Frage von Mirasugarheart, 26

Introvertiertheit in der schule, menschenmassen?

Halll ihr lieben, In mancher hinsicht bin ich, würde ich sagen, eiin wenig inteovertiert. Ich habe manchmal einfach nicht die kraft/lust mich in meiner freizeit mit freunden zu treffen, weil ich mich zu erschöpft dafür fühle. Wenn ich dann aber zu hause bleibe, geht es mir gut und von dieser erschöpfung ist nichts mehr zu spüren. Ich vermute, dass diese erschöpfung gegenüber menschen in der schule ausgelöst wird, da ich manchmal auch keine kraft habe zur schule zu gehen. Diese schülermassen sind mir eigentlich zu viel..kann dieses erschöpftsein und dadurch die fehlende kraft freunde zu treffen in der schule ausgelöst werden? Macht das sinn? Spricht man dann von introvertiert?

Antwort
von winaina, 5

Angst vor Menschenmassen ist eine psychische Störung, viele Menschen haben dieses Problem.

Wenn man in diese Situation kommt fühlt man sich überrollt, überfordert und fühlt sich als würde man ersticken. Ich kenne das, man hat teilweise keine Kraft mehr rauszugehen. Aber das sollte man nicht tun, man muss sich immer wieder solchen Situationen stellen und ich würde dir raten psychologische Hilfe zu suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community