Frage von fidimus, 3.642

Internet Bekanntschaft 120 km von zuhaus stehen gelassen.. Wie findet ihr mein Verhalten?

Ich habe am We eine Chatbekanntschaft gemacht. Wie üblich haben Fotos des anderen gesehen und waren uns sympathisch. Gesprächsinhalte war interessant und es wurde über Std. nicht langweilig. Einzig ungünstige für sie, dass wir 250 km entfernt sind und sie zZt von Harz4 lebt.Im langen hin und her schrieb ich u.a. auch , dass gerade aus Urlaub kam und noch eine Woche hab. Irgendwann macht sie den Vorschlag ob wir uns nicht sehen könnten wenn ich Urlaub habe und sie auch zuhaus sei .Spontan sagte ich zu. Mein Vorschlag uns vormittags mittig der Strecke zu treffen lehnte sie mangels Auto und Geld ab. Da in unserer Chatunterhaltung auch das Thema Duisburger Zoo war,schlug ihr vor, sie am frühen vormittags abzuholen und wir nahe ihrer Wohnorts frühstücken könnten, weiter schlug ich ihr vor, ist nach dem Frühstück noch gegenseitige Sympathie vorhanden fahren wir gemeinsam in den 120km entfernten Zoo.Das gefiel ihr und so kam es dann auch.

Ich komme also heut morgen dort an und treffe sie an der verabredeten Straßenecke.Sie machte real einen sympathischeren Eindruck als der, den ich auf dem Foto hatte. Wir verstanden uns zunächst auf Anhieb..frühstückten wie abgemacht wenige Kilometer von ihrem zuhause. Mich störte allerdings das sie beim frühstücken begann, mehrere male ihr Tel zu nutzen um zu lesen/schreiben. Das tat sie auch auf dem Weg zum Zoo trotz relativ angenehmer Unterhaltung.Dennoch nervte es mich,konnte mich teilweise nicht konzentrieren weil die Unterhaltungen öfters durch eine Nachrichten getrennt wurden.Wobei sie immer sagte,ich könne ruhig weiter reden oder sie selbst , währenddessen redete. Dieses Tun tat sie bis zum Zoo und im Zoo.Alles zusammen war ich dadurch extrem gereizt und gab das auch deutlich zu erkennen. Wir aßen und tranken auch im Zoo, selbst während der Delphinshow legte sie das Tel nicht aus der Hand .Sie vermittelte mir immer wieder, sich zu freuen das jemanden wie mich kennen gelernt habe und sprudelte schon mit Ideen fürs nächste mal.

Nun gingen wir in Richtung Ausgang, in mir etwas Frust das dass gemacht habe. Draußen fiel ihr ein , sie müsse nochmal zurück auf die Toi. Während des wartens draußen , stand ich vor 5 Taxen.kurzerhand nahm einen , ließ mich die 1000m zum Parkplatz fahren und fuhr ohne zu zögern nachhaus.Während der ersten 100km hatte ich 31 Anrufe..Whats hatte bereits im Taxi blockiert. Jetzt wo ich mich runtergefahren hab , tut es mir nämlich unendlich leid sie wahrscheinlich ohne Geld und 120km von zuhaus, stehen gelassen zu haben. Meine Frage an euch:Was hättet ihr gemacht ? Hätte ich sie noch heimfahren sollen und einfach gesagt " passt nicht !! " ? Soll ich mich bei ihr entschuldigen; ihre Unkosten ersetzten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Honeysuckle08, 2.195

Es spricht letztendlich für dich, dass dein Gewissen sich meldet...

Du willst Meinungen hören bzw. lesen - okay:

Ich hätte mich niemals in so kurzer Zeit auf ein Treffen mit einer Internet-Bekanntschaft eingelassen...

Letztendlich habt ihr beide Fehler gemacht und ich finde, keiner hat das Recht, dich nun als alleinigen Buhmann hinzustellen...

Ich als Außenstehende sehe dies als Win/Win-Situation - quasi als Chance für euch beide, daraus zu lernen und was Positives daraus zu ziehen..

Dafür sind wir schließlich Menschen, um aus Fehlern zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen - gilt für beide Seiten...:)

Mach dich nicht fertig - schreib ihr die Beweggründe für dein Verhalten, ich denke, auch sie wird (hoffentlich) ihr Fehlverhalten einsehen und ihr habt eine 2. Chance...

Lasst euch aber bitte mehr Zeit ! :)

Kommentar von fidimus ,

Vielen Dank für deinen neutralen Kommentar.Über schnelligkeit eines treffens mag ich nicht urteilen.Kam A das erste mal vor , B durch die überraschend gestellte Frage , C da gerade Urlaub und somit Zeit hatte und D dachte ich , ein schöner Tag für und beide in Gesellschaft.Dazu wollte ich schon öfters mal in diesen Zoo und als Motivation kam das gerade recht. 

Schreiben könnte ich max über Whats..Meine Idee war es, ihr 500€ zukommen zu lassen als Entschuldigung incl Unkostenerstattung. Allerdings ohne jegliches wiedersehn.Dies habe ihr aber nicht geschrieben weil ich mich pers. ,  also mündlich entschuldigen wollte und ihr mein Entschuldigungs-Angebot machen wollte..

Da sie seit 2 Uhr ihre Anrufe eingestellt hat und meine Anrufe seit 10 Uhr nicht annimmt,  , gehe ich davon aus, dass sich das Thema auch ihrerseits erledigt hat .. 

Ps. Erfahrungsgemäß sind 2te Chancen , der beste Weg zur 2ten Enttäuschung ..Sorry, aber so wichtig ist mir eine, bzw diese Bekanntschaft auch nicht ! 

Kommentar von Honeysuckle08 ,

Letzteres kann ich nachvollziehen...

Ich würde ihr kein Geld schicken und dazu noch so viel - hast doch eh schon alles bezahlt...

Meines Erachtens reicht eine Erklärung für dein Verhalten völlig aus - sie sollte ebenfalls daraus lernen, dann seid ihr sozusagen quitt !

Ich finde traurig, dass dir hier soviele User unterstellen, du wärst ein A.....ch, ohne dich und die Umstände zu kennen, aber mach dir nix draus...

Schon Jesus sagte:

Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein !

Kommentar von xTravellerx ,

Fidimus

Ich würde mich weder entschuldigen, noch ihr 500€ anbieten. Das einzige was für mich wichtig wäre, wäre zu wissen, dass sie es gesund nach Hause geschafft hat. Wenn du das irgendwie in Erfahrung bringen könntest, vielleicht anhand irgendwelcher chats/tweets/ fotos, oder was auch immer, wäre der Fall für mich erledigt.

Bis dahin, hätte ich aber ein schlechtes Gewissen...

Kommentar von fidimus ,

mich beschäftigte der Gedanke auch. Kann sie aber nicht herbeizaubern..Im Chat wo wir uns trafen hat sie sich gelöscht.Daher gehen ich davon aus , alles ist Gut.. Vielen Dank !

Kommentar von fidimus ,

Ich bin froh das es neutrale Menschen wie dich gibt , die mein Verhalten mit durch einen klaren Verstand zu Sache betrachten und fair kommentieren.Mittlerweile bin ich hier schlauer geworden , so das ich annehmen muss, einige kommentieren ohne jegliche Menschenkenntnis , andere nur nach Überschrift und weitere nur um irgendwas zu schreiben.Genau aus dem Grund, deiner neutralen Sichtweise, habe ich nach dem lesen deiner Zeile, mein Vorhaben betreffend des Geldes, gekänzelt. Allerdings werde ich auch keine weiteren Anrufversuche mehr tätigen..

Kommentar von xTravellerx ,

Hey fidimus :)

Auch wenn deine Frage gut ist...könnte es sein, dass sie lediglich dein Fantasie entsprungen ist? :D Falls ja: Nicht schlecht!

Kommentar von Honeysuckle08 ,

Ich sag`s mal so:

Wenn sie offensichtlich soviele Kontakte pflegt, fand sie sicher jemanden, der sie bereitwillig und auf der Stelle abholte...

Weißt du - vor einigen Jahrzehnten, als ich noch "jung" war, hätte oder habe ich auch gedacht wie du...

Wenn man oft genug ausgenutzt wurde, steht es einem aber zu, seine eigene Ansicht zu haben

Kommentar von fidimus ,

@ xTravellerx  Nein ist real gewesen..Wenn du so reichlich und aktiv am realen Leben wie ich teilnehmen würdest, hättest du wahrscheinlich ähnlich, unglaubliche Erfahrungen gesammelt..Aber ich verstehe alle die Menschen die eintönig , ritualisierte Leben leben.. quasi ,  Arbeit , zuhaus , arbeit und we immer die selben Leute um sich herum..

Kommentar von Nashota ,

@ honeysuckle

Hier stehen geschriebene Worte und nur nach denen kann man sich richten. Der Threadtext enthält nur die Sichtweise des Fragestellers.

Und gewisse Verhaltensweisen oder Äußerungen sind, auch ohne Kenntnis der Person, Arzschlochverhalten.

Ich für meinen Teil benutze diesen Ausdruck auch nur für diese Situationen.

Davon abgesehen sind auch die meisten User auf das Verhalten der Frau eingegangen. Das Verhalten des Fragestellers ist aber das, was er erfragt hat. Und dazu kamen klare Antworten.

Kommentar von Honeysuckle08 ,

Meines Erachtens waren diese "Antworten" überwiegend zu "klar" - es steht niemandem zu, die Situation letztendlich auf Kosten des FS zu beurteilen, denn keiner von uns war dabei !

Kommentar von KittyCat2909 ,

es steht niemandem zu, die Situation letztendlich auf Kosten des FS zu beurteilen



Um genau das hat der Fragesteller aber gebeten!


Wie findet ihr mein Verhalten?


Die Frau hat sich äusserst unhöflich verhalten- ohne Frage.

Wobei nicht deutlich zu erkennen, ob der Fragesteller überhaupt wörtlich darum gebeten hat, das Handy aus der Hand zu geben. Es ist stets nur von seinem Unmut die Rede.

Und auch wenn er es gesagt haben sollte, so ist es keine WIn Win Situation.

Das eine ist ägerlich- das andere kann ernsthafte Probleme bewirken.

Vergleichbar, dass einer einem Fest auf den Fuss tritt aus Rücksichtslosigkeit und der Fussbesitzer den Treter eins auf die Gosch gibt.

Fazit - ich schliesse mich @Nashota absolut an: "Und gewisse Verhaltensweisen oder Äußerungen sind, auch ohne Kenntnis der Person, Arzschlochverhalten."

Sowas macht man nicht, wenn man nur halbert Anstand hat.

Kommentar von Nashota ,

@ Honeysuckle

Machst du Scherze?!

Der Fragesteller wollte explizit wissen, was wir Antwortenden von seinem Verhalten halten!

Wem die Antworten nicht gefallen, soll nicht fragen!

Kommentar von fidimus ,

Ich habe nirgends angedeutet das mir eure Antworten nicht gefallen: Jeder der hier eine Frage stellt,sollte davon ausgehen , Antworten zu erhalten ala KigaGruppen , ahnungslosen Ungläubigen bis zu denen die in ihrer virtuellen Welt kein reallitätsbewusstsein zu wahren Geschichten aufbauen können. Allein die Tatsache hier einen einen eingestellten Text zu beleidigen,zeigt doch deutlich an , den/die User nicht ernst zu nehmen und lässt die Frage offen , wer das wahre A...sein könnte..

Für manche der oben beschriebenen wäre glaubwürdiger , ich hätte eine Wette am laufen in der ich erklärte :..Ich schaffe 1000 User in 24 Std auf eine Seite zu holen..

Kommentar von Nashota ,

Ich lache mal :-))))))))))))))

Dass ein direkter Kommentar keine Pluspunkte erntet, war schon bei den ersten Antworten des Fragestellers klar. Er weiß zwar, dass er ein fragwürdiges, unreifes und im Grunde nicht wirklich einsichtiges Verhalten an den Tag gelegt hat.

Aber ein paar Kopfstreichler weniger User sind ihm doch weit genehmer, als mal wirklich und vor allen Dingen ehrlich über seine Art und Weise zu reflektieren.

An dich, Herr Fragesteller: Mit deiner oben gegebenen Antwort stellst du wenigstens in dieser Hinsicht mehr als klar heraus, wessen Geistes Kind du bist.

Antworten, die dir nicht gefallen, kommentierst du auf deine unreflektierte Weise.

Dein unreifes Verhalten und gewisse hier nachzulesende Antworten von dir sind Arzschlochdinge und samt und sonders deiner Seite der Weide zuzuordnen.

Die Frau hat dagegen nur! mit ihrem Handy gespielt. Dass dieses Verhalten nicht okay ist, wurde dir ja bestätigt.

Dein Verhalten, was du hier !ausdrücklich kommentiert haben wolltest!, ist und bleibt aber immer noch das, was es ist: Unüberlegt, unreif, unnötig.

Du bist einer der Fragesteller und Männer, die mit den Geistern, die er rief, nicht umgehen kann. Du hast definitiv Scheizze gebaut.

Ein erwachsener und geistig reifer Mann redet sich da nicht raus, sondern steht zu seiner Verantwortung und seinem Handeln.

Davon bist du trotz deiner angegebenen 45 Jahre sehr weit entfernt.

Werde in Kopf erwachsen, dann klappt es auch mit einer Frau.

Aber Warnung: Sei darauf vorbereitet, dass eine Frau, die ihren Kopf nicht nur zum Kämmen hat, dir auch mal eine klare Ansage macht, wenn ein von dir gezeigtes Verhalten Sackgang ist.

Schönen Tag von einer solchen Frau. ;-))

Kommentar von lisasbuerotisch ,

nashota 

die meisten user auf die frau eingegangen ? wäre die anwesend würde die euch dank ihres Handy gar nicht wahrnehmen.. so ticken nun mal manche.. 

Kommentar von Nashota ,

Was hat deine Antwort mit der Tatsache zu tun, dass das Handyverhalten der Frau von 99% der User hier kritisiert wurde?

Ich persönlich bin kein Handymensch. Mein uraltes, von meiner Tochter "geerbtes" Handy wurde mir von meiner Familie vor Jahren mal aufs Auge gedrückt, nachdem ich mal mit dem Auto im Winter auf der Straße liegengeblieben bin.

Ich lade das Teil zehnmal mehr, als dass ich es benutze. Es liegt zu 99% bei mir zuhause, ich nehme es in 9 von 10 Fällen nie mit. Ich will und muss auch nicht ständig erreichbar sein.

Von daher sind mit Handyfanatiker schon immer ein Rätsel.

Wenn die Frau zu denen gehört, die ihr Handy zum Atmen brauchen, dann ist das sicher einerseits etwas lächerlich, anderseits aber der heutigen Zeit geschuldet.

Würde es diese Dinger nicht geben oder würden Hersteller nicht ständig aller paar Monate ein "noch dünneres, noch leistungsfähigeres, noch kleineres" Handy auf den Markt schmeißen, würde es weit weniger bekloppt zugehen.

Ein Handy diente mal der Noterreichbarkeit!

Wer auch immer mal der Meinung war, ein Handy müsse ein Computer im Hosentaschenformat sein, hat sich doch schon als Hersteller als fanatisch geoutet.

Antwort
von xMirage95, 1.690

Ganz ehrlich: Find ich ziemlich mies.

Sie hat sich respektlos verhalten mit dem ganzen Handygeschreibe, das ist keine Frage. Ich versteh vollkommen dass dich das endlos genervt hat, weil wofür trifft man sich, wenn die andere Person dann am Handy hängt? Ist für mich nicht nachvollziehbar.

Ich hätte da auch direkt einen Schlussstrich gezogen und würde mir nicht nochmal die Mühe für ein Treffen machen. Und genauso kannst du es ihr auch ins Gesicht sagen.

Aber hör mal, einfach abhauen und sie sitzen lassen ohne was zu sagen? Das ist wirklich mies. Sie war weit von Zuhause weg, hatte vielleicht kein Geld dabei und wusste gar nicht mehr, wie sie nach Hause kommt. Etwas harte Strafe für diese "soziale Dummheit", oder?

Du hättest sie ja auch drauf ansprechen können dass es für dich keinen Sinn macht und sie zumindest noch ein Stück Richtung nach Hause fahren können also z.B. zum nächsten Bahnhof o.Ä.

Aber auch hier verstehe ich: In dem Moment, wenn man sich aufregt und wütend und frustriert ist, denkt man nicht nach, was wirklich am besten ist. Von daher kann ich es nachvollziehen.

