Frage von ShenTeShuiTa, 275

Intimenthaarung Tipps?

Seit ein paar Tagen bin ich mit meinem Freund zusammen. Morgen werde ich bei ihm schlafen und ich habe das Gefühl, dass vielleicht was passieren könnte...

Nun ist es so, dass ich in letzter Zeit eher nicht sorgsam mit Intimenthaarung war, weil ich es einfach nur hasse (ich habe danach extreme Schmerzen, brennen, jucken). Habt ihr einen Tipp für mich was ich machen kann?

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, 44

Guten Morgen ShenTeShuiTa,

wenn du dich wirklich nur aufgrund des bevorstehenden Geschlechtsaktest rasieren möchtest halte ich das für eher kontraproduktiv. Sei dir darüber im Klaren das die natürliche Schambehaarung kein Makel ist. Mit einer normalen Intimhygiene kannst du auch deinen Spaß haben.

Zudem solltest du wissen das eine Rasur eine enorme Reizung deiner Haut im Intimbereich darstellt. Besonders dort ist man ohnehin meist empfindlicher. Der Sex stellt zudem eine weitere Reizung deines Intimbereiches dar. Beides in Verbindung könnte also durchaus schmerzhaft werden sofern du es nicht richtig anstellt. Auf der sicheren Seite ist man hier meist wenn du dich nicht direkt vor dem GV raiserst, am Tag zuvor sollte auch ausreichen.

Ich habe eine sehr empfindliche Haut im Intimbereich und daher wurde mir von meiner Frauenärztin die Deumavan Intimsalbe empfohlen (ohne Lavendel bitte!)

Sie schützt meine empfindliche Haut im Intimbereich vor Verletzungen und Reizungen. Durch kleine Risse in der Haut können sich Bakterien nämlich gut festsetzen. Diesem kann man durch die Salbe gut vorbeugen. Salbe immer vor und nach Reizung, Beanspruchung auftragen (Sex, Rasur,...)

Vor der Rasur und immer mal wieder wird mittels Peeling Handschuh (z.B. bei Amazon erhätllich) die übrigen Hautschuppen entfernt.

Dann dusche ich die Stelle, den Intimbereich mit reichlich warmen Wasser ab. So bereite ich die Haut ausgiebig auf die Rasur vor.

Ich rasiere mit Rasierschaum (ohne Duft, mit Aloe Vera, für Männer - weil billiger) und das zunächst in Wuchsrichtung. Manchmal belasse ich es schon dabei - wenn ich es aber gründlicher haben möchte gebe ich nocheinmal Rasierschaum drauf und rasiere den Rest - ganz vorsichtig.

Beim Rasieren sollte man zudem darauf achten, dass die Rasierklingen sehr scharf sind. Zwischendruch die Klinge immer abspülen um Haar- und Rasierschaumreste zu entfernen.

Nach dem Rasieren dusche ich den Intimbereich mit eiskalten Wasser ein paar Sekunden ab. So ziehen sich die Poren zusammen und es tut auch gut die betroffene Stelle zu kühlen.

Nach der Rasur im Intimbereich verwende ich das "Dr. Severin Women Original Body After Shave Balsam". Es ist etwas teurer aber jeden Cent wert meiner Meinung nach. Es kühlt echt erstaunlich gut. Es fühlt sich an als wäre der Bereich noch feucht, nass von dem Balsam dabei ist dieser schon längst getrocknet. Das ist eben der Kühleffekt. Rasierpickel sind damit bisher kein Thema - außer ich vergesse es mal.

Ist übrigens auch sehr ergiebig. Man braucht nur wenig davon.

Dann verwende ich auch noch Babypuder (ohne Duft!) - erst wenn das Balsam gut eingetrocknet ist - meist schon einige Zeit später. Danach fühlt es sich jedenfalls nicht mehr gereizt oder wund an.

Ansonsten wasche ich mich meist mit Wasser. Besondere Duschgele etc. sind nicht nötig und meist eher kontraproduktiv.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von GoodFella2306, 169

Es gibt zwei große Fehler die man machen kann. Zum einen gegen den Strich zu rasieren, also gegen die Wuchsrichtung. Das ist der größte Fehler überhaupt, weil dann Haare einwachsen können und dann kann es zu lästigen Pickeln kommen.

