliessen. Allerdings habe ch so kurzfristig nicht due Möglichkeit mich neu zu bewerben, sodass ich im nächsten Arbeit kein Arbeutsverhaltnis mehr habe. Ist das so rechtens oder habe ich trotzdem Anspruch auf meinen Lohn von 450 €, obwohl ch die nötigen Arbeitsstunden aufgrund der Ladenschliessuung nicht erbringen kann? Liebe grüße und danke fur die hilfe :-)

Antwort
von pn551, 47

Bei der Verteilung der Vermögensmasse werden Löhne immer als erstes berücksichtigt. Danach erst kommen die Gläubiger an die Reihe. Es sei, es ist gar nichts mehr vorhanden, dann gibt es leider nichts mehr.

Antwort
von Lunashine, 40

Es ist egal, ob Du Azubi, Aushilfe oder Festangestellter bist, Du hast Anspruch auf die GEARBEITETEN Stunden. Nicht jedoch auf 450 € obwohl Du nicht gearbeitet hast. Denn wenn der Betrieb nicht pleite wäre, würdest Du auch nur das bezahlt bekommen, was Du tatsächlich gearbeitet hast

Antwort
von Aliha, 42

Du hast Anspruch auf Entlohnung der Stunden die du gearbeitet hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten