Frage von Rotschnabel, 28

Interpretation des EBITDA?

Hallo Zusammen,

die Kapitalmarktgurus unter euch sind sicher mit der Kennzahl EBITDA vertraut. Die Berechnung ist mir soweit klar, und auch was die Zahl laut Theorie aussagt, aber mir fehlt dabei die konkrete Nutzenstiftung, ich kann die Zahl irgendwie schlecht fassen. Ich wüsste zum Beispiel nicht, was es bedeutet wenn der EBITDA verschiedener Firmen derselben Branchen unterschiedlich hoch ist, außerdem dass die eine mehr Gewinn macht... Warum gibt es das EBITDA?

Hat jemand ein paar Beispiele oder kann die Kennzahl genauer erklären?

LG

Antwort
von Marcel89GE, 23

Def: (für andere Leser)
Das EBITDA ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, die eine Angabe
zur Rentabilität eines Unternehmens macht.
EBITDA ist die Abkürzung für englisch: earnings before interest, taxes,
depreciation and amortization. Das bedeutet „Gewinn vor Zinsen, Steuern,
Abschreibungen (SAV) und Abschreibungen (IVG) “


Diese genannten Bestandteile sind ja bekanntlich Dinge, die vom Gewinn normalerweise abgehen. Wie aber willst du dir dann vom schlussendlichen Gewinn einen Eindruck über die operative Stärke eines Unternehmen machen ?

Stell dir vor, ein Unternehmen baut eine Anlage für 100 Mio. Schreibt diese (völlig fiktiv jetzt für 20 Mio im Jahr ab). Eigentlich würde das Unternehmen, was toll arbeitet, 25 Mio Gewinn machen. Durch die Abschreibung (-20) sind es aber nur 5 Mio. Da denkt man doch als neutraler beobachter:

WAS NUR 5 MIO ??? ;)

Genauso verhält es sich bei Steuern oder Zinsen. Wenn ich für die Halle zusätzlich 5Mio Zinsen zahle, habe ich sogar am Ende eine 0.

WAS KEIN GEWINN?????

Dabei läuft das Geschäft super (25 Mio Überschuss), nur die Abschreibung und die Zinsen verhindern, dass ich Gewinne mache (und darauf noch Steuern zahlen muss)

Verständlich?

Kommentar von Rotschnabel ,

Super, vielen Dank!... Also geht es darum, die operative Betriebstätigkeit zu isolieren und losgelöst von anderen, möglicherweise verzerrenden Parametern zu betrachten... Ich ignoriere alles was nicht mit dem Kerngeschäft zusammenhängt. So ungefähr?

Kommentar von Marcel89GE ,

Das hast du völlig korrekt zusammengefasst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community