Frage von jason21, 20

Investieren Wissenschaftler ihrer gesamte Zeit lernen?

Ich hab bermerkt , sie haben echt umfangreiches Wissen. Man braucht viel Zeit , um das zu erreichen

Antwort
von wictor, 9

Forschung ist ein Job wie jeder andere. Man braucht zwar gewisses Talent und Begeisterung für diesen Beruf, aber auch Wissenschaftler haben ganz normal "Feierabend".

Kommentar von rumar ,

Ich würde da doch gewisse Fragezeichen dahinter setzen. Mit der Formulierung "Job wie jeder andere" kann ich mich gar nicht anfreunden. Es sind auch andere "Jobs" nicht einfach miteinander vergleichbar.

Kommentar von wictor ,

Ich will damit nur sagen, dass die meisten Forscher an Universitäten oder in F&E Abteilungen von Unternehmen eingestellt sind und mehr oder weniger geregelte Arbeitszeiten haben. Natürlich nimmt man die Arbeit auch mal "mit nach Hause" und denkt unter der Dusche oder beim Frühstück über irgendwelche Problemstellungen nach. Aber sie sitzen nicht Tag und Nacht in irgendeinem Keller und führen 24/7 Experimente durch, so wie man es sich bei brillanten Erfindern wie Isaac Newton oder James Watt gerne ausmalt.

Antwort
von Tamtamy, 11

Natürlich investieren sie viel Zeit ins Lernen und Forschen.
Aber dass sie es ausschließlich tun, ist eher die Ausnahme.
Viele haben Familie und auch weitere Interessen als nur ihr Spezialfach.

Antwort
von rumar, 5

Naja, wer sich für ein Gebiet gründlich interessiert, ist eben auch bereit, für dessen Untersuchung viel Zeit zu investieren. In einem entsprechenden Studium wird man auch entsprechend gefordert. Trotzdem bleibt in der Regel aber auch noch Zeit dafür, sich gewissen anderen Interessen und auch der Entspannung zu widmen. Es kommt aber in nicht wenigen Fällen vor, dass etwa für ein Familienleben kaum Platz bleibt - wenigstens in den "intensiven" Jahren der Forschung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten