Frage von dergedenkliche, 155

Internetseiten für Geschichte, Archäologie, Physik, Rhetorik,...?

Ich heiße dich willkommen, mir zu antworten

Ich bin auf der Suche nach Websiten um mehr über Geschichte zu lernen, egal was, auch Geschichte des Orients und Amerikas, genauso wie für Archäologie, was ja aneinander anknüpft. Allerdings wären auch Seiten über Physik nett, noch mehr aber Rhetorik

Herzlichen Dank, der der gedenkt l(s)ich zu nennen

Antwort
von AffeAhoi, 64

Dass sich die Leute immer so aufregen müssen, wenn jemand google nicht nutzt. Dann antwortet man halt nicht... Das kostet weniger Zeit als hier einen Roman darüber zu verfassen, dass eine Frage "unverschämt" ist..
V.a. finde ich es völlig verständlich, wenn man sich Seiten empfehlen lassen will, die sich bei anderen Personen bereits bewährt haben und keine Lust hat sich ewig durch sinnlosen Kram zu klicken....

Doch nun zum Thema:
zumindest was Geschichte angeht kann ich dir eine Seite sehr ans Herz legen: Das Lebendige Museum Online: https://www.dhm.de/lemo/

Hier finden sich nach kurzer Suche oft sehr detailreiche und tiefgründige Informationen. Aber man kann durch viele Zeittafeln und zusammenfassende Texte auch einen groben Überblick über die deutsche Geschichte erhalten.

Ansonsten muss ich einem meiner Vorredner natürlich Recht geben: Bücher und Originalquellen sind i.d.R. die besten Lehrmittel.

Was Physik angeht bin ich zwar nicht so bewandert, weiß aber, dass die Seite leifiphysik.de für viele Physiklehrer das nonplusultra darstellt.

Kommentar von Tanzistleben ,

Erstens regt sich hier niemand auf 

Zweitens hat niemand etwas dagegen, wenn sich jemand Seiten zu einem bestimmten Thema, zusätzlich zu bereits geleisteten Recherchen, empfehlen lassen will. Sich aber zurückzulehnen und darauf zu warten, dass andere Leute gleich zu mehreren, sehr vielschichtigen Themen die Basis-Recherchearbeit übernehmen, IST unverschämt. 

Drittens schauen Romane bzw. ausführliche Antworten anders aus und ich kann mich nicht erinnern, dich gefragt zu haben, womit ich meine Zeit verbringen soll.

Mit meiner Meinung scheine ich, wenn du die Zustimmung beachtest, nicht so falsch zu liegen. Auf deine Belehrungen bin ich jedenfalls nicht besonders neugierig und habe auch nicht darum gebeten. 

Kommentar von paulklaus ,

...alles eine Sache der subjektiven Wahrnehmung...!

pk

Kommentar von dergedenkliche ,

Danke Paulklaus für die Antwort, die Seite(n) wirken auf dem Ersten Blick sehr geeignet und gut :D

Ich hatte auch schon eine sachlich korrekte Antwort geschrieben, die dann aber  als zu vulgär abgestempelt wurde, dass ich sie einfach behalten habe, per PN kann ich die natürlich "kund" geben.

Zu Tanzistleben wenn es darum ginge, erst belehrt zu werden, wenn man es kennzeichnet, sähe es mit der Menschheit anders aus, nämlich schlimmer. Außerdem sollte man immer offen sein, gerade für Meinung, die das Gegenteil behaupten; meiner Meinung nach. 

Ich wollte mich keines Falls zurücklehnen, zumal ich währenddessen online Vorlesung mir anhörte. Breitgefächert war die Frage, weil ich nicht einzelnd fragen wollte und somit auch Leute abgreifen konnte, die von einem Gebiet Ahnung haben und mir aus dem Stand eine Antwort geben können ohne dass die extra Recherchearbeit machen müssen!

Antwort
von LiloB, 40

Leider zu viele Fragen , um sie in Büchern beantwortet zu bekommen. Darum also - wie erfreulich und hilfreich - im Internet. Aber stimmt, es setzt voraus, daß man weiß, wonach man fragen sollte. Darum ist es durchaus hilfreich, hier nach den im Alphabet bereits vorgegebenen Themen Ausschau zu halten.Und sich dann aufgrund der einzelnen, überwiegend sehr guten Antworten schlau zu lesen. So mache ich es seit Jahren, bin alt wie `ne Kuh und lern immer was dazu. Bücher gönne ich mir dann, wenn ein Gebiet sich als besonders interessant erweist - und ich in Ruhe noch einmal nachlesen möchte. Hier stelle ich oft fest, daß als Einstieg alle Arten von Schülerhilfe gut sind,- dann auf Querverweise achten - und weiterlesen - und weiterlesen - und ....  etc. und das über Jahre. Solange, wie Kopf und Augen mitspielen - also,-Du hast noch Zeit - und wirst hier auch gute Hilfe bekommen. Nur, dann muß die Frage schon ein wenig spezieller werden.

Antwort
von paulklaus, 64

Moin allerseits !

Ich bin sichtlich irritiert !!

Wer meine Beiträge seit diversen Jahren kennt, weiß, dass ich begründet grundsätzlich gegen irgendwelche Internet-links bin und stattdessen gebetsmühlenartig (ich zitiere jetzt mich selbst !) "auf diese altmodischen viereckigen Dinger verweise, die sich Bücher nennen".

Ich kann aus besagtem Grunde auch keine Empfehlungen dem Fragenden geben; dessen ungeachtet könnte ich aber -zig Buch-Titel zu Geschichte / Archäologie UND Rhetorik angeben, weil diese u.a. meine "Spezial-Gebiete" sind.

Warum bin ich irritiert ?! Ich bin arg verwundert darüber, DASS und WIE ein hier höflich-freundlich Anfragender von diversen Antwortenden ziemlich burschikos und in überheblicher Art abgekanzelt wird. Punkt.

pk

Kommentar von dergedenkliche ,

Natürlich bin ich an Bücher interessiert, nur habe ich schon viel auf dem Nachttisch. Gerne darfst du mir ein bis zwei empfehlen.
Ich bin auf den Gebieten jetzt auch kein Neuling, gerade Geschichte, aber es gibt halt so eine Fülle an Internetseiten, dass, um die richtigen zu finden, es Tage kosten würde.
:D

Kommentar von paulklaus ,

Hallo !

Danke für das Kompliment und anderes Lob !

Für meine Bücher-Empfehlungen müsstest du dir erstmal - ich fürchte - ca. 10 - 20 weitere deiner Nachttische anschaffen , - )) .!!

Ein bis zwei darf ich dir empfehlen ?! Wie, bitte schön, soll ich DA selektieren ?! Über Archäologie habe ich an die zweihundert Werke, darunter diverse Wälzer, ca. 50 Bücher zur Welt-, bzw. europäischen, bzw. deutschen Geschichte, zur Rhetorik u.a. (!!!) zahlreiche Abhandlungen von Referenten, die darüber Vorträge hielten.

Zu Letzterem:

- Günther Rebel: "Körpersprache und Rhetorik", München 2004

- Wolf Schneider: "Deutsch fürs Leben" (hervorragend !!), Reinbek / Hamburg 2000

Archäologie ist bekanntlich ein weltweit gestreutes Feld. Deshalb ist es eigentlich sinnlos, dir ein Werk über einen bestimmten geografischen (!!) Bereich nahezulegen, der dir womöglich nicht zusagt. Meine Schwerpunkte sind Monolith- und Megalith-Kulturen weltweit, Griechenland, Ägypten, Maya, Inka, um nur einige wenige zu nennen.

Etwas Allgemeines:

- Autorenkollektiv Coarelli u.a.: "Meilensteine der Archäologie", Rom / Hamburg 1997

- Autorenkollektiv Leone Fasani u.a.: "Illustrierte Weltgeschichte der Archäologie", Mailand / München 1996

Drei völlig unterschiedliche Werke zur Geschichte; auch hier wäre eine Einengung deinerseits empfehlenswert gewesen (!) :

- Brigitte Seelbachers Biografie über "Willy Brandt", München 2006

(gleichsam deutsche und europ. Geschichte des 20. Jhdt.)

- George Walden, "God won't save America", London 2006

- Helge Hesse, "Hier stehe ich, ich kann nicht anders - In 80 Sätzen durch die Weltgeschichte", München 2009

Dann mal viel Spaß beim Lesen - wann auch immer !

pk

PS: Auch habe ich die zehnbändige "Propyläen-Weltgeschichte" von je ca. 700 Seiten...

Kommentar von LiloB ,

nicht Punkt, Ausrufezeichen -  ---  viele  !!!!!!!!!

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte & Politik, 77

Dein Lerneifer in allen Ehren, aber wenn du etwas zu den genannten Fachbereichen lernen willst, dann kann ich dir Bücher empfehlen. Nur diese bringen dich weiter, nicht die meist nur oberflächlichen Internetseiten!

MfG

Arnold

Kommentar von Hayns ,

Lieber Arnold,

mein Hobby-Fachgebiet ist die Archäologie. Bevor ich mir dazu sehr teure Fachbücher zulege (die ich auch z.T. habe), versuche ich zuvor von jenen, die bereits mehr Fachwissen besitzen, Meinungen und Tipps einzuholen.

Das gilt für jeden, der etwas neues beginnt.

Wer immer mich fragt, bekommt die Unterstützung in angemessener Weise. Dazu muss man keine Arbeitsaufträge ausführen.

Ein paar Buchtipps von einem Geschichtsexperten wären eigentlich zu erwarten. Stichworte zur Geschichte (Orient/Amerika), wurden ja erwähnt.

Gruß aus der Grafschaft

Hayns

Antwort
von Hayns, 61

Nach Internetseiten fragen ist legitim, wer sich dann die Arbeit macht dort zu stöbern kann diese Unterstützung bekommen.

Für den Bereich Archäologie/Steinzeit, gibt es eine sehr gute HP, Steinzeit & Co >> http://www.steinzeitwissen.de/

Dort gibt es extra eine Schülerhilfe >> http://www.steinzeitwissen.de/steinzeit

#########

Den Neunmalklugen hier, die immer wieder auf selber googeln hinweisen, sei gesagt, dass googeln nur dann erfolgreich ist, wenn man die richtigen Suchbegriffe parat hat...^^

Ansonsten - warum seid ihr bei GF, wenn ihr nicht helfen wollt?!


Kommentar von Hayns ,

Hier noch "wahllos" zwei Links und damit der Tipp, wer gezielt wissenschftliche Arbeiten sucht, sollte  "academia.edu" kennen.

https://lwl.academia.edu/MichaelBaales

https://www.academia.edu/401141/Kelten\_Kelten\_Keltische\_Spuren\_in\_Italien.\...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community