Frage von fe22st, 48

Internetzugang als Untermieter?

Guten Tag liebe Gemeinde,

seit Beginn diesen Monats bin ich als Untermieter wohnhaft und habe ein Zimmer zur Verfügung. In meinem Untermietvertrag wird aufgelistet, dass ich selbst 10€ pro Monat für die Internetnutzung bezahlen muss.

Die Mieterin der Wohnung hat mir aber ein Gastzugang eingerichtet und meine Option Streamen zu können gesperrt. Ich nutze Netflix und Amazon Prime zum Streamen, bezahle folglich auch jeden Monat für diese Nutzung.

Muss meine Vermieterin, mir den Zugang gewähren? Also den Filter ausschalten. Und ist es überhaupt rechtens, wenn ich die hälfte der Kosten für das Internet bezahlen muss und nur einen Gastzugang habe, mit weniger Geschwindigkeit und einem aktivierten Filter in der Fritzbox?

Hoffe ihr habt Erfahrung und könnt mir helfen.

Antwort
von MarcelWerner, 14

Das darf sie definitiv nicht. Sprich doch mal freundlich mit ihr darüber. Alternativ hol dir ein Surfstick mit Datenflat: http://www.vergleich-surfstick.de/flatrate-vergleich/ die Preise sind mittlerweile so günstig wie du siehst.

Antwort
von Floppy1975123, 30

naja - Ich denk mal ... Sie lässt sich die Hälfte bezahlen und hat aber auch Angst , das Du eventuell Mist baust und Sie dadurch Ärger bekommt. Für 10 Euro bekommst du aber auch schon bei 1&1 n Surfstick mit 4 oder 5 GB Datenvolumen . Der reicht auch zum streamen.

Antwort
von Vyled, 31

Grundsätzlich gewährt deine Vermieterin dir ja den Zugang zum Internet. 
Je nachdem was Ihr ausgemacht habt, passt es also schon. 

Wenn im Vertrag steht, du kriegst Internet, dann hast du es ja erstmal. 
Du solltest mal drüber sprechen, was für Geschwindigkeiten du erhälst etc. 

Und wie gesagt, wenn ihr das nicht passt, würde ich mir eigenes Internet holen und die 10 € sparen.

Antwort
von SMann81, 20

Das geht natürlich nicht. Rede doch nochmal mit deiner Vermieterin. Alternativ müsstest du von den 10€ zurücktreten und dir selber Internet besorgen, ggf. über einen Surfstick. Die Datenflats sind ja schon immer günstiger.

Antwort
von alarm67, 13

Was die Kosten angeht, in Deutschland besteht Vertragsfreiheit! Und wenn Du den Vertrag so angenommen/unterschrieben hast, ja dann ist das so auch rechtens und Du zahlst!

Aber die eingeschränkte Nutzung würde ich nicht hinnehmen! Hier würde ich das Gespräch mit der Hauptmieterin suchen. Wenn Du schon zahlst, fordere dann auch einen uneingeschränkt nutzbaren Zugang! Das musst Du dir nicht gefallen lassen!

Antwort
von PhinHemmer, 9

Ein gutes Gespräch sollte da Wunder bewirken, warum verwehrt sie dir das denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten