Frage von juwill, 67

Investiert ihr noch in Aktien?

Ich höre vermehrt Stimmen, die davon überzeugt sind, dass der Euro und Bargeld bald Geschichte sind. Auch ich habe diesbezüglich Befürchtungen.

Würde man jetzt in Aktien investieren, was wäre dann, wenn es durch eine Krise eine neue Währung gäbe (ggf elektronische Währung)? Wäre das Investment dann verloren oder würde es umgerechnet werden in die neue Währung? Was meint ihr?

Antwort
von Hardware02, 15

Selbstveständlich investiere ich in Aktien. In was denn sonst? Auf dem Konto gibt es keine Zinsen mehr. Und das mit Immobilien ist so eine Sache. Da ist das Problem, dass man für jede einzelne Immobilie einen fünf- bis sechsstelligen Betrag verfügbar haben miss, der nicht immer vorhanden ist. 

Gute Frage, was mit den Aktien passiert, wenn der Euro zusammenbricht. Das wüsste ich selbst gern. An sich sollten Aktien nach wie vor einen gewissen Wert behalten. Aber genau kann man es nicht wissen. 

Auch kann man nicht wissen, ob es nicht irgendeine Zwangsabgabe geben wird. 

Zusätzlich zur Investition in Aktien oder Immobilien gehört daher auch noch etwas anderes. Und zwar: Investiere in dich selbst. Wenn etwas an deinen Zähnen gemacht werden muss, dann schiebe es nicht auf die lange Bank, sondern lass es jetzt machen. Mach einen Selbstverteidigungskurs. Wenn dein Auto ersetzt werden muss, dann mach es jetzt. Wenn du ein neues Paar Schuhe brauchst, dann kauf sie jetzt. 

Das Geld ist nicht mehr sicher. Und die Inflation liegt auch nicht nur bei 2%, wie man uns glauben machen will. 

Antwort
von Traveller24, 25

Gerade bei solchen Befürchtungen sollte man in Aktien investieren. Denn mit einer Aktie gehört Dir ja ein Teil eines Unternehmens. Das bleibt bestehen, auch wenn morgen eine andere Währung eigeführt wird. Wenn Dir heute zum Beispiel die Hälfte einer KFZ-Werkstatt gehört und morgen der Euro abgeschafft wird, dann gehört dir Übermorgen ja immer noch die Hälfte der KFZ-Werkstatt. Ebenso ist es mit Aktien. Hinter der Aktie steht kein Geldbetrag, sondern der Anteil an einem Unternehmen. Dieser Anteil hat einen Wert. Ob man den jetzt in Euro, in Dollar, in Bitcoin oder in Kartoffeln misst, ist zweitrangig.

Antwort
von BrokerJohny, 16

Langfristige Anlagen mache ich schon ewig nicht mehr. Genauso wie ich jede Transaktion selber ausführe wenn was schief geht weiss ich wenigstens das ich es verbockt habe und nicht wer anderes.

Antwort
von GuenterLeipzig, 36

Die Investition in Aktien stellt eine Investition in Sachwerte dar.

Sie ist der beste Schutz gegen Inflation.

Dabei ist es unherheblich, welche Währungseinheit dahinter steht.

Eine "elektronische Währung" gibt es nicht.

Günter

Antwort
von WieButter, 13

Informier Dich doch mal über Edelmetall als Investition.

Antwort
von juliasiglesio, 39

Das wird dann umgerechnet, so wie bei DM und Euro. Wenn die ganzen Aktien durch sowas wertlos wären, würde die gesamte Wirtschaft daran zusammenbrechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community