An deiner Stelle würde ich mich bei ihr melden, ihr sagen, dass es dich endlos genervt hat weil sie die ganze Zeit am Handy hing und du dir ein Treffen, für das du so weit fährst, nicht so vorstellst. Dass es dich wütend gemacht hat und du in dem Moment nicht nachgedacht hast. Dann entschuldigst du dich, fragst ob sie verstehen kann was du meinst und fragst noch, ob sie gut zuhause angekommen ist und ob du große Umstände bereitet hast.

Wie sie reagieren wird, keine Ahnung. Wird sich zeigen. Einen Schlussstrich würde ich da so oder so ziehen, aber melde dich auf jeden Fall nochmal bei ihr!

Antwort
von Rocker73, 824

Einerseits verstehe ich dich, andererseits war dein Verhalten auch keine Art!

Ich war ja nicht beim Treffen, aber so, wie du es beschreibst, scheint sie das nicht böse gemeint zu haben, sondern eher unwissend und wollte garnicht, dass du es persönlich nimmst. Klar, das entschuldigt nicht ihr Verhalten, aber das ist auch keine Rechtfertigung für dein Verhalten!

Wenn ihr euch so gut versteht, müsst ihr auch mal Dinge ansprechen, die unangenehm sind, du hättest ihr sagen können, dass dich das stört, dann hätteste dir den ganzen Kram sparen können!

Das war nicht in Ordnung, du solltest dich bei dir entschuldigen, die Situation klären und lernen, über Probleme zu reden.

LG


Kommentar von Liroy06 ,

Also ich finde sowieso das alle Menschen einfach zu wenig miteinander kommunizieren. 

Fehlverhalten können nun mal nur abgestellt werden wenn sie offen angesprochen werden und nicht so in sich reingefressen werden bis Wut alles kaputt  macht.  

Ich appelliere an alle seid offen und direkt das erspart solche Situationen.  

Antwort
von rotesand, 955

Hallo!

Ihr habt beide nicht fair gehandelt. Ich hätte ihr an deiner Stelle gesagt, dass sie das Telefon zumindest bei diesem Treffen ausschalten solle & du hättest ihr auch sagen können, dass du das nicht okay findest.. da macht der Ton die Musik & ihr hättet sicher Mittel und Wege gefunden, das in den Griff zu bekommen!

Ich finde, du solltest dich bei ihr entschuldigen.. sei ehrlich, sage ihr,d ass dir der Geist durchging, weil diese Handytelefoniererei dich auf die Palme brachte, du das respektlos fandest & es dir gegen den Strich ging.. aber glorifiziere auch nicht deine "Flucht", sondern entschuldige dich dafür & lasse sie wissen, dass es dir peinlich ist.

Aber erstmal würde ich das Ganze abhaken ---------> schlafe noch ein, zwei Nächte drüber und denke dann nochmal dran: Sicher sieht die Welt dann ganz anders aus. Und das, was du dann fühlst, solltest du tun. Egal ob dir das Herz sagt, entschuldigen oder nicht. 

Alles Gute!

Antwort
von Etter, 533

Ich finds absolut daneben.

Ich selbst kenne das, dass man reden, gehen und gleichzeitig noch was am Handy machen kann. Ob man das macht ist jedem selbst überlassen. Ich selber mache das sporadisch und wenn es jmd. stört, steht es ihm/ihr frei mir das zu sagen, dann lasse ich das auch (oder halt, wenn ichs mitbekomme).

Kann man als respektlos sehen, muss man aber nicht.

Jemanden aber weit von Zuhause entfernt einfach stehen zu lassen, vorallem wenn man mitm Auto hingefahren ist, ist einfach nur daneben. Da darf man sich dann erstmal zusammenwurschteln, wie man eig. nach Hause kommt. Je nach Gegend ist das gar nicht mal so spaßig (z.B. wenn man in nem kleinen Dorf lebt).

Also: Ja ich hätte sie nach Hause gefahren oder mich mal zusammengenommen und ihr einfach GESAGT, dass mich ihr Verhalten stört.

Kommentar von fidimus ,

Zum letzten Satz: Da hab ich mehrmals deutlich gemacht ! 

Kommentar von Etter ,

Ich hätte sie dennoch nach Hause gefahren.

Antwort
von Spielwiesen, 407

Nachdem nun alle Aspekte schon angesprochen wurden und das von jedem, fällt mir jetzt ganz intuitiv diese Begebenheit ein: 

Eines Tages ging ich spazieren und kam zu einer Koppel, auf der einige Pferde standen und grasten. Eines näherte sich dem Zaun. Nicht weit ein Stall und der Eigentümer. Ich sprach mit diesem besonders schönen Exemplar von Pferd, streichelte es am Kopf und seine weichen Nüstern. Dann war der Eigentümer näher gekommen, mit dem ich ein paar Worte wechselte.

Plötzlich fühlte ich einen ziemlichen Schmerz: das Pferd hatte mich in den Unterarm gebissen - das ging durch die Lederjacke hindurch und tat richtig bös weh - und sich abgewandt und war weggegangen - so, als wollte es sagen: Das haste jetzt davon, mich nicht genug beachtet zu haben. 

Beleidigte Leberwurst, voll in seinem Narzismus getroffen, rachsüchtig. So reagieren Tiere eben, direkt aus dem Bauch heraus, unverkünstelt, ohne Rücksicht auf Verluste, da in dem Moment das schmerzhafte Missachtungsgefühl dominierte.

Dabei versagt jegliches Stilempfinden - wenn es denn überhaupt jemals vorhanden war - und jegliche Empathie für das Gegenüber erweist sich als nur geheuchelt und vorgespielt. Lediglich das Mitgefühl mit sich selbst ist da - und das möchte jetzt gern die Absolution durch das Auditorium erteilt bekommen.

Dem steht allerdings entgegen, dass das Auditorium größtenteils intuitiv begriffen hat, wie der Hase läuft: Für dieses No-Go gibts keine Absolution - und wenn noch so viele Worthülsen herausplätschern - immer dieselben, nur die Orthographie wird mieser - ein klares Zeichen für Nervosität, wenn man sich ertappt fühlt, weil ja inzwischen auch selbstentlarvende, desavouierende  Äußerungen gefallen sind. Auch das vielfache Lob für 'neutrale' Kommentare zieht nicht mehr als Köder. 

Die Mittellosigkeit der Frau wird wie ein Textbaustein verwendet. Vorstellen kann sich diese Situation hier fast niemand, oder? Und wenn hier zu  Showzwecken - um den Gänsehauteffekt hochzutreiben - großkotzige Andeutungen über horrende Beträge als Erstattung in Erwägung gezogen wurden - reine Theorie, nicht mal die Absicht, etwas wieder gutzumachen, nur das Ego befriedigen.  Aber ohnehin müßig - und da denkt kein Großkotz dran: Das Geld würde bei Hartz IV auch noch angerechnet!  

WÜRDE!

PS Ich möchte nicht wegen meiner neutralen Zuschrift gelobt werden! Mir würde schlecht bei einem Lob von dir.

.

Kommentar von fidimus ,

Immerhin konnte dich die Geschichte dich dazu bewegen, das du dich ihr gewidmet hast..Ein Lob ist sie leider nicht Wert weil deutlich heraus zu erkennen ist, dass Dir zur Beurteilung jegliches realitätsbewusstsein zum geschehen und Situation fehlt.

Kommentar von Spielwiesen ,

Schon armselig, deine Reaktion, oder? Und wenn meine Art Textanalyse ein Lob erfahren darf, dann ohnehin nicht von dir.....

Übrigens möchte ich nachtragen, dass das Verhalten der Frau auch jeder Beschreibung spottet - aber so gehts heute oft: die Fern-Kommunikation ist wichtiger als die Nahkommunikation.

Der faire Umgang damit erfordert deutlich mehr als menschliche Größe und ist wie gesagt eine Frage des persönlichen Stils - kann aber von einem narzistisch gekränkten Wesen keinesfalls erwartet werden..

Kommentar von fidimus ,

kann aber von einem narzistisch gekränkten Wesen keinesfalls erwartet werden.

Wie auch , wenn einen den andren nicht mal kennt..

Kommentar von Spielwiesen ,

Nein, das hast du nicht verstanden: wenn man den anderen
nicht kennt, helfen einem NORMALERWEISE gute Umgangsformen, die man (hoffentlich) durch seine Erziehung mitbekommen hat. Die sind das Fundament, damit man es schafft, seinen Frust soweit im Zaum zu halten, dass man sich nicht auf die gleiche stilistisch schlechte Ebene  begibt. 

