Frage von aquax052, 254

Intimrasur richtig vorgehen?

Ich frage im Namen meiner Freundin es geht um folgendes: Bei ihr gibt es Probleme was die Intimrasur betrifft. Sie beschreibt es als schmerzhaft und extremst anangenehm. Hat irgendjemand Tipps wie man es richtig macht bzw Kosmetikprodukte welche die Prozedur unterstützen würden ? Sie wäre für hilfreiche Tipps sehr dankbar! Eventuell auch mit Links für gewisse Produkte oder Websites die weiterhelfen. Danke im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pollmd19, 101

Nun, wie schon einige sagten, ist Sugaring eher zu empfehlen. Wenn sie aber unbedingt rasieren will, folgendes:

Ab in die Wanne, dass die Haut einmal etwas aufweichen kann. Bei trockener Haut kann die Rasur nur kratzen und schmerzen, auch angefeuchtete Haut reicht im Intimbereich nicht wirklich aus.

Danach wird Rasierschaum aufgetragen, eher ein nicht-reizender, denn, man weiß nie, wo der Schaum hin kann (Danke, Erdanziehungskraft!).
Als nächstes, schön zärtlich rasieren, aber NICHT gegen die Haarwuchsrichtung, immer mit ihr, denn im Intimbereich ist die Haut sehr empfindlich, es könnte zu Hautreizungen kommen.

Auch nicht zu viel Druck, besser 5x an derselben Stelle zärtlich rasieren, als alles mit einem Mal 'loszuwerden' (-> Hautreizung).

Nach der Rasur unbedingt kühl bis kalt abspülen, sodass sich die Poren wieder schließen und weitere Hautreizungen vermieden werden. Zum Abschluss kann noch Babyöl oder ähnliches pflegendes aufgetragen werden.

Allerdings würde ich auch eher zu Sugaring raten.

Ich hoffe, ich konnte helfen. :)

Kommentar von aquax052 ,

Das ist mal eine angemessene Antwort, danke!! Welchen Rasierschaum empfehlen Sie und welches Babyöl?

Kommentar von pollmd19 ,

Nichts zu danken. Kannst ruhig du zu mir sagen. Rasierschaum? Eher etwas seeehr pH-Neutrales&hautverträgliches. Beim Öl würde ich weder zum billigsten noch zum teuersten Pflegeöl greifen, aber Marken/Produkte kann ich dir keine nennen, die Rasier-Anleitung hab ich von meiner Freundin (die sich mittlerweile auch sugart). :D

Kommentar von miriamkelzer ,

Um einen guten Schaum und ein gutes Öl zu finden könnte deine Freundin codecheck runterladen. Diese App entlarvt geheime reizstoffe

Kommentar von aquax052 ,

herzlichen Dank ! Wir haben uns jetzt weiter informiert und sie greift vermutlich auf die sugaring Methode zu.

Kommentar von pollmd19 ,

Gute Entscheidung ;)

Kommentar von pollmd19 ,

Danke für den Stern.

Kommentar von aquax052 ,

Ist keine Frage verdient ! ;)

Antwort
von Widde1985, 20

Hallo aquax052, 

wenn deine Freundin nass rasiert, sollte sie nie auf den Rasierschaum verzichten! So kann der Rasierer besser über die Haut gleiten und es werden Schnittverletzungen vermieden. Wichtig ist es außerdem, den Rasierer nicht zu sehr auf die Haut zu drücken und immer in Haarwuchsrichtung zu rasieren. 

Aus persönlichen Erfahrungen, kann ich euch, als Alternative Sugaring empfehlen. Ich lasse dies in regelmäßigen Abständen bei einer Kosmetikerin machen. Hauptsächlich gehe ich zur Intimenthaarung hin. Beim Sugaring (Haarentfernung mit Zuckerpaste) wird das Haar samt seiner Wurzel in natürliche Haarwuchsrichtung entfernt! So können keine Haare abbrechen und später auch nicht einwachsen, was eine Pickelplage vermeidet! Da das Haar samt seiner Wurzel wird, bleibt die Haut auch für längere Zeit schön glatt! Zudem wachsen die neuen Haare nicht als Stoppeln nach, sondern sind dünner, feiner und heller! Anfangs hält das Ergebnis ca. zwei Wochen. Dann wachsen neue Haare nach, die dann ab einer Mindestlänge von ca. 0,3 cm (nach zwei weiteren Wochen) wieder entfernt werden können. Bei einer regelmäßigen Anwendung, vergrößern sich die Abstände und die Haut kann bis zu sechs Wochen  (Abstand zwischen zwei Behandlungen) lang schön glatt bleiben! Natürlich ist diese Art der Haarentfernung nicht gerade billig! Ich ziehe sie aber trotzdem der Rasur vor, da ich eine recht empfindliche Haut habe und über all die Jahre, durchs Rasieren, immer wieder Pickel, Rötungen und Ausschlag bekam. Seit ich mir die Haare mit der Zuckerpaste entfernen lasse, bin ich diese Sorgen nun los! 

Lg. Widde1985

Antwort
von miriamkelzer, 165

Gar nicht rasieren...
Ansonsten könnte sie mal sugaring versuchen. Es ziept zwar was (keine Schmerzen), aber danach hat man vier Wochen Ruhe. Rasieren empfinde ich auch als sehr unangenehm und es reizt viel zu sehr und tut weh. Wenn ich die Haare mal wegmachen will, dann benutze ich halt die zuckerpaste

Kommentar von aquax052 ,

Wie funktioniert das genau ?

Kommentar von miriamkelzer ,

Das ist so ne Paste (kann man easy selbst herstellen) und benutzt sie ähnlich wie Wachs. Die Technik kann man sich auf youtube mal angucken. Es tut kaum bis gar nicht weh und ich bin schon sehr empfindlich. Waxing empfinde ich als sehr unangenehm.

Kommentar von miriamkelzer ,

Gib einfach mal sugaring auf youtube ein. Bin durch das Video von mamiseelen darauf gekommen. Ich mein auch, dass ich ihr Rezept benutze. Kann leider gerade keine Links schicken

Kommentar von aquax052 ,

Dankeschön ich informiere mich

Antwort
von amiliii, 88

was für nen rasierer benutzt sie? und wie lang benutzt se die klinge schon? und ruhig mal mit der schere oder nem elektrischen rasierer bissl kürzen bevor man rasiert

Antwort
von annapoowila, 55

Nur ein kleiner Tipp: Babypuder nach dem rasieren benutzen👍

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community