Frage von sweetybelle99, 134

Inwiefern war die RAF eine terroristische Gruppe?

Hallo. Ich hab nun vieles über Die Rote Armee Fraktion gelesen aber kann mir die Frage noch nicht wirklich beantworten ich muss ein Aufsatz darüber schreiben 5 Seiten. Falls ihr Idee habt was ich alles schreiben könnte bitte Helfen. Und natürlich auch wenn ihr mir bei der Frage helfen könntet

Antwort
von Sophienrose, 54

Ich verstehe deine Anfrage auch nicht so ganz. Wenn du viel gelesen hast, dann musst du es doch wissen....

Sie haben Bomben gelegt, Menschen gekidnappt und umgebracht. Sie haben versucht den Staat zu erpressen... Terror eben.

Wie meinst du das? Was ich alles schreiben könnte. Einfach halt von den Anfängen, Baader und Enslin, über die dritten Generation, bis hin zur Auflösung.

Kommentar von sweetybelle99 ,

Naja inwiefern waren sie  eine terroristische gruppe? Es kann ja sein dass die eig gar nicht terroristen werden wollten. wieso und was hat sie dazu gemacht? Also ich soll halt kein normalen text schreiben sondern hinterfragen und kritisch sein und nicht über die raf schreiben  also schon aber halt um diese frage soll es gehn unf ich verstehe es halt nicht ganz inwiefern sie nun jz war. Abgesehn davon dass sie getötet haben ect.. 

Kommentar von Sophienrose ,

Meiner Meinung nach hatten sie gar keinen so schlechten Ansatz. Sie wollten mehr Gerechtigkeit. Sie hatten die Autorität des Staates, bzw. der Staatsgewalt satt. Vor allem waren sie auch gegen die Reichen und Mächtigen.

Unter anderem natürlich Axel Springer, bzw. der Verlag. Die Zeitschriften haben die Meinung der Leser in eine gewisse Ecke gedrängt.

Wer will denn wirklich ein Terrorist werden... Wie sie am Ende dazu wurden, kann dir wohl kaum einer (mit 100% Sicherheit) erklären. Sie dachte einfach, die Umstände verlangen eine härtere Gangart.

Nimm zB Ulrike Meinhof: Sie wollte damals Gerechtigkeit und hat dafür geschrieben (als Journalistin), dann hat sie Baader befreit und musste in den Untergrund gehen...

Oder Christian Klar (glaub er war es) der wollte früher nicht zur Bundeswehr, weil er meinte es gibt keinen Grund, warum er einen Menschen verletzen sollte.... Später hat er selbst gemordet.

Ich glaube, viele dachte einfach, dass sie Gutes tun und irgendwann sind sie aber zu weit gegangen.

Antwort
von wilees, 45

Geh in die ZDF Mediathek und ruf Dir die Sendungen -

Die Geschichte der RAF 1 - 6  auf und schau sie Dir an.

Sie wurden gerade am 01.u.02.05. wieder ausgestrahlt.


Kommentar von Sarraaaahhhh ,

Die RAF hat sich ja quasi aus der Studentenbewegung herauskristallisiert. Die Studenten haben friedlich demonstriert, bis zu dem Tag, an dem Rudi Dutschke angeschossen wurde, danach kam es zu den Osterunruhen und da wurde erstmal Gewalt angewendet (durch brennende Autos und Fensterscheiben die zerschlagen wurden) Ende 1978 hat sich so eine Katerstimmung breit gemacht, die Notstandgesetze sind beschlossen worden (Angst vor einem neuen Ermächtigungsgesetzt wie bei Hitler) Fritz Teufel wurde mit 148 Tagen bestraft, weil er Landsfriedenbruch und einen Stein geworfen hat - im Gegenzug wurde der Mörser von Benno Ohnesorg Karl Heinz Kurras (Polizist) nach nicht mal einem Tag aus der U-Haft entlassen, Der persische Schah zählte als Staatsbesuch, obwohl er rein gar nichts mit Demokratie am Hut hatte- dazu bringt er sich seinen eigenen "schlägertrupp" mit und die deutsche Polizei, die unter rechtsstaatlichen Maximen steht greift ebenfalls nicht ein- dann Kurt Kiesinger früheres NSDAP-Mitglied am Führungskopf..man hat versucht gegen all die Konflikte friedlichen vorzugehen, dafür gab es die Kommune 1 oder den sozialistischen Deutschen Studentenbund (in dem auch die RAF-Mitglieder vorher aktiv waren, zumindest viele) aber nachdem man feststellte, damit nicht weiter zu kommen, da haben sich kleine militante Gruppen gebildet wie z.b. Die Bewegung 2. Juni (nach dem Todestag von Benno Ohnesorg) oder auch die RAF

Antwort
von nikfreit, 41

Inwiefern war die RAF eine terroristische Gruppe?

Urteile selbst.

Definition Terrorismus:

Anwendung von Terror zur Einschüchterung von Personengruppen und zur Durchsetzung bestimmter (politischer) Ziele.

Die Opfer der RAF:

http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/geschichte-der-raf/49319/die-na...

Mythen der RAF:

http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/geschichte-der-raf/49223/mythen...

Wenn man sich wirklich umfassend mit dem Thema beschäftigt, darf man die Rolle der Geheimdienste nicht ignorieren:

Die Rolle der Geheimdienste:

http://www.hintergrund.de/20090903484/globales/terrorismus/der-fall-verena-becke...

http://www.heise.de/tp/artikel/31/31917/1.html

http://www.taz.de/!5159059/

Kommentar von DanielNord02 ,

DH für die guten Links.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community