Aber soweit bist du mit der Frau ja gar nicht gekommen – da ging
es peng peng – Aktion – (Über-)Reaktion – fertig aus.

Egal – c’est la vie (zumindest deins).

Antwort
von SaarGirl, 689

Wow...... Bist Du fies!

Mal davon abgesehen das ich niemals allein mit einem fremden Mann 120 km von zu Hause weg gefahren wäre.

Du wusstest das sie kein Geld hatte, und lässt sie einfach stehen. Das ist echt nicht in Ordnung. Klar sie war auch blöd, und hat sich auf so eine Fahrt ins "Abenteuer" eingelassen, da kann man schon von "Mitschuld" sprechen, und natürlich war es unhöflich sich mehr mit dem Smart Phone, als mit dir zu beschäftigen.

Aber trotzdem sehe ich da durchaus eine Verantwortung von dir, sie auch wieder gesund nach Hause zu bringen.

Ich finde so etwas unentschuldbar, und ich hoffe, dass sie es auch ohne Geld, sicher und wohlbehalten nach Hause geschafft hat.

Ich weiß ja nicht, wie sie drauf ist, aber bei mir bräuchtest du dich nicht mehr zu melden, und bevor ich mir von dir meine "Unkosten" erstatten lasse, würde ich lieber "hungern". Ein wenig Stolz sollte sein!

Und Du? Dein schlechtes Gewissen, dass mehr als angebracht ist, zeigt zumindest, dass du kein komplettes A....loch bist. Es gibt also noch Hoffnung.

Mach so was nicht mehr!

Kommentar von fidimus ,

liebes Saargirl , Je nachdem wie alt du bist ist das absolut ok, dass du nicht mit irgendwelchen Fremden irgendwo hin fährst.Bleib dieser Einstellung treu.. aber irgendwann fährst du mal , weil du glaubst dein Gegenüber zu kennen, auch das erste mal...In meiner Generation ist man schlauer wie in eurer. Weiter muss ich dich aber aufklären , dass Frauen/Mädchen ebenso häufig zum Opfer werden , im Freundes und Verwandtschaftskreisen.

Betreffende sie hatte mich vor dem treffen nach meiner Adresse gefragt, meinen realen Namen, mein Kfz Kennzeichen.Das wollte sie haben um meine Daten bei ihrer Freundin als Sicherheit zu hinterlegen. Das war für mich nachvollziehbar und ok..

Auch wenn sie mir erzählte das sie kein Geld habe , muss das nicht unbedingt stimmen.. Ob sie kein Geld bei sich hatte , kann ich nicht nachvollziehen da alles was bis zum Ende zu zahlen war ich übernommen hatte.

Interessant das sich neben die die meisten um ihr Wohlergehen Sorgen machen und warum sollte was passieren. Jeder Mensch hat doch sicher Freunde die sie anrufen kann um sich holen zu lassen !

Mein Gedanke ihr 500€ , unverbindlich als Entschuldigung und Unkosten zukommen zu lassen nahm mir eine Userin die das ganze neutral und verständlich kommentierte. 

Was deine letzten Absatz betrifft, steht dir vollkommen frei mich zu betiteln wie dir der Sinn steht..Dennoch denke ich , hätte ich sie nach haus gefahren , ihr zu haus gesagt.. ich will sie nicht mehr sehen .. dann hätte sie mich auch für ein A.. gehalten. In diesem Sinne spielt es alsio keine große Rolle, wer mich so betitelt. Trotzdem , danke für deine Aufrichtigen Zeilen und deine Mühe..

Kommentar von SaarGirl ,

Nun, du hast nach unseren subjektiven Meinungen gefragt, und meine ist nun mal so wie sie ist.

Im übrigen hätte ich mir die Mühe gespart, wenn ich deinen Kommentar, der sich auf den Duisburger Straßenstrich bezieht, früher gelesen hätte.

Das wäre vielleicht sogar Ideal.. vielleicht schafft sie es dann , sich die heimreise selbst zu verdienen  :-)

Kommentar von Nashota ,

In meiner Generation ist man schlauer wie in eurer.

Dazu sage ich dann mal erfahrungsgemäß: "ha ha!"

Weder schlauer, noch reifer, noch sonstwas.

Kommentar von Snowgirlice ,

Besonders, wenn man sich die (kaum vorhandene) Rechtschreibung ansieht. Da gehöre ich lieber zur neuen, "dummen" Generation ;)

Antwort
von Noidea333, 628

Oh je, ich habe mir ein paar Antworten durchgelesen und wollte dir auch noch etwas schreiben.

Ich kann deinen Ärger sehr gut verstehen. Am Anfang lief alles super und dann gewann ihr Handy mehr und mehr "leider" die Oberhand über sie. In der heutigen Gesellschaft ist für viele Menschen das Handy mehr als nur ein Statussymbol. Es ist wie ein Organ, ohne welches man nicht leben kann/möchte.

Allein schon die Tatsache, dass du bei ihrem Handygetue weiterreden kannst - wobei du dann wahrscheinlich denkst, dass du gegen eine Wand redest - zeigt doch, dass du nicht ihre volle Aufmerksamkeit hast.

Stellt sich die Frage, was ihr in dem Moment wichtiger war. Das hat nichts mehr mit Multitasking zu tun, was "angeblich" bei Frauen mehr vorhanden sein soll als bei Männern^^

Ich halte das schlichtweg für eine Art von Respektlosigkeit dir gegenüber. Ihr trefft euch und sie spielt nur mit ihrem Handy rum. Ok, in China beispielsweise ist das wahrscheinlich ganz anders. Dort spielt wirklich fast jeder mit dem Handy immer rum. Aber andere Länder, andere Sitten!

Hierzulande möchte man doch noch sich auf normalem Wege auch bei einem Treffen unterhalten können. Sonst hättest du ihr beim Treffen ja auch einfach sms schreiben können, um so ihre "volle" Aufmerksamkeit zu bekommen!^^

Aber dass du sie dann einfach stehen gelassen hast, ist natürlich nicht richtig. (Eine harte Erziehungsmethode...)

--- Sie kann sich Sorgen um dich gemacht haben, weil du auf einmal weg warst.

--- War dir egal, wie sie nach Hause kommt?

Ich an deiner Stelle würde ihr nur schreiben, dass es dir leid tut, dass du sie allein gelassen hattest, aber dich aus mehreren Gründen einfach in diesem Moment geärgert hattest! Du konntest nicht klar denken und hoffst, dass sie versteht, warum du so gehandelt hast.

Und unter diesen Umständen, dass ein Handy für sie wichtiger ist als ein "realer" Gesprächspartner mit "Augen", die man anschauen kann, würde ein weiteres Treffen für dich nicht in Frage kommen.

Wenn Sie eine Rechnung vorweisen könne vom Taxi oder dergleichen, könntest du sie ja noch anstandshalber bezahlen ... aber hey, ich finde auch, dass sie aus ihren Fehlern und ihrem Verhalten lernen muss, wie bei Kindern eben auch!^^

Aber als Außenstehender kann man ja nicht all die Details richtig beurteilen.

Grüße Noidea333

Kommentar von fidimus ,

@ Noidea333,

vielen Dank für deine freundlichen und neutralen Zeilen.Glücklicherweise gibt es neben dir  noch einige die sich in meine Lage versetzten können das ganze etwas nachvollziehen können.

.In unzähligen Kommentaren hab ich das eine oder andere noch versucht klar zu stellen oder zu ergänzen.Auch meinen Vorhaben,unverbindlich (weil definitiv kein wiedersehen brauche) einen großzügigen Betrag als Entschuldigung und der evtl Unkosten zu leisten konnte ich dank Honeysuckle08 klären.

Betreff des entschuldigens  nahm ich kein Tel an , hatte es auch leise gestellt weil Schlaf brauchte.Schließlich war ich bei den Temp gestern nicht nur im Zoo , sondern hatte auch 667 km abgespult.Mit Hilfe der antworten hier, gab ich mir einen Ruck und versuchte 2 Std lang anzurufen. Leider nahm sie meinen Anruf nicht entgegen und ich möchte mir das jetzt nicht als Lebensaufgabe weiter machen.Insofern beendete ich meine Versuche nach diesen 2 Std und glaube das Thema dürfte damit dem Ende zugehen.. 

