Frage von leoquestiongoon, 60

Kann man den Nachweis erbringen für eine Intelligenzminderung durch Ernährungsmangel?

Hallo, es liegt die Vermutung nahe, dass ich durch einen Ernährungsmangel (vor 5 Monaten einen leichten Mangel nachgewiesen) einiges an meiner Intilligenz eingebüßt habe. Es geht nicht um eine komplette Verdummung. Es ist nur so, dass ich vorher Hochbegabt war, in Mathematik sogar noch mehr als Hochbegabt und seit rund 5 Monaten auf ein Leistungslevel leicht über dem Durchschnitt gesunken bin. Es wurde zwar ein MRT gemacht, aber die Ärtzte haben gemeint da wurde nichts gefunden. Aber man kann doch einen Schädigung durch Ernährungsmangel gar nicht nachweisen oder??? Welche nächsten Schritte kann ich tun

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von voayager, 34

Ich denke schon, dass ein Mangel an Vitamin B, sowie der von Eisen als auch Jod usw. das Hirn nicht so arbeiten läßt, dass es seinem speziellen Optimum entspricht. Als Ex-Hochbegabter hätte eine Fehlernährung garnicht stattfinden dürfen, so dass ich bezweifle, dass du je hochbegabt warst!

Schön für dich oder die Anderen hier, dass du mit deiner Frage für Heiterkeit Anlass gibst.

Antwort
von Ellen9, 53

Intelligenz hat, meiner Meinung nach, nichts mit Hochbegabung zu tun. Wenn du den Dingen auf den Grund und nicht aus dem Weg gehst, wirst du erkennen, was dazu geführt hat, dass du in Mathematik abgebaut hat. Das kann viele Faktoren haben, für die man nicht unbedingt einen Arzt zurate ziehen muß. Aufmerksamkeit ist vermutlich eher gefragt. LG

Antwort
von putzfee1, 29

Wenn es um diese Frage geht https://www.gutefrage.net/frage/b12-mangel-schaeden?foundIn=user-profile-questio... dann müsste deine Merkfähigkeit (nicht Intelligenz) mit der Normalisierung der B12-Zufuhr wieder auf einem normalen Level sein. Man wird nicht doof, nur weil man einen leichten Vitamin B12-Mangel hat, und die Beeinträchtigung der Merkfähigkeit ist reversibel. 

"Mehr als hochbegabt" geht übrigens nicht. Wer hat denn bei dir die Hochbegabung eigentlich festgestellt? Oder ist das lediglich deine eigene Einschätzung?

Antwort
von Havenari, 19

Ein solcher Nachweis wird nicht gelingen. Zunächst einmal müsste ja eindeutig festgestellt werden, dass sich an deiner Intelligenz tatsächlich etwas verändert hat - nachlassende schulische Leistungen in einem Fach sind dafür noch lange kein Nachweis. Der schwierigere Teil bestünde allerdings darin, eine Ursache auszumachen, wenn es denn tatsächlich zu einem Abfall gekommen ist - der könnte diverse Ursachen haben, zu denen möglicherweise eventuell vielleicht die Ernährung gehört.

Der nächste Schritt sollte darin bestehen, dich so zu ernähren, dass keine Mangelerscheinungen auftreten. Mathe üben wäre auch noch eine gute Idee ;-)

Antwort
von Schnoofy, 52

Da Du vermutlich für den Ernährungsmangel niemand anders als Dich selbst verantwortlich machen kannst dürfte auch der schwierige Nachweis eines dadurch entstandenen Intelligenzverlustes allenfalls im Dienste der Wissenschaft sein.

Dir persönlich bringt es jedoch gar nichts, da Du keine Schadensersatzforderungen gegen eine andere Person geltend machen kannst.

Antwort
von o0Happy0o, 47

Ich glaube nicht dass die Intelligenz gesunken ist, sondern dein Gehirn eher einfach auf Sparmodus oder damit beschäftigt ist, deinen Körper mit Nährstoffen zu versorgen, also dass dein Gehirn einfach zu "schwach" für die Höchstleistung ist.

Antwort
von sonnymurmel, 49

Vertraue den Ärzten.....

Dein  "Intilligenz-Abfall" kann auch andere Gründe haben ;-)

Antwort
von botanicus, 42

Wer hochbegabt ist, schreibt "nachweisen" nicht mit "ß" ... aber das nur am Rande. Ein "leichter Mangel" an egal was es ist führt unmöglich zu monatelang andauernden, messbaren Intelligenzverlusten. Das ist einfach Quatsch. Auch so etwas sollte ein durchschnittlich intelligenter mensch nicht verzapfen. Woher weißt Du von Deiner Hochbegabung? Vielleicht war das einfach eine Fehleinschätzung?

Was Du tun kannst? Normal leben, Dich normal ernähren und Dich nicht verrückt machen wegen "nur" überdurchschnittlichen Leistungen in Mathe.

Kommentar von Havenari ,

Hochbegabung bedeutet keineswegs, dass man eine perfekte Rechtschreibung beherrschen muss.

Antwort
von Herb3472, 51

Eine Intilligenzminderung ist sehr schwer nachzuweißen, in Deinem Fall ist sie aber doch sehr wahrscheinlich.

Antwort
von Ninombre, 60

Die Intilligenzminderung würde ich der Fragestellung nach auch als erwiesen sehen. Verklag die Ärzte und iss mehr Obst!

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung & Körper, 51

Als nächsten Schritt kannst Du mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-man-intelligend-und-lernfaehig-sein?fou...

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Übrigens wirkt sich auch Eisenmangel durch Konzentrationsstörungen oder Vergesslichkeit auf die Intelligenz aus. Genaueres dazu findest Du hier in meiner Antwort.

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Kommentar von bodyguardOO7 ,

Es wurde zwar ein MRT gemacht, aber die Ärtzte haben gemeint da wurde nichts gefunden. Aber man kann doch einen Schädigung durch Ernährungsmangel gar nicht nachweißen oder???

Vollkommen richtig erkannt - also kann die Intelligenzminderung nicht so stark sein - schliesslich ist bekannt dass auch Untersuchungen die so überflüssig wie ein Kropf sind nur durchgeführt werden um die teuren Geräte auszulasten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community