Frage von 27Selina27, 25

Inwieweit ist die Beschaffung eine Investitionsentscheidung?

Hallo :)

Ich muss die oben genannte Frage zur Personalbeschaffung beantworten. Leider finde ich gar nichts dazu. Hat jemand eventuell eine gut verständliche Antwort dazu ?

Antwort
von Pucky99, 16
Investition

, lateinisch

„investire“

(„einkleiden“) auch

Kapitalanlage

, ist in der privaten Finanzplanung (dort auch

Geldanlage

) und der Betriebswirtschaftslehre nach Wöhe die Verwendung finanzieller Mittel, um damit Privatvermögen durch Erträge zu vermehren und als Teil von Geschäftsprozessen, um die Gewinne eines Unternehmens zu steigern.

ergo Personal wird bezahlt um Wertschöpfend zu sein. Die Frage ist also ob eine bestimmte Stelle besetzt zum Wertezuwachs beiträgt und ob der Erlös höher ist als die Personalkosten. Dies ist allerdings sehr vereinfacht dargestellt.

Antwort
von Joker3005, 15

Die Frage klärt sich doch von selbst... bei der Beschaffung (von Personal) investiere ich Geld (in dem Fall Lohn/Gehalt) und die Frage ist, ob die Investition rechnerisch lohnt

Kommentar von Marcel89GE ,

Nicht nur Lohn und Gehalt (aktuell) auch zukünftig. Risiko in Form von Krankheit, Schwangerschaft.

Dazu die Kosten der Einarbeitung. Der Urlaubsvertretung. Generell Kosten für Personal. Büroeinrichtung, Softwarelizenzen, Toiletteneinbau (Behindertengerecht ggf), Fluchtwege, Lohnnebenkosten.

Das alles muss geringer sein als die Leistung die der Arbeitnehmer bringt.

Kommentar von FORTBILDUNG24 ,

Wir nehmen Faktor 1,7. Bedeutet z.B. Jahresgehalt Brutto 30 T€ = Kosten in der Investitionsrechnung 51 T€.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community