Um deine Fragen zu beantworten.. ja, es war mir zunächst vollkommen egal wie sie nachhaus kam.Sorge , Einsicht , Wehmut kamen erst auf, als ich zuhaus war und in Ruhe nachdenken konnte..

Kommentar von Noidea333 ,

Ja, ich verstehe dich. Ich hoffe nur, dass du wieder klarer denken kannst und sie sicher nach Hause kam. Wie man so sagt, jeder Topf findet seinen Deckel. Anfangs glaubt man vielleicht, dass der Deckel passt. Aber nach dem Kochen merkt man, dass es doch überläuft.

Für mich hört sich das echt so an, als ob sie sich um dich Sorgen gemacht hätte, weil es ihr nicht so bewusst war, wie sehr du dich geärgert hattest und weil sie dich ja sooo oft versucht hatte anzurufen als du dann weg warst...

Das Beste wäre nur so ein Schreckmoment und dann nach paar Minuten hättest du sie doch abgeholt... vielleicht ...

Aber wie schon erwähnt wurde, würde ich ihr kein Geld schicken. Ich sehe das genauso, dass sie anscheinend genug andere Leute kennt, die sie abholen würden.

Das Leben kann echt manchmal erstaunlich sein. Da glaubt man sofort, den besten Menschen kennengelernt zu haben, mit dem man sehr gerne noch viel mehr Zeit verbringen möchte und auf einmal wendet sich die Vorstellung aufgrund gewisser Vorfälle um 180° :D

Kommentar von fidimus ,

das verrückte war ja , als wir uns durch Zufall in einen Talk mit ihr kamen, dass ich nur aus Neugier und Langweile in diesen Chatraum ging. Auch hatte ich nicht den geringsten Gedanken und Glauben daran , jemanden im Netz zu begegnen..Wahrscheinlich trug meine Unerfahrenheit und das Zusammenspiel ihrerseits dazu bei , dass ich kaum Zeit hatte wirklich darüber nach zu denken auf was ich mich einlasse. Eine Partnerin die weit wohnt strebte mir nämlich nie vor.Solche Gelegenheiten gäbe es öfters da ich nahe einem Kurort lebe und jedes We neue Bekanntschaften möglich wären.... 

Kommentar von Nashota ,

Wahrscheinlich trug meine Unerfahrenheit und das Zusammenspiel ihrerseits dazu bei , dass ich kaum Zeit hatte wirklich darüber nach zu denken auf was ich mich einlasse.

Hattest du dich nicht hier irgendwo als Weltmann dargestellt und warst nicht der Meinung, die Mittelaltergeneration wäre schlauer, als die jüngere?

Deine Geschichte oder deine persönliche Darstellung bekommt gerade große Risse.

Kommentar von fidimus ,

@Nashota .. für gewöhnlich begegne ich Frauen direkt real , Auge in Auge und mich zu unterhalten liegt mir näher wie per Nachrichten schreiben.. ..Nie zuvor hatte ich mich mit einer X-beliebigen aus dem Netz verabredet. Auch ein Weltmann(?) muss erst damit erfahren sammeln.. Letzten endes, in der Situation, aber trotzdem irgendwie handeln.

Hab aber Verständnis wenn man u.a hier liest, dass eigentlich die jetzigen Generation das nur so praktiziert und sich gegenseitig noch Fotos schickt was in meinen Augen an Dämlichkeit nicht zu überbieten ist.Selbigen Eindruck habe ich auch, wenn diese bei einem real zustanden kommenden Date , die Zähne nicht auseinander bekommen und anderseits nicht mal wissen wie und wo man einen Tag gemeinsam verbringt.Nicht zu letzt , dass einige hier sogar fragen was sie überhaupt einen Tag machen könnten 

Kommentar von Nashota ,

Dann stellt sich doch die Frage, warum du von deiner Gewohnheit abgewichen bist. Man kann auch ohne Treffen vereinbaren chatten. Wie du schon bei dir auch festgestellt hast, tun das eh viele nur aus Langeweile.

Du meintest hier irgendwo, du wärst schon viel herumgekommen, deshalb "Weltmann".

Die Situation als solche bleibt immer noch bestehen.

Du hast dich auf das Treffen eingelassen. Von dir stammen die Vorschläge mit Frühstück und Zoo. Es war deine freie! Entscheidung, den ganzen Spaß zu bezahlen. Du wolltest sie mitnehmen, da sie vordergründig kein Auto hat.

Nicht wegzudiskutierende Fakten, die du hier zum Besten gegeben hast.

Dass sich die Frau auf ihr Handy und nicht auf dich konzentriert hat, hast du schon beim Frühstück festgestellt. Das dauerte sicher nicht nur 5 Minuten. Also genug Zeit, immer noch klar und deutlich darauf zu verweisen, dass du möchtest, dass sie es wegsteckt, sonst kannst du dich auch mit der Blumenvase oder dem Salzstreuer unterhalten, die auf dem Tisch stehen.

Hast du nicht gemacht. Deine Worte waren, du hast ihr gesagt, dass es dich etwas stört.

Und mal so gefragt? Sowas wie Intuition hast du nicht?

Würde mir ein Mann gegenübersitzen, der pausenlos mit seinem Handy befasst ist, würde ich auch wissen, dass er ein Handyfanatiker ist.

Und dem würde ich dann unmissverständlich sagen "Handy weg oder ich bin weg!"

Und käme eine Antwort wie "Nur noch diese Antwort.", würde ich aufstehen und die Szene verlassen.

Du hast offensichtlich genug Geld, dass du dir für die Nacht ein Zimmer hättest nehmen können, sodass du nicht postwendend die ganzen Kilometer hättest zurückfahren müssen.

Eine Frage stellt sich auch noch: Wie verlief die 120km-Fahrt? War da das Handy aus? Habt ihr euch da angeregt unterhalten?

Wenn nicht, hätte dir doch auf der Fahrt schon klar sein müssen, dass du dich mit einem Handy verabredet hast.

Warum also nicht anhalten, umdrehen und das Treffen beenden?

Dass nicht nur Handys, sondern generell alle Computer, Laptops und Tablets dafür sorgen, dass die persönliche Kommunikationsfähigkeit und Denkfähigkeit immer weiter sinken, ist seit Jahren zu beobachten.

Aber das trifft immer noch nicht auf alle Menschen zu. Ich bin zwar auch eher die Schreibende als die pausenlos Redende, aber ich hänge nicht von Handy und Co ab. Mit mir kann manN sich auch gut unterhalten, wenn es denn Themen sind, zu denen man eine Meinung haben kann oder hat.

Und eins solltest du auch nicht außer acht lassen: Jeder Mensch hat sein ureigenes Wesen. Was bedeutet, es brauchen viele Menschen ihre Auftauzeit, bis sie jemandem vertrauen.

Ich sage zum Beispiel von Anfang an, dass ich ein ruhiger Mensch bin. Von mir braucht kein Mann beim ersten Treffen ein Redefeuerwerk erwarten. Ich höre lieber erst mal zu und beobachte ihn, wie er sich gibt und verhält. Das heißt aber nicht, dass ich langweilig oder desinteressiert bin.

Also braucht es einen Gegenüber, der im Vorfeld gelesene Worte schon verstanden hat und der nicht auf "langweilig" abstellt, nur weil ich ihm noch nicht um den Hals falle.

Und was die Freizeitgestaltung angeht, sollten sich Beide darüber unterhalten. Wenn einer nur die üblichen Vorschläge hat und der andere mal was Ausgefalleneres, muss weder das eine, noch das andere bewertet werden.

Kompromissfähigkeit heißt das Zauberwort. Und dass man sich auf den anderen etwas einstellt und einlässt.

Besteht weiteres Interesse, ist schließlich genug Zeit, alle Möglichkeiten der Zeit - und Freizeitgestaltung auszuprobieren oder zu nutzen.

