Frage von evildemoona, 38

Introversion und keinerlei Bedürfnis mehr nach Anerkennung von Gleichaltrigen . Normal?

Ist es normal ? Um es genauer zu beschreiben: ich war schon immer eine Aussenseiterin. Mir hat nie gefallen, was anderen in meinem Alter gefiel. Eine Zeit lang (mit ca 10 -14 Jahren) habe ich alles versucht um so beliebt wie möglich zu werden. Unwissend dessen, dass es sowieso keinen Zweck hat. Ich habe immer versucht den anderen zu gefallen. Doch dabei musste ich mich ständig verstellen und gefiel mir selbst nie...Mittlerweile gefalle ich mir mit meinem Style und meiner Lebenseinstellung und bin zufrieden mit mir. Einen deutlichen Unterschied habe ich gespührt und zwar: Damals habe ich mir gehasst. Ich war nervös als Leute mot mir sprachen, aus Angst etwas falsches zu sagen...wer hätte wissen können was sie von mir bloß gedacht hätten ?! ..Heute bin ich 17 und verspüre innere Ruhe, harmonie und vorallem Zufriedenheit. Denn ich gefalle mir selber. Und es interessiert mich kein Stück was andere von mir halten. Ich will keine Anerkennung mehr von Gleichaltrigen die immer noch versuchen so "cool" wie möglich zu sein. sie tun viele Dinge die meiner Meinung nach einfach absurd sind. Ich möchte mich ungern mit ihnen abgeben und bin froh eine Außenseiterin zu sein. Zuhause chill ich einfach & schaue Serien, animes, zocke oder höre Musik (die MIR gefällt). Und wisst ihr was? Das tut gut ! Verdammt gut... meine Depression habe ich dadurch auch größtenteils überwinden können. Selbstbewusster und sicherer bin ich auch geworden. Ich war noch nie so die super soziale...ich werde nichts daran ändern wollen, ganz gleich wie unnormal ihr das finden mögt- und zwar weil es mich glücklich macht anders zu sein-...aber dennoch interessiert mich eure Meinung dazu.

Antwort
von BadYman, 18

Ganz Ehrlich. Ich find das wirklich toll dass du das von selber gecheckt hast. 

Das ist es echt nicht Wert.

Mit Sozial hat das rein gar nichts zu tun das wirst du noch sehr schnell lernen. Du hast es geschaft nicht in die assoziale schiene zu gelangen. 

Aus dein Text heraus erkenne ich das du auch wie andere deine Sorgen teilst und formulieren kannst. Und auch wenn du es nicht könntest. Du hast hier einen super Schritt gezeigt den du gemacht hast. 

Das dich diese Blödköpfe echt dazu gebracht haben zu glauben das du introvertiert bist tut mir so leid. Umso mehr bestätige ich dir deine Entscheidung. 

Schade das sich solche konstellationen manchmal entwickeln das man glaubt man wäre introventiert. Bitte glaube mir. Wenn du dich im richtigen "Teich" befindest ist das ganz sicher nicht mehr so. 

Ich kann dir das jetzt und hier Beweißen. 

Was waren denn die Interessen von diesen Leuten? ... Waren es Interessen die auf nicht gemeinsamer neugier zurück schließen lassen? Das ist keinesfalls deine Schuld!

Kein Mensch sollte glauben weniger Wert zu sein bloß weil er sich für wesentlichere Dinge im Leben interessiert!

Glaub mir das Leben bietet so viel mehr. Mach deinen Weg den du dir vorgenommen hast. Die anderen landen mit ihrer Philosophie irgend wann in einer Sack Gasse.

Und es gibt genug Leute die dein Glück teilen wollen.

Also sag niemals. Niemaaals mehr im Leben das du weniger Wert bist wie irgendwas anderes!

Denn das bist du nicht!

Viel Glück auf deine Zukunft! LG

Antwort
von onlinejulz, 15

Ja... kenne ich nur zu gut, außer das mit der Depression. Ich war auch in der Situation so wie du dass ich verstanden hab das man auch ohne Freunde und ohne viel Freizeitaktivitäten außer PC/Internet  zu frieden sein kann. Aber so mehr Zeit vergeht desto mehr wünscht du dir jemanden zum Reden also richtige Freunde mit denen du über alles reden kannst, über deine Probleme, Wünsche etc. und nicht nur Oberflächiger shit wie mit den Bekanntschaften von Schule/Klasse. Und indem ich nur wenig unternehme, kann ich auch nicht richtige Freunde treffen, außer natürlich Online die eh immer auf der anderen Seite von Deutschland leben. Bin auch erst 17, deswegen mag das nicht richtig oder falsch sein, aber meine Meinung ist dass man eine gewisse Balance für sich selber finden muss. Wie viel Sozialeaktivitäten will ich und BRAUCH ich und wie viel kann ich alleine rumhängen. Der Mensch ist ein soziales Wesen und zuviel allein sein schadet einem nur selber in Langzeit. Ich spreche aus Erfahrung. Viel Glück deinen Weg zu finden, egal wo er hinführt :)

Antwort
von McFatty, 12

erstmal will ich sagen das was du erreicht hast wirklich super von dir! manche Menschen brauchen meistens hilfe um dadurch zukommen aber du hast etwas geschafft was die meisten nicht schaffen würden und dadurch bist du noch stärker geworden als du vorher warst! Respekt muss ich dir sagen was du bis jetzt geschafft hast.

du kannst zu dir auch selbst sagen das du selber etwas geschafft hast und jetzt weiter gehen kannst. Weiter zu deinen Ziel was du erreichen möchtest. 

Meine meinung ist einfach das du es Gut hinbekommen hast mit deinem problem, ich habe schon viele fragen mit depressionen hier geantwortet die meistens halbromane waren nur so konnten sie sich wieder auf das konzentrieren was sie sich konzentrieren wollten. aber du hast es mit deine eigene händen herausgeschafft! 

was ich dir nur noch weitergeben könnte ist...mach weiter so wie du es bis jetzt gemacht hast. Rock das Ganze und niemals aufgeben! auch wenn du runterfällst, es ist noch keine Niederlage sollange du nicht aufgeben hast! Also sei du selbst! und sei jetzt stolz auf dich was du bis jetzt erreicht hast :-)

Mit Freundlichen Grüßen ^^

Antwort
von Tueri, 38

Deine Situation kommt mir seltsam bekannt vor. Das könnte fast ich sein. 

Ich gratuliere dir. Dass du dich auf dich selbst konzentrierst und das tust und bist, wie du eben bist, ist das normalste auf der Welt. Und Leute, die dich mögen, nur weil du cool bist, lassen dich hängen, wenn du Hilfe brauchst.  Jetzt, wo ich auch zu meinem Ich, zu meinen Vorlieben und Eigenheiten, stehe, habe ich Freunde gefunden, nicht viele, aber dafür immer da, wenn ich sie brauche. Ich kann meine Freunde um ein Uhr in der Früh anrufen und mich bei ihr ausheulen. 

Glückwunsch, nochmal. Ich wünsch dir ein schönes Leben mit deinem wirklichen Selbst.

Antwort
von freenet, 27

Guter Beitrag. Gute Einstellung, aber achte darauf, dass Du Dich nicht verrennst.

Antwort
von Feldspatz, 12

Ist doch toll, wenn du so einen Weg gefunden hast, der im Moment für dich stimmt und dir Ruhe gibt. Wieso willst du dich denn mit anderen Meinungen rumschlagen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community