Frage von Meyerlein9999, 15

Investitionsfrage; welche Maschine ist günstiger?

Hallo, hänge gerade etwas bei einer Frage im Bereich der Investition und zwar welche Maschine unter der Berücksichtigung eines kalk. Zins von 10% günstiger ist.

Maschine 1: 50000 € AHK, 10 Jahre ausreichend, jährliche Gewinne 8000 €

hier denke ich einfach nur Endwert oder: 50000+8000*(1,05^10-1)/0,05 sprich 150623,14 €

aber dann Machine 2 da hängt es:

Alternativ könnte 25.000 € in eine kl. Anlage investieren, Man geht aber davon aus, nach fünf Jahren eine zusätzliche Anlage zu ebenfalls 25.000 Euro erwerben zu müssen. In diesem Fall könnten zunächst jährlich 6.000 € Gewinne erwirtschaftet werden, mit der neuen Maschine steigt dies auf 10.000 € jährlich an.

Da weiß ich nicht genau wie ich weiterkomme. Wäre für Hilfen dankbar!

Antwort
von Askomat, 8

Du musst jetzt nur noch mit der Zeit multiplizieren. Maschine 1 erwirtschaftet 8000$ Gewinn pro Jahr und in zehn Jahren rechnerisch 80.000$.
Maschine Zwei erwirtschaftet in fünf Jahren (5x6000) 30.000 und mit Maschine 3 die dazugekauft werden muss weitere (5x10.000) 50.000, macht auch 80.000 in zehn Jahren an Gewinn. Bleibt zu bedenken das 25.000 davon wieder in Maschine 3 investiert wurden. Wenn allerdings schon 20 Jahre vergingen hätte Maschine1 160.000$ und Maschine2&3 zusammen 180.000$ erwirtschaftet. Rechnerisch ist diese Lösung langfristig also besser. In der Realität veralten diese Maschinen aber und niemand weiß was in zwanzig Jahren ist.

Antwort
von Tessa1984, 5

dein Problem ist, dass du reinvestitionen nicht mit einkalkulierst. viele maschinen sind nach 10 jahren veraltet, werden nicht mehr in ihrer bisherigen form benötigt, oder sind schlicht verschlissen!

lg, Tessa

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community