Kommentar von fidimus ,

Hallo Nashoda ,
mich überrascht mit welchen Eifer du dich hier einbringst..wie sollte ich es ja schaffen , gegen dich anzutreten...Insbesondere deswegen , weil du mit deiner Sichtweise recht hast.
Tatsache ist aber , dass ich nun mal einen Fehler gemacht habe .. erlaube mir bitte, es überreagiert zu nennen.
Ich versuche mal auf diesen/ deinen Kommentar zu antworten der u.a durchaus berechtigte Fragen beinhaltet ...
Betreffend Gewohnheit abgewichen : Du hast ein Schlagworte bereits genannt..Langeweile und zwar am Abend..als nächstes war nicht ich die treibende Figur zum schreiben , sondern eher nur der neugierige .. Ich habe nicht mal wen angeschrieben , wurde angeschrieben und antworte darauf. Nach kurzer Zeit entstand eine Unterhaltung , angetrieben von ihr.. ich angetrieben aus besagter Langeweile und Neugier..
Betreffend den Weltmann.. mich als solches darzustellen kam von einem User , nicht von mir !
Du hast du auch recht das ich mich auf ihren Vorschlag eingelassen habe, situationsbedingt war das auch kein Problem. Machen schließlich 1000 Kiddis am Tag auch. Es mag vielleicht falsch gewesen sein, dass ich meine Vorschläge machte , ihr/uns einen schönen Tag zu gönnen.Schon allein deswegen ,weil sie unter Angabe eines nachvollziehbaren Grunds nicht bis in die Mitte unserer 2 Städte kommen könne..Ohne an Betrug o-ä. zu glauben war mir klar , sie zu sehen / treffen und ggf ein passt !! und das nicht nur diesen Montag , dürfte lange zu meinen lasten gehen..Es sei denn man findet noch eine , die noch Bereitschaft hat, in und für eine Beziehung umzuziehen!
Auch wenn die Idee von mir stammte, ein angenehmen Tag an dem man Spass hat , sieht für mich anders aus wie dieser!
Beim frühstücken habe ich mich zurückgehalten , weil es da noch nicht so schlimm war ..wahrscheinlich aber das der Startschuß für ihre immer mehr werdenden schreibereien. Einen Hinweis habe ich gegeben wo man annehmen sollte , jede 45 jährige würde das verstehen.
Zur Intuition : Nicht abstreiten lässt sich auch das es mir tatsächlich so vorkam als wäre mein Gegenüber das eine Deko. Bin leider situationsbedingt meinem Gedanken nicht gefolgt es bei dem Frühstück zu belassen.OK..ihr sympathisches äusseres mit dem Gedanken , vielleicht ist das nur weil sie nervös ist, ließen mich mit meiner Entscheidung zulange warten. So lang eben , das es dann kurzerhand ans bezahlen ging und wir auf der Weg zum Zoo waren.
Das du einen Mann schneller abfertigen kannst , glaub ich dir gern , vielleicht hast du schon erfahrungen gesammelt bzgl dessen oder bist eben ein Mensch der miz solchen Dingen anders umgehen kann. Ob es richtig ist , mag ich nicht beurteilen weil ich hier bereits aus vielen Kommentaren unkenntnis und mangelnden Sinn zur reallität vernahm.
Selbst zum Gedanken , betreffend des Hotels, muss ich dir zustimmen.Der wäre angebracht gewesen insofern ich nicht den Kopf voll hatte mich mit meinem innerlichen ärgern über mich selbst zu beschäftigen.
Wie verlief die Fahrt zum Zoo.. wir unterhielten uns..sie war ganz gut drauf , freundlich , sprudelte mit Idee für die nächsten Begegnungen. Aber hatte die ganze Strecke ihr Handy in der Hand und schrieb ca all 10min etwas. 1 x sagte ich ihr , mich mache das Teilweise nervös , werde unkonzentriert weil im Talk immer wieder was in ihrem Handy begann.
Und es wurde mir auch in diesen 120km klar , diese Art Begegnung bzw kennen lernen, braucht kein Mann .. setzte aber darauf , im Zoo wird es besser.Schließlich geht man da spazieren.
Damit irrte ich mich leider ..Während des 5 stündigen Zoobesuchs fand das Handy nicht einmal den Weg in ihre Tasche sondern diente ausschließlich als Fotoapparat für ca 100 Fotos und sicher eben so viele Nachrichten... 

Zuguter letzt ,nein , ich brauch niemanden er mir um den Hals fällt , ich wollte einfach nur die Möglichkeit einer spontanen Bekanntschaft nutzen , wie es in der heutigen Zeit als Modern angepriesen wird.. Das das genau dem entspricht was meine Einstellung zur Handysüchtigen Jugend ist , hätte ich von einer mit 45 nicht erwartet.

Und als sie am Ende zur Toi zurück ging, ging es mit mir einfach nur durch !

Kommentar von Nashota ,

Hat nichts mit Eifer zu tun. Ich bekomme wie du Rückmeldungen auf meiner Beitragsseite und darauf gehe ich nur ein.

Hm, ihr habt euch, zumindest im Chat, gut unterhalten. Warum lässt man sich aber gleich auf ein Treffen ein mit einem Menschen, den man nur ein paar Stunden aus dem Chat kennt und der zudem nicht gerade um die Ecke wohnt?

Irgendetwas muss dich da doch so an dieser Frau fasziniert haben, dass du das so spontan gemacht hast? Dass es nur ihre Frage war, weil du noch Urlaub hattest, erscheint mir ehrlich gesagt als einzige Antwort zu wenig.

Stört dich allgemein ihr Status Leistungsempfänger?

Für eine Beziehung umzuziehen - nach welcher Zeit des Kennens ist das für dich denn ein Thema? Dass zu diesem Schritt unglaublich viel Vertrauen zueinander gehört, ist dir dabei bewusst?

Dass das Handyverhalten der Frau nicht akzeptabel war, hat dir die anwesende Userschaft bestätigt, das würde keinem gefallen.

Schnell abfertigen tue ich einen Mann nur dann, wenn es sein Verhalten so herausfordert oder wenn ich einen Mann getroffen habe, den ich erst beim Treffen optisch kennengelernt habe und das nicht gepasst hat. Gewisse Vorstellungen hat halt jeder ein bisschen.

Und im Laufe der Jahre hab ich eben auch Erfahrungen gemacht, auf die ich dankend hätte verzichten können. Die Nadel im Heuhaufen finden ist definitiv einfacher.

Dass sie aller 10 min. mit dem Handy textete, hätte mich persönlich nach höchstens 50km zum Umdrehen bewegt.

Da du sicher ihre Handynummer hast, hättest du auf ihre Frage, warum du wendest, nach einer Möglichkeit zum Halten suchen und ihr dann mit deinem Handy eine Nachricht als Antwort schreiben können.

So in der Art: "Liebes Handy. Da deine Besitzerin mehr mit dir, als mit mir und unserem Treffen beschäftigt ist, will ich euch nicht länger stören. Wenn ich deine Besitzerin wieder abgesetzt habe, wünsche ihr von mir noch einen schönen Tag."

Das wäre sowohl eine deutliche, als auch der Situation angemessen eine schlagfertige Reaktion gewesen. ;-))

Die Möglichkeiten einer spontanen Begegnung gab es auch schon früher. Aber die meisten davon sicher auf der Ebene, dass man in derselben Stadt wohnt oder wenigstens nicht so weit voneinander entfernt.

Ich bin auch im Mittelalter und dieser Sucht noch nie verfallen. Ein Handy war und ist mir nie wichtig gewesen. Dass viele Menschen es arbeitsbedingt brauchen, ist mir auch klar. Aber ich habe immer gesagt, dass ich kein Handy habe. Ist ja zum Glück auch kein Muss.

Und der Handymanie sind definitiv alle Altersgruppen verfallen. Gehe nur mal in eine Arztpraxis. Das Erste, was wirklich jeder aus seiner Tasche kramt, wenn er sich hingesetzt hat, ist so ein scheizz Handy.

Geh durch die Straßen. In Biergärten, Eiscafé oder anderen Freisitzen sind sehr viele Menschen mit ihrem Handy beschäftigt.

Oder gehe einkaufen. Ich sehe da insbesondere auch viele Männer mit Handy am Ohr "Schatz, was sollte ich noch mitbringen?"

Man muss damit leben, dass Handys das Straßenbild prägen. Und seit pokemon to go ist der Beklopptheit eh keine Grenze mehr gesetzt.............

Kommentar von lisasbuerotisch ,

Noidea333 

für mich wäre jedes weitere Nachdenken überflüssig.. da bekommt eine Frau die Möglichkeit jemanden kennen zu lernen der nicht nur eine nette Idee hat , keine Mühe scheut und zudem noch richtig Geld in die Hand nimmt.Dann war ausgemacht , passt es sympathiemäßig nach dem Frühstück nicht, trennt man sich.In dieser erst kurz entstanden Situation von seinem Gegenüber zu verlangen , dass Handy weg zulegen wäre doch arg übertrieben.Das Betreffende evtl ohne Geld zurück blieb hat sie selbst zu verantworten. Schließlich nahm sie sich selbst die Option , ihn sitzen zu lassen .Ihr irgendwelche Unkosten zu erstatten betrachte ich ebenso kritisch, weil er schon genug ausgegeben hat als manch anderer es täte.

