Frage von libellenfee18, 55

Internetbekanntschaft treffen, trotz Freund = No Go?

Seit einiger Zeit schreibe ich oft mit einem Mann - freundschaftlich. Er geht auf die gleiche Berufsschule, in die ich ab Dezember auch gehe und da er erst ab Mai dort wieder ist und dann seine Prüfungen hat, wollten wir uns vorher treffen. Jedoch ist mein Freund nicht damit einverstanden und hatte dann gemeint: Wenn du dich mit dem triffst, kann ich ja genauso gut mich mit anderen Frauen treffen! Ich habe ihn angeboten, das er mitkommen kann, aber das hat er natürlich strikt abgelehnt. Das da eine Spur von Eifersucht da ist, ist mir bewusst. Aber das ist doch kein No-Go? Ich meine, das ist doch nur freundschaftlich. Außerdem weiß er ja, das ich ihn liebe, aber wieso vertraut er mir da nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Flammifera, 15

Hey :)

So, wie du die Situation beschreibst, würde ich dir zustimmen und sagen, dass es absolut normal ist, sich auch mit dem anderen Geschlecht freundschaftlich mal zu treffen und dass das kein No-Go ist.

Etwas "hinderlich" ist natürlich hier die Tatsache, dass dein Freund den anderen Mann nicht kennt und dementsprechend wohl vermutet, dass dieser ein mehr als freundschaftliches Interesse an dir haben könnte. Das ist ja nur normal.

Da du deinem Freund aber bereits angeboten hast, dass er ja mitkommen und deine Bekanntschaft auch kennenlernen könnte, hast du hier in meinen Augen nichts falsch gemacht. Du wolltest versuchen, eine Vertrauensbasis zu schaffen.

An deiner Stelle würde ich noch einmal mit deinem Freund darüber sprechen. Er kann und sollte dir nicht verbieten neue Freunde, egal ob männlich oder weiblich, zu finden, denn das gehört einfach zum Leben dazu und ansonsten würde er dich persönlich nur einschränken, was absolut nicht in Ordnung ist. Bitte ihn, Offenheit und Vertrauen zu zeigen und doch gemeinsam zu diesem Treffen mit deiner Internetbekanntschaft zu gehen.

LG

Antwort
von Schnueffler00, 27

Ich sag es mal so. Die wenigsten Männer wollen sich mit einer Frau nur freundschaftlich treffen. Auch wenn die Frauen oft etwas anderes denken. Klar gibt es auch Freundschaften zwischen Männern und Frauen. Ich selber habe eine sehr gute Freundin mit der ich mich regelmäßig treffe. Auch mit ihrem Freund komm ich super zurecht. Aber ich kannte sie schon Jahre vor ihm und beiden ist absolut bewusst was meine Absichten sind. Nämlich die reine Freundschaft.

Deine Situation bzw. die deines Freundes kann ich schon verstehen. Du lernst im Netz einen Typen kennen. Ich schreibt euch oft und er will dich treffen. Da wäre ich als Freund auch erst einmal misstrauisch. Klar, wenn man sich vertraut geht auch das. Aber im ersten Moment wirkt es schon "komisch". 

Es ist schwer so etwas einzuschätzen, aber aus meiner Erfahrung heraus wiederhole ich den Inhalt des ersten Absatzes. Die wenigstens Männer wollen sich mit dir bzw. Frauen allgemein nur zum quatschen treffen. Viele haben andere Vorstellungen. Muss natürlich nicht bei allen so sein.

Antwort
von o0bellaAnna0o, 11

Ich kann nur für mich sprechen. Ich würde von vornherein einem Treffen nur zustimmen, wenn mein Partner dabei wäre. Will er nicht mit, will ich es auch nicht. Weil nunmal mein Partner der einzige Mann ist, mit dem ich meine Zeit teilen will. Und er wäre nicht eifersüchtig, das wäre nicht der Grund. Er weiß, dass ich treu bin. Andersrum ist es genau so, entweder wir gehen zusammen oder keiner geht hin.

Antwort
von Greta1402, 33

Naja ,ich hätte auch kein gutes Gefühl ,wenn mein Freund sich alleine mit einem Mädchen treffen würde ,aber ich würde ihm vertrauen :)

Antwort
von beangato, 12

Dein Freund kann Dir das Treffen mit anderen Männern nicht verbieten - Du bist nicht sein Eigentum.

Dein Freund allerdings kann sich ebenfalls mit anderen Frauen treffen - gleiche Begründung wie oben.

Jedoch kann man im Internet viel erzählen, was nicht wahr sein muss.

Antwort
von Hallwiegehtsdir, 18

Ich finde es gut dass du vorgeschlagen hast, ob er mitgehen soll. Es zeigt, dass du dich wirklich nur freundschaftlich mit ihm treffen willst. Wie dein Freund reagiert hat ist auch ganz verständlich, jedoch sollte er dir vertrauen und ich meine, es ist nur ein Treffen auf freundschaftlicher Basis. Er sollte es nicht so streng sehen, jedoch scheint er sehr eifersüchtig und ich denke du solltest ihn einfach klarer machen, dass es wirklich nur ein freundschaftliches treffen ist und wenn er dann trotzdem dagegen ist, geht's du entweder trotzdem hin oder lässt es sein. Ich wäre einfach nicht gegangen, weil mir so ein Internet-Type einen solchen Streit nicht wert ist. Ich finde aber, dass dein Freund mixt entscheiden sollte mit wem du dich triffst.

Kommentar von CaptnCaptn ,

Die Sache ist einfach die: Frauen sehen das immer nur freundschaftlich, aber 90% der Kerle mit denen sie sich treffen sehen das ganz anders die haben Hintergedanken bei sowas und die interessiert es dann auch nicht wenn die Dame einen Freund hat.

Antwort
von CaptnCaptn, 15

Als Mann weiß man eben: Die wenigsten Männer treffen sich "rein freundschaftlich" mit einer Frau. Auch wenn die Frau das so sieht, hat der Mann meist Hintergedanken (wenn man sich jetzt nicht schon ewig kennt, das ist was anderes).

Antwort
von DieObergeilste1, 27

Wenn du willst,dass er dir erlaubt,mit anderen Typen dich zu treffen,dann erlaube ihm auch,dass er sich mit anderen Frauen trifft.

Kommentar von libellenfee18 ,

Er kann sich meinetwegen gern mit anderen Frauen treffen, das ist ja nicht Thema. Ich vertraue ihn.

Antwort
von WelleErdball, 15

Was erhoffst du dir denn aus diesem Kontakt, warum muss man einen mehr oder weniger fremden Kerl treffen? Ich kann verstehen wenn dein Freund das skeptisch sieht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community