Frage von DerLoddaR1, 69

Inwiefern sind (Asperger) Autisten von Daten (Geschichts/Geburtsdaten usw.) fasziniert?

Hallo. Die Frage ist besonders an Asperger-Autisten gerichtet. Wie interessieren sich Asperger für Daten bzw. was finden sie an ihnen so faszinierend? Ich erlebe es bei mir auch oft, dass ich viel und auch gerne über Geburtsdaten nachdenke und sie mir deshalb auch sehr gut merken kann. Heißt das, dass ich auch von solchen Daten fasziniert bin? Ich bin neurotypisch. Danke für Antworten im voraus, ich weiß die frage(n) ist nicht einfach ...

Antwort
von einfachichseinn, 30

Das ist genauso individuell, wie bei allen anderen Menschen auch.

Es gibt bestimmt eine ganze Reihe Menschen mit Autismus, die voll auf Zahlen, Daten usw abfahren.

Aber genauso gut gibt es auch eine ganze Reihe Menschen mit Autismus, die sich kein Stück dafür interessieren.

Antwort
von Bizepslegende, 38

Ich denke nicht, dass man die Gruppe der Asperger Autisten mit gewissen Stereotypen belegen kann (z.B. "die Interessieren sich alle für Daten"), aber man kann auch nicht abstreiten, dass sich einige Autisten für Daten interessieren, das nennt man dann "SI" (kurz für "Spezialinteresse").

Ich selbst hatte während meines Abis Geschichte als LK, weil ich mir Daten gut merken kann, und da ich es gut finde, bestimmte Ereignisse mit einer Zahl verknüpfen zu können, es schafft Ordnung in einer sonst so chaotischen und komplizierten Welt.

Antwort
von Shadowsoldier1, 6

Aspie hier:

Ich halte das für ein Klischee. Klar, Kalenderrechnen ist ganz lustig, aber ansonsten ziemlich nutzlos. Ich kann mir fast gar keine Daten merken. Ohne Kalender wüsste ich nicht mal die Geburtsdaten von Familienmitgliedern.

Antwort
von Ostsee1982, 30

Heißt das denn vielleicht auch, dass mein "Interesse" für Daten nicht wirklich was mit Autismus zu tun hat ? 

Nicht jeder Asperger Autist hat eine Zahlenaffinität und nicht jeder hat Spezialinteressen. Ich versteh nicht, warum manche denken, an einem Detail direkt eine Entwicklungsstörung festmachen zu können.

Antwort
von halbsowichtig, 26

Nur relativ wenige Asperger-Autisten haben Kalenderrechnen bzw. Geschichtsdaten als Spezialinteresse (SI).

Egal welches SI man hat, man lernt gern alles darüber und befasst sich ausgiebig damit. Das können Datümer sein, aber genauso auch z.B. Wissenschaften, Tiere oder Spiele. Interessiert man sich zufällig für Datümer, dann lernt man gern welche auswendig. Liebt man stattdessen Pferde, dann lernt man eher super reiten.

Außerdem sind Zahlen einfach hübsch. Viele empfinden sie als bunt oder freundlich (Stichwort: Synästhesie). Mit dieser Denkweise sind Merken und Rechnen herrlich lebendige, farbenfrohe Tätigkeiten, die man überall ausführen kann.

Ich suche im grauen Alltag gerne das System, sozusagen die Formel, hinter scheinbar zufällig auftretenden Zahlen und geometrischen Formen. Zusammenhänge, Muster und so weiter. Damit vertreibt mein Verstand sich die Zeit, während ich auf die Bahn warte oder einem öden Meeting folge. Es fühlt sich einfach lebendig an.

Antwort
von kiniro, 7

Ich interessiere mich vielmehr für Sprachen als für Geschichtszahlen.

Autisten haben - wie Nicht-Autisten - unterschiedliche Interessen und Vorlieben.

Antwort
von Labyrinth2015, 16

Hi,

ich bin Autistin, und mich interessieren geschichtliche Daten wirklich nicht besonders ;-). Ich habe aber wohl eine Begabung fürs Programmieren und "verstehe" (fremden) Code sehr leicht - das ist für mich u.U. leichter als einen Text/Buch zu lesen. Code hat was logisches, regelhaftes, und sogar irgendwie "schönes"/ästhetisches (naja, guter Code ;-))...ich weiß nicht, ob das ein ähnliches Phänomen ist.

Lg

Labyrinth

Antwort
von Nayes2020, 52

Meine vermutung:

daten sind etwas festes in einer für Autisten komplexen und verwirrten welt. an einem datum kann man nicht rückeln. sie erfodern keine emotionen oder interpretationen. sie erfodern nichtmal kontakt zu anderen Menschen.

1829 bleibt 1829 egal was ist

Kommentar von DerLoddaR1 ,

Ok danke.

Heißt das denn vielleicht auch, dass mein "Interesse" für Daten nicht wirklich was mit Autismus zu tun hat ? Weil für mich ist es egal, ob Daten nun was festes sind. Ich denke einfach trotzdem oft über sie nach. 

Kommentar von Nayes2020 ,

naja ein SI oder eine Begabung ist kein Indiz für Autismus.

es ist anders rum Autismus ist meist die Ursache für SI oder eine Begabung.

deswegen wirst du dich untersuchen lassen müssen um festzustellen ob du autist bist

Kommentar von DerLoddaR1 ,

Ich würde das bei mir nicht als Spezialinteresse bezeichnen. Es ist nicht so, dass ich mich damit lang auseinandersetze. Und ich sammel auch nicht mit anhaltender Begeisterung diese Daten. Ich finde nur dass Geburtsdaten etwas besonderes sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community