Dank ihres Tel konnte sie sicher jemanden anrufen der sie abholen konnte

Kommentar von Nashota ,

Es hat ihn immer noch keiner dazu gezwungen, "richtig Geld in die Hand zu nehmen"!

Damit wollte er sich am Ende nur Eindruck schinden.

Kommentar von Nashota ,

Und wenn er schon beim Frühstück angenervt war, hätte er seiner Ankündigung, "wenn noch Sympathie da wäre", einfach nur den praktischen Anstrich verpassen brauchen, indem er klar und deutlich hätte sagen müssen, "Wenn du das Handy jetzt nicht einsteckst, hat sich unser Treffen hiermit erledigt!"

Nicht nur was ankündigen und dann nicht konsequent durchziehen.

Wenn er nur was in den Raum stellt und dann nicht macht, ist es sein Problem und seine Entscheidung gewesen, mit ihr weiter zu fahren!

Kommentar von lisasbuerotisch ,

@Nashota 

welch dümmlicher Kommentar und mich wundert wirklich,  bei allen was du hier insgesamt ablieferst, wie fair der Fs (sprich dir) , noch damit umgeht ! Hätte er sich nicht großzügig gezeigt, wäre das ganze Date gar nicht erst zustande gekommen. 

Und wenn dem so ist , wie beschrieben , kleinen Firmenwagen usw.. dann schließt das zumindest aus , dass er einen auf dicke Hosen machen wollte.

Übrigens kenne ich pers einige Männer die letzteres auch so praktizieren.Männer sind irgendwann so schlau geworden das ihnen klar ist, eine schöne Frau braucht nicht mehr erobert zu werden wenn ER es mit Geld ausgleichen kann 

Kommentar von Nashota ,

Ist nicht mein Problem, wenn du logischen Dingen nicht folgen kannst.

Es hat ihn immer noch keiner dazu aufgefordert und dem Fragesteller ist das selbst auch klar. Es war sein Angebot, alles zu übernehmen, es war seine Entscheidung, das Ding so lange durchzuziehen, obwohl er schon gemerkt hat, dass es gegen den Baum läuft.

Was für ein Auto gefahren wurde, spielt keine Rolle. Ich denke, der Frau war das auch rille. Wenn sie selbst keins hat, wird sie kaum sagen, "unter einem Mercedes brauchst du gar nicht erst erscheinen".

Ein Auto ist ein Gegenstand mit 4 Rädern und einem Lenkrad, das einen von A nach B bringt, nicht mehr.

Und was Geld angeht: Das dümmliche Vorurteil, dass Frau auf dicke Brieftasche aus ist, ist ein Problem der Männer und nicht der Frauen.

Mich persönlich braucht kein Mann mit Blumen, teuren Geschenken oder Urlauben beeindrucken. Mir reicht Zeit, die mir geschenkt wird. Und ich kenne viele andere Frauen, die genauso unterwegs sind.

Kommentar von Noidea333 ,

Eben, so sehe ich das ja auch. Er macht sich extra die Mühe und hatte eine gute Idee und bekommt nur Ignoranz zum Dank. Klar, das mit dem Zurücklassen war nicht der beste Weg, aber aufgrund von ihrem Verhalten auch etwas verständlich. Aber er hätte es vielleicht auch früher merken können.

Aber vielleicht wollte er noch abwarten und hoffte, dass sich ihr Verhalten bessert.

Ich finde das in der heutigen Gesellschaft sehr schade, dass die persönliche Kommunikation immer mehr zurücktritt :(

Nach dem Treffen hätte er sie ja fragen können, welche Augenfarbe er hat, ob sie sich irgendetwas von seinem Aussehen überhaupt merken konnte.......

Kommentar von lisasbuerotisch ,

@Noidea333 

ich bin überzeugt , treffender konnte das keiner besser zum Ausdruck geben und spricht mir aus der Seele.
Zumal man bedenken sollte, alles spielt sich an einem Tag ab.Beide kennen/begegnen sich real das erste mal..und sicher glaubt man von Moment zu Moment,dass es gleich beendet ist.

Kommentar von Nashota ,

@ Noidea

Dass das Verhalten der Frau nicht akzeptabel war, hat hier jeder antwortende User zum Ausdruck gebracht. An seiner Entscheidung, alles zu bezahlen und sie zu chauffieren, ändert es trotzdem nichts.

Antwort
von Nashota, 274

@ Fragesteller

Bist du hier mit 2 Nicks unterwegs?

Kommentar von safur , vor 8 Std

@Fidimus
Nein darum geht es nicht. Es geht nicht darum dir einen Stempel drauf zu drücken, sondern dir vielleicht Ansätze zu zeigen, wie man es auch anders machen könnte. Vielleicht hilft es dir beim nächsten Mal es etwas lockerer zu sehen und es eben mal anders zu versuchen.

0

Mehr

Kommentieren Melden

Kommentar von lisasbuerotisch , vor 3 Std

@safur 

Es wird kein nächste mal in dieser Form geben ,weil ich genau das erfahren habe , was schon immer meine Einstellung zu suchenden Frauen in Netz bestätigte..Mich hat schon beim blättern im Katalog der singelnden Frauen gewundert , warum u.a. bei 100000 Klicks,3000 Freunden plus jahrelanger (!) Mitgliedschaft , viele keinen Mann finden wollen.Völlig irritierte mich..dass zB. in meiner Stadt , 286 Frauen suchend sind, aber sich nur Frauen meldeten die minimum 200km entfernt waren.. ....

Das ticken mancher Frauen aus dem Netz ist zwar nicht weit entfernt vom den realen Bekanntschaften über die ich ein Buch schreiben könnte worin Frauen mit Dauerblähungen und Magersucht zu den langweiligsten Geschichten gehören würden. Bei realen Begegnungen sind mir die Frauen doch min.so nah, dass ein Schlussstrich besser zu händeln ist. 

ps::Mir vollkommen klar , dass Frauen ähnliche problembehaftete Männer kennen lernen und das ich gut möglich; bei der einen oder anderen dazu gehöre !  

0


Wieso liest sich der Kommentar von "lisabürotisch" wie eine Antwort von dir?

Kommentar von safur ,

ha ha :-) Das ist ja voll lustig. Ist mir nicht aufgefallen.

Kommentar von lisasbuerotisch ,

ja-- und war Scherzfrage  Hatte meine Wette bereits gewonnen nachdem in 24 Std 1000 klicks hatte..Für dein engagement vielen dank ! fidi und ich sind dann mal raus..:-)

Kommentar von m01051958 ,

Sehr gut Lisa !! Hab mich genauso amüsiert wie Fidi ..besonders über die Entdeckerin !

Kommentar von Nashota ,

Wow, bist du wirklich so ein Stiefellecker?

Kommentar von Nashota ,

Tja, Lisa auf dem Bürotisch, wenn du es schaffst, deine nächste längere Frage rückwärts zu stellen, wird es erst richtig lustig, hm? ;-))

Also, strengt euch an, nicht dass fidi und du aus der Übung kommen.

Kommentar von m01051958 ,

Guten Abend nashota , für mich der burner des Jahres ..bei all deiner Aufmerksamkeit und investierten Zeit , gab es Kommentatoren die das bereits wahrnahmen ohne mit der Nase drauf geschubst zu werden. Einfach nur Gut !! 

Kommentar von Nashota ,

Ja, sicher , und du ganz vorne weg, hm? ;-))

Deshalb hast du ja auch geschrieben,

zu Lisa Meinung und den wenig anderen, geselle mich ungeniert dazu.

nicht? ;-))

Trolle verraten sich irgendwann immer selber.

Mich stört es übrigens nicht, dass ich hier viele Antworten geschrieben habe. Das tue ich in anderen Threads auch. Und wenn manche User auf Arbeit oder sonst nichts zu tun haben, dann müssen sie ihre Langeweile eben anders bekämpfen.

Dieses Forum lebt auch von vielen Trollfragen. Und solange der Support immer wieder seine eigenen Regeln standhaft ignoriert, wird das auch weiter der Fall sein.

Ich denke mir meinen Teil und schaue weiter...........

Kommentar von m01051958 ,

nashota , Leider kann den Kommentar , den einer der beiden schrieb , nicht finden.