Der zweite Fehler ist, dass sich viele Menschen (vor allem Frauen, weil sie nach eigener Aussage zu faul sind) nur rasieren wenn es wirklich zu Sex kommen sollte. Wenn man sich nämlich regelmäßig täglich oder jeden zweiten Tag beim duschen rasiert, gewöhnt sich sehr schnell die Haut daran und man hat überhaupt keine Probleme mehr mit Pickelchen oder jucken.

Auf jeden Fall solltest du direkt nach dem Rasieren eine alkoholfreie Lotion auftragen

Antwort
von Widde1985, 38

Hallo ShenTeShuiTa,

wenn du dich nur wegen Sex (falls ihr welchen haben solltet) rasieren willst, würde ich dir vom rasieren abraten!

Eine Intimrasur sollte regelmäßig, jedoch höchsten dreimal in der Woche, durchgeführt werden, damit sich die Haut an die Rasur gewöhnen kann! 

Solltest du dich rasieren wollen, benötigst du folgende Dinge: Einen guten Nassrasierer mit austauschbaren und geschützten Klingen, in deinem Fall am besten einen Damenrasierer, Rasiergel oder -schaum und zur Nachbehandlung Babycreme.

Schäume deinen nassen Intimbereich mit dem Rasierschaum oder -gel (je nachdem wo für du dich entschieden hast) gründlich ein. Aufgrund deines Rasurproblems, ist es am besten, mit der Haarwuchsrichtung zu rasieren! Normalerweise wachsen die Haare von außen in den Intimbereich hinein und von oben nach unten. Drücke den Rasierer nicht zu fest auf die Haut auf, sondern lasse ihn eher darüber gleiten. Spüle die Rasierklingen regelmäßig aus, damit sie nicht verstopfen und nimm ggf. Rasierschaum nach. Nicht alle Härchen gehen bei einer einzigen Rasur weg! Gehe aber nicht zu oft über ein und die selbe Stelle, da du dich so schneller verletzen kannst! Willst du dich komplett rasieren, gehört die Pofalte dazu! Stelle dafür dein linkes Bein auf den Rand der Duschwanne und gehe etwas in  die Hocke. Ziehe nun mit deiner freien Hand die linke Pobacke weg, um die linke Seite zu rasieren. Rasiere auch dort in Haarwuchsrichtung. In der Regel wachsen die Haare an dieser Stelle von außen nach innen. Bist du mit der linken Seite fertig, wiederholst du das ganze mit der rechten Seite. Also: Rechtes Bein hochstellen, rechte Pobacke weg ziehen und in Haarwuchsrichtung rasieren. Bist du mit der kompletten Rasur fertig, braust du deinen Intimbereich mit kaltem Wasser gründlich ab! Dies mag zwar etwas schmerzen, verschließt jedoch die offenen Poren und vermindert so die Pickelbildung! Zum Schluss cremst du dich noch mit einer sanften, feuchtigkeitsspendender Lution ( z. B. Babycreme) ein. Dies ist wichtig, da deine Haut dringend Feuchtigkeit benötigt, weil sie durch das Wasser und die Rasur recht angegriffen wurde.

Gegen Jucken und andere Schmerzen, gibt es mehrere Möglichkeiten zur Vorbeugung. Benutze ein Gel, das Aloe Vera enthält. Der Pflanzenextrakt spendet ausreichend Feuchtigkeit und beruhigt die Haut. Ebenso effektiv kann ein Peeling sein.

Lg. Widde1985

Antwort
von Schneckly, 31

Also ich mache es immer regelmäßig unter der Dusche und hatte nur ganz zu Anfang mal leichte Pickel.

Wenn es sehr schön glatt weren soll, nur stutzen und dann Sugaring!

Antwort
von nnblm1, 92

Nicht enthaaren.

Wenns dir unangenehm ist und Schmerzen bereitet, dann lass es.

Ggf. kannst du auch einfach stutzen und nicht glatt rasieren - das reizt die Haut nicht so sehr...

Antwort
von H2Onrw, 22

weil ich es einfach nur hasse 

Dann lass es, du musst dich nicht rasieren, es alleine deine Entscheidung. Wichtig ist nur dass dein Intimbereich gepflegt ist. Ob du dich: 

  • intim komplett rasierst,
  • die Intimbehaarung nur stutzt oder
  • Naturwuchs lässt

ist ganz von deinem persönlichen Geschmack abhängig.

