Frage von D4122, 93

Internet-Verbot mit 19. Was machen?

Hallo erstmal an alle. Ich bin 19 Jahre alt und habe das Problem eines kleinen Kindes. Aufgrund von einer schlechten Mathenote (in den anderen Fächern bin ich eigentlich wirklich gut) spricht mein Vater seit über zwei Wochen nicht mit mir. Desweiteren hat er das WLAN-Passwort geändert, weswegen ich gar kein Internetzugriff habe. Auf Nachfrage und das hinweisen darauf, dass ich es für meine schulischen Aufgaben (GFS, Klausurtraining + Videos zum lernen) brauche, verwies er nur auf meine HANDYFLAT. Weiter wollte er nicht reden. Welche Möglichkeiten habe ich? Es ist fast schon lächerlich wie kindisch sein Verhalten ist, aber man kann nunmal als Kind nichts dagegen machen. PS: Geld habe ich nicht viel zur Verfügung, um mir selbst mein Internet zu finanzieren.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von GottliebKnappe, 49

Eigentlich brauchst du ja das Internet zum Arbeiten, insofern wäre es zumindest bedenklich, wenn es kein Gesetz gäbe, welches diesen Umstand regelt. An meiner Schule hat die Bibliothek einen gesonderten Arbeitsraum für die Oberstufe eingerichtet, in dem auch Computer mit Internet zur Verfügung stehen. Wäre aber auch doof, wenn ihr so etwas nicht hättet...

Kommentar von D4122 ,

Wir haben eine Bibliothek, aber diese hat leider nur zweimal in der Woche in der Mittagspause offen.

Kommentar von GottliebKnappe ,

Sind da denn wenigstens Computer?

Antwort
von beangato, 36

Das Verhalten Deines Vaters ist mehr als kindisch.

Du könntest Dir einen Nebenjob suchen. Dann kannst Du vlt. Dein Internet finanzieren.

Aber frag ihn mal, ob er selbst so behandelt wurde.

Kommentar von UnfaehigerMensc ,

Dass ihm jemand Internetverbot gegeben hat, würde ich anzweifeln, da der Fragesteller 19 ist, sein Vater also schätzungsweise zwischen 40 und 60.

Vielleicht ist ihm einfach nicht bewusst, dass das Internet heutzutage wirklich wichtig ist, weil von Schülern Internetzugang erwartet wird.

"Sowas hatten wir damals nicht und trotzdem hatten wir gute Mathenoten"

Und damalige Methoden, um dasselbe zu erreichen, hätten Zimmerarrest oder sowas sein können, was einen zum Lernen zwingen soll und nicht die Lernmöglichkeiten einschränkt.

Kommentar von beangato ,

@Unfaehiger...

Warum schreibst Du mir das?

Aber frag ihn mal, ob er selbst so behandelt wurde.

Damit habe ich gemeint, ob der Vater als Erwachsener auch wie ein Kind behandelt wurde.

Kommentar von D4122 ,

Nebenjob habe ich schon seit Anfang diesem Monat, leider bekomme ich meinen lohnt erst Mitte nächsten Monat und so kurzfristig will ich meine GFS einfach nicht anfangen :/ 

Kommentar von beangato ,

Gibt es bei Euch ein Internetcafe? Da könntest Du auch was machen.

Antwort
von Remmelken, 18

Wenn du über die nötigen Mittel verfügst dann lasse dir einen eigenen Anschluss legen.

Antwort
von Maaxximmilian, 45

Lerne und bringe in der nächsten Arbeit eine besser note dann wird er dir wieder alles erlauben

Kommentar von D4122 ,

Wie gesagt in den andere Fächern sehen meine Noten viel besser aus. Für ihn zahlt eben nur Mathe und das liegt mir nunmal nicht. 

Kommentar von Maaxximmilian ,

Dann versuch nochmals mit ihm zu reden irgendwann wird's wieder

Viel Glück ;)

Antwort
von flaglich, 14

Sieh es mal so: Dein Vater und du seid beide volljährig / erwachsen. Du kannst dich verhalten, wie man es von jemandem in deinem Alter erwarten kann. Dann wirst du wahrscheinlich auch behandelt wie ein Erwachsener.

Oder du machst weiter wie bisher, dann wirst du weiter behandelt wie ein Kind. Mit Internetverbot und Anschweigen. Und glaub ja nicht das läge an der Mathearbeit.

Kommentar von D4122 ,

Gut zu wissen, dass du mich und meinen Vater kennst. Ich erkläre oben wie es ist und du veränderst es so, dass es dir gefällt. 

Kommentar von flaglich ,

Na wenn das so ist schreib ich lieber nichts mehr.

Antwort
von Otilie1, 42

du armes mensch !!! außer reden mit ihm kannst du wahrscheinlich garnox machen ? gibt es eine mutter die dir helfen könnte oder eine oma ? dann mach die flott.....................

Kommentar von D4122 ,

Oma habe ich keine mehr und meine Mutter will selbst keinen Streit haben. 

Antwort
von jensanderstv, 37

Habe vor kurzem zufällig eine Dokumentation über das Thema "Smartphones" angeschaut.
Klar, sind die Eltern dafür verantwortlich, dass ihre Kinder nicht so oft am Handy sein sollen, aber so streng wie bei dir muss es ja nicht sein. Sag ihm einfach, dass du es für die Schule brauchst (GFS, Klausurtraining, ...).
Außerdem bist du 19 und so ein Handyverbot sollte es höchstens mit 16 Jahren geben. Meiner Meinung nach.

Kommentar von D4122 ,

Habe ich bereits gesagt, aber er ist eben extrem sturr. Habe mir meine Datenvolumen auf dem Handy bereits aus trotz erweitert, mal schauen was er sagt wenn er es auf der Rechnung sieht. 

Kommentar von jensanderstv ,

Dann gib ihm 'ne heftige Schelle.
Oder du gehst einfach zu Freunden und lernst mit denen. Dann kannste ja auch nach WLAN und so fragen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community