Frage von daniellejones, 270

Invisalign Schiene?

Hallo :) Also, ich war heute beim KFO und der hat mir gesagt das meine beiden Eckzähne wieder nach vorne gewandert sind (hatte schon mal eine KFO Behandlung) und hat mir die Invisalign Schiene empohlen. Wie viel das kosten würde, konnte er mir aber noch gar nicht sagen. Da es aber nur 6 Zähne im UK betrifft, meinte er, es würde nicht all zu teuer werden. Jetzt hab ich aber im Internet glesen das sich der Spaß auf bis zu 6000 Euro beläuft. Hat jemand damit Erfahrung? Bin jetzt 21. Der KFO meinte auch das ich um UK Anzeochen von Paradontose hätte und sich die Zähne auch in dem Zusammenhang verschoben haben könnten. Wäre das der Fall, würde die KK wohl einen Teil wieder übernehmen. Hat da vielleicht auch jemand Erfarhungen gesammelt?

mfg dani.

Expertenantwort
von Taddhaeus, Community-Experte für Zahnspange, 235

Üblicherweise zahlt die Krankenkasse bei Patienten über 18 nur noch, wenn eine kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombibehandlung notwendig ist. Eine Zweitbehandlung wird meistens gar nicht übernommen. Immerhin standen die Zähne mal gerade, und hätte man sie an ihrer neuen Stelle festgehalten (gleich hättest du den Retainer getragen), wären sie auch heute noch dort. Paradontosebehandlungen etc. zahlt die Kasse häufig auch nicht. Nachfragen kostet aber nichts, also nur zu.

Invisalign-Behandlungen sind schon nicht günstig. Das sind kieferorthopädische Behandlungen ja eh nicht. Umgerechnet auf die vielen Jahre gerade Zähne (hoffentlich mehrere Jahrzehnte) ist das aber schon vertretbar. Als Selbstzahler solltest du dir mindestens zwei Meinungen einholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community