Frage von Rocker73, 116

Inwiefern macht man sich strafbar wenn man einer Frau das Kopftuch vom Kopf zieht?

Hallo, eins vorweg, natürlich finde ich das man soetwas nicht machen kann. Ich habe vor kurzer Zeit einen Film gesehen mit einer Lehrerin und einem Mädchen welches ein Kopftuch trägt. Irgendwann im Film reißt die Lehrerin dem Mächen das Kopftuch runter, das Mädchen sagt dann das sie die Lehrerin anzeigen würde. Nur was genau hat die Lehrerin gemacht was strafbar ist? Klar geht sowas nicht aber gegen was hat sie verstoßen? Ich weiß die Frage ist sehr speziell aber danke für alle ernstgemeinten Antworten! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xNeco, 116

Kopftücher werden durch religiöse Gründe getragen. Diese "speziellen Eigenschaften" wie Beispielsweise das Kopftuch nicht zu dulden oder zu verbieten geschweige denn es jemanden vom Kopf zu reißen verstößt gegen die allgemeine religiöse Freiheit. Ob vor Gericht die Lehrerin schuldig gesprochen wird Bin ich mir nicht 100% sicher, vermute aber schon.

Kommentar von Rocker73 ,

Ah, ok, klingt logisch. Danke für die Antwort!

LG

Kommentar von xNeco ,

kein Problem

Antwort
von Miramar1234, 57

Die Verletzung religiöser Gefühle könnte einen Straftatbestand erfüllen.Beleidigung.Vor jemandem auspucken....wäre die Mindestanforderung von einer Ehrverletzung.Andere Straftatbestände sind nicht erfüllt,es können also keine weiteren Straftaten von der Lehrerin begangen worden sein.Die Beleidigung wäre ausgeschlossen,wenn es einen Sachgrund,eine Schulregel z.B.gäbe,die ein Kopftuch tragen,also ein religiöses Symbol zur Schau zu stellen,für alle ! nach dem Gleichheitsgebot und Neutralitätsgebot untersagen würde.Diese Bewertung wiederum müßte dem Grundsatz der "Freien Religionsausübung" stand halten.Dies ist schwierig,da man von "Heimatreligionen" ausgehen kann,aber auch allumfassend von allen.Mehrheitlich wird das letztere vertreten.Es muß allerdings offen bleiben,weil diese Feststellung vor dem Verfassungsgericht nicht angenommen wurde.Da die Siegermächte das GG vorbereitet haben,als es die Problematik mit z.B.Muslimen nicht gab...könnte man beides begründen.

Antwort
von Kartoffelrudi, 79

Wenn die Hausordnung der Schule das Tragen von Kopfbedeckungen jeglicher Art untersagt, dann könnte man die Schülerin bei Missachtung disziplinell belangen und ggf. eine erzieherische Maßnahme ergreifen.

Eine Straftat liegt in diesem Falle nicht vor

Kommentar von Rocker73 ,

Ok auch dir danke für die Information.

LG

Antwort
von Sabrina2490, 60

Da liegen mehrere Fälle vor wie zb Sachbeschädigung falls das Kopftuch kaputt ist. Körperverletzung weil dem Mädchen eventuell auch Haare rausgerissen wurden oder viele haben auch Steckadeln im Kopftuch mit dem sie verletzt werden könnten.
Hab auch einem Fall gehört wo die Frau unter dem Kopftuch Ohrringe trug die ihr damit ausgerissen wurden. Wenn die Halskette auch abgerissen wird (Araberinnen tragen oft teure Goldketten darunter) kann das ziemlich teuer kommen die zu erstatten. Und natürlich das sie auch einen Zwang auf das Mädchen ausgeübt hat, man reißt niemanden ein Kleidungsstück herunter. Ist das zb in einer Schule verboten ein Kopftuch zu tragen kann man rechtlich dieses Mädchen höchstens von der Schule verweisen.
Diese Geschichte erinnert mich wieder an eine gewisse Zeit in Deutschland...

Kommentar von Rocker73 ,

Ja, jetzt wo du es sagst erinnere ich mich an etwas...

Danke auch dir für die Antwort!

LG

Antwort
von Daria700, 6

Strafbar dafür?Erlich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community