Vor einigen Jahren bestand der starke Trend zur kompletten Intimrasur, inzwischen sehe ich im Fitnessstudio, Sauna und Schwimmbad immer mehr - auch jüngere - die ihre Schamhaare nur noch kürzen oder einmal monatlich abrasieren und dann wieder für 4 Wochen wachsen lassen.

Antwort
von Matzko, 24

Eine Pickelbildung wirst du, vor allem zu Beginn nicht ganz ausschließen können. Das gelingt erst, wenn überhaupt, nach und nach, wenn sich die Haut an die Rasur gewöhnt hat. Ich empfehle dir folgende Dinge: Nimm für den Intimbereich, einen Damenrasierer mit Aloa Vera oder ähnliche pflegende Substanzen. Seife dich gut ein, rasiere gegen den Strich, straffe dabei deine Haut mit der anderen Hand, sieh dich aber vor, dass du dich nicht schneidest.

Vermeide hinterher unbedingt scharfe Substanzen wie Sprays oder Rasierwasser mit Alkohol. Es schließt zwar sofort die Poren, brennt aber sehr. Unbedingt notwendig ist das Einreiben der Haut nach der Rasur mit milden Mitteln. Sehr gut ist Babyöl oder Babypuder, auch milde Creme. Damit wird gleichzeitig einer Pickelbildung entgegengewirkt (allerdings nicht ganz ausgeschlossen). Von mal zu mal wird die Haut unempfindlicher und die Pickel verschwinden (eventuell).

Ich entferne meine Haare mit Haarentfernungscreme, mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen, man sich nicht schneiden kann und es keine Pickel gibt. Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt. Wenn ja, ist es eine super Alternative, die ich auf Grund eigener Erfahrungen sehr empfehlen kann. Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungscreme anwendet: es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden. Wenn man aber damit klar kommt und die Creme auch verträgt, dann ist es eine super Alternative gegenüber anderen Möglichkeiten.

Antwort
von Sjxkh4x3yx, 109

1)wenn beliebig, peele die betroffene Stelle davor, dass bereitet die Haut auf die Rasur vor

2) benutze Rasierschaum, Rasiergel, oder im Notfall auch normale Haarspülung

3)Nimm immer scharfe Klingen damit du die Haut nicht unnötig reizen muss

4)rasiere nie gegen den strich

5) trage nach dem rasieren babypuder auf, dass beruhigt dIe Haut

6) bach dem babypuder creme dich aufjedenfall mit einer Bodylotion ein

Dass sind jetzt ein paar Tipps, die mir sehr geholfen haben:)

Antwort
von Funnylarumda, 87

Ich vermute mal du rasierst. Ich hab das irgendwann aufgegeben, weil es mich genervt hat, das ständige Jucken etc. Ich trimm die Haare nur noch, dass sie eben kurz sind und rasier bloß die ,,äußere Kante".

Wenn du jedoch wirklich alles weg haben willst, verwende danach ne Creme, trimm die Haare vorher, damit sie für den Rasierer nicht zu lang sind und rasiere nicht gegen den Strich. 

Antwort
von nightwolf12345, 95

Nimm immer einen Frischen Rasierer und Rasiere nicht gegen den Strich, vielleicht machst du dir ein schönes Creme Bad und Rasierst dich dort. wenn du es Regelmäßig machst dann wirst du auch keine Probleme haben. Kenne das zu gut wenn ich mich Rasiere daher mache ich es genau so.

Antwort
von MancheAntwort, 87

versuch es mal mit Enthaarungscreme (z.B. Veet Sensitive).....

... ist schmerzfrei, funktioniert gut und hält länger vor, als eine Rasur...

das Einzige, worauf du aufpassen musst- es darf nicht genau in deine

Spalte gelangen !

Antwort
von JujuBxd, 85

Hatte das selbe Problem, hab im Internet gelesen das wenn man sich anstatt mit rasierschaum mit haarspülung rasiert man keine pickelchen oder ähnliches bekommt. Hab's ausprobiert und es funktioniert perfekt !:)

Antwort
von DasMonster01, 80

Also ich mache es immer so unter der dusche und mit dem Strich rasieren. Heißt nach unten

Antwort
von tobie1997, 79

Du solltest die Haare vielleicht nur stutzen und dann fragst du deinen Freund, ob es ihm so gefällt.

Es gibt durchaus auch Jungs oder Männer, die auf eine gepflegte Intimbehaarung stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten