Frage von Moritz12082000, 37

Internetprobleme beheben, aber wie?

Ich habe seit ein paar Wochen die Probleme, dass ich Ingame Pingausschläge von 200+ habe (sonst ca. 30). Außerdem werde ich ca. jede Minute einmal sehr weit zurückgesetzt, so als ob ich auf einmal einen 100%igen Paketverlust habe. Meinen Router restarte ich jeden Tag neu aber das bringt nichts. Ich habe den Speedport W 724V.

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 28

Hallo Moritz12082000. Routerneustart kann hin und wieder helfen. In deinem speziellen Fall wird das aber keinen Effekt mehr haben.

Von daher muss ich lfm001 recht geben. Teste das mal aus.

Darüber hinaus empfehle ich, im Routermenü die SSID`s der beiden Frequenzbänder umzubenennen. Also jedem Frequenzband einen eigenen Namen geben.

Hat das einen positiven Effekt?

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

Kommentar von Moritz12082000 ,

Habe es heute einmal über Lan probiert, musste aber dafür den PC verrücken. Über Lan lief dann alles super und die Ping war auch stabil. Sind wahrscheinlich dann wirklich Lagspikes wie jaak17 schon sagte. 

Antwort
von Ifm001, 28

Blindes rumwurschteln wie "Router aus/an" bringt selten was. Grob kommen vier Komponenten infrage, die es (in dieser Reihenfolge) zu prüfen gilt:

a) Anbindung zwischen Provider und Router: Hierzu sollte es in den Systemmenüs des Router Anzeigemöglichkeiten geben.

b) Anbindung zwischen Router und End-Gerät: Anzeige am End-Gerät. Bei WLAN zusätzlich in den Routermenüs.

c) Auslastung des End-Gerät: Taskmanager und Programm zur Anzeige der Datennutzung der Programme.

d) Serverauslastung: Analysemöglichkeiten kommen auf den Serverbetreiber an.

Die allgemein gerne benutzen Messmethoden wie WWW-Speedtests messen nur die Gesamtperformance, haben also wenig Aussagekraft bzgl. des "warum".

Kommentar von Moritz12082000 ,

Würde es helfen, wenn ich mir einen Repeater kaufe, und den PC dann an dem Lan-port anschließe? Wegen der unten angesprochenen Lagspikes. (z.B. der hier: http://www.amazon.de/Repeater-Reichweitenverl%C3%A4ngerung-Power-Schalter-Antenn...  )

Kommentar von Ifm001 ,

Ähhhh ... hast Du nicht verstanden, was ich schrieb? Wenn das so einfach wäre, hätte ich dir nicht geschrieben, erstmal die Ursache zu finden? Wo ist das Problem?

Kommentar von Ifm001 ,

Einen Repeater einzubinden, um ihn dann NICHT zu verwenden, hört sich widersinnig bis kontraproduktiv an. Einen LAN-Anschschluss würfe ich aufgrund der deutlich(!) geringeren Fehleranfälligkeit immer bevorzugen.

Antwort
von jaak17, 30

über wlan verbunden? Dann sind lagspikes kein Wunder. Ansonsten evt. Kabel ausstauschen oder den Treiber deines LAN Adapters im PC aktualisieren/neu draufspielen

Kommentar von Moritz12082000 ,

ja, über wlan, aber das geht im moment nicht anders :/ 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community