Zumindest las ich ,dass dir unterstellt wurde für was, er oder sie dich halten. Die Antwort von dir fing an , " Du bist ja auch hier blabla ".. usw. Ohne das ich etwas daraus wiederholen möchte , kann ich deren Vermutung nur zustimmen.

Eines ist muss man ihn/ihr ihnen lassen , sie hatten Ihren Erfolg an Klicks und konnten sich wohl nur mit 2 Nicknamen, an und mit dir bespaßen.

Nichts desto trotz bin ich sicher , dass es Frauen gibt , denen sowas wirklich passierte ! 

Kommentar von Nashota ,

Wer lesen kann, muss nichts unterstellen. Wo du zustimmst, interessiert mich nicht mal periphär. Wer sich an Klicks oder vergebenen Daumen aufgeilt, hat irgendwo ein Aufmerksamkeitsdefizit. Sowas kann man auch mit Medikamenten in den Griff bekommen.

Ich fühle mich weder bespaßt, noch sonst irgendwas. Was es zu gelangweilten Trollen zu sagen gibt, hab ich schon geschrieben. Im Grunde sind sie für ihr armes Leben zu bedauern.

Und da du ja so freudig auf den Zug aufgesprungen bist, hast du wohl deiner Schadenfreude und komischer Argumentation zufolge auch ein paar nicht aufgearbeitete Probleme.

Das Fazit dieses Threads lautet: Wer unfähig ist, so, wie es nötig ist, miteinander zu kommunizieren, und das sind in der Tat genug Leute, der ist selbst schuld an Situationen, wie sie sich entwickeln.

Und da an jeder Geschichte ein Körnchen Wahrheit ist, denke ich, dass Lisa auf dem Bürotisch und ihr imaginärer Freund aus den meisten Antworten lernen können, wie es richtig geht.

Siehst du, so hat alles sein Gutes.

Kommentar von m01051958 ,

Machst einen auf super schlau und wahrscheinlich selber 2 Termine pro Woche beim Psycho..Sollte ich auch eine Wette machen das du eine extrem gefrustete, harz4erin bist, deren Mann soviel IQ mehr hatte dass er sich dünne gemacht hat? 

Frag doch mal deinen Therapeut nach dem Namen deiner Krankheit damit wir wissen , wie wir mit dir umgehen müssen!

Kommentar von Nashota ,

Ach Kleiner, nur weil dich deine Frau in den Wind geschossen hat, ach nee, es waren ja mehrere, musst du nicht von dir auf andere schließen, hm? ;-))

Zu deiner Info: Ich tue nicht so, ich bin sehr klug. Und gewissen Männern sage ich, was ich von ihnen halte, ohne sie zu fragen, ob ich das darf.

Solltest du damit Probleme haben, frage deinen Therapeuten nach Wegen, damit zu leben. Ich kann nichts dafür, dass du das nicht alleine kannst.

Deine Wette verlierst du übrigens. ;-))

Kommentar von schubsmal ,
Antwort
von kiniro, 433

Ein Glück für sie, dass du ihr schon sehr schnell gezeigt hast, welch ätzendes Verhalten du an den Tag legen kannst, wenn dir was nicht passt.

Außerdem ist es unerheblich, von was sie (zurzeit?) lebt.
Besonders beim ersten Treffen.

Übrigens soll es ungemein helfen, dem anderen zu sagen "ich hätte gerne deine Aufmerksamkeit".
Leider konnte ich aus deinem ellenlangen Text nicht entnehmen, ob und wie du ihr deine Genervtheit gezeigt hast.

Frage sie doch, ob sie ihre Unkosten ersetzt haben möchte.

Kommentar von fidimus ,

Etwas mehr Aufmerksamkeit dem Text bzw Inhalt, hätte dir folgendes gezeigt..

*Alles zusammen war ich dadurch extrem gereizt und gab das auch deutlich zu erkennen*

Kommentar von kiniro ,

Das habe ich gelesen - nur das WIE bzw. mit WELCHEN Worten habe ich vermisst.

Kommentar von fidimus ,

@kiniro .. wenn ich schreibe *deutlich gemacht* kannst du sicher sein, es war unmissverständlich und ein anständiger Ton. Schließlich war das noch auf dem Weg zum Zoo..Hätte ich nur geahnt das sie damit nicht aufhört, wäre mir sicher ein Grund eingefallen , umdrehen !

Kommentar von KittyCat2909 ,

Ein Glück für sie, dass du ihr schon sehr schnell gezeigt hast, welch ätzendes Verhalten du an den Tag legen kannst, wenn dir was nicht passt.

Der Gedanke ist mir auch gekommen! :))

, als ich auch noch das

Wenn du es so siehst , betrachte ich das als gerechten Ausgleich

las, hat er es förmlch unterschrieben.

Antwort
von etcetera123, 63

Hey, ich glaube das ja gerade fast nicht - mir ist genau das gleiche vor 4,5 Jahren passiert. Nur mit dem Unterschied dass ich mich hinter dem Elefantenhaus versteckt habe und dann aus dem Zoo gerannt bin und mit der Bahn nach Hause gefahren bin. Auch hier haben wir uns in der Mitte getroffen und hatten beide ca. 2 Stunden Heimfahrt vor uns. Ich hab die Geschichte schon mehreren Leuten erzählt, allerdings bin ich echt nicht stolz darauf, aber ich habe es schlichtweg nicht mehr ausgehalten.

Ich kann es absolut nachvollziehen, jedoch glaube ich dass es zumindest nett wäre wenn du ihr das erklärst. Sie kommt sich wahrscheinlich ziemlich blöd vor. Schreib ihr doch eine Nachricht in der du ihr erklärst dass du dich wie das dritte Rad gefühlt hast neben ihrem Handy und nicht mutig genug warst ihr das direkt zu sagen (ich kann jemand auch nicht ins Gesicht sagen dass das jetzt nicht so das perfekte Date ist und ich am liebsten sofort abhauen möchte). Wenn du es dir finanziell leisten kannst und du ihre Adresse weißt kannst du ihr ja irgendwas nettes schicken, ein Gutschein für Amazon oder was weiß ich =) Du hast sie ja ein bisschen kennengelernt. Das wird aber wahrscheinlich mehr dein Gewissen beruhigen als sie glücklich machen. Ich denke eine Erklärung und eine Entschuldigung ist auf jeden Fall am Wichtigsten.

Antwort
von Manuel129, 608

Ja also.. es scheint mir, als wäre sie sich ihres Fehlverhaltens gar nicht bewusst gewesen.. Aber selbst wenn sie aus purer Bosheit ihr Smartphone benutzt hätte, nur um dich zu provozieren, hätte ich sie glaub ich dennoch nicht einfach da stehen lassen.. und das hat sie, so wie ich das verstehe, auf keinen Fall gemacht.. schlimmer noch: sie hatte wahrscheinlich wirklich Gefallen an dir gefunden.  das arme ding.. ohne Auto, ohne Geld.. das geht einfach nicht. Zumindest weißt du es jetzt besser, das einzige, was einem so ein Verhalten einbringt, ist ein schlechtes Gewissen.

Wenn du es erträgst sie anzurufen, dann tu es, entschuldige dich aufrichtig, und bezahle es ihr.. 

Edit: Ne sry solche Geschichen bringen mich zur Weißglut, wie kannst du das machen? was ging da in deinem Kopf vor? Ey das könnt die schlimmste Zicke auf der Welt sein, trotzdem hat sie Gefühle.. wenn die bei Gutefrage.net angemeldet wäre, käme von ihr jetzt wahrscheinlich eine Frage wie: "Suizidgedanken, ich kann einfach nicht mehr?" 45 Jahre.. ernsthaft

Kommentar von fidimus ,

Mittlerweile denke ich, dass sie Smartphone oder Whatssüchtig ist .. Es weder bösartig noch provozierend war. 

Betreffend des Suizid Gedanken ist jeder für sich selbst verantwortlich...Daran denkend, müsste jeder Lehrer oder Personalchef schlaflose Nächte haben.


Antwort
von lollorosso52, 521

Das ist Dir eine Frage wert??? Ich denke das müßte Dir auch so klar sein, daß es einen ganz miese Tour war!!!!

Wenn ihr Euch eigentlich gut verstanden habt, wäre es selbstverständlich gewesen mit ihr über ihren Handywahn zu sprechen oder  ihr in Ruhe zu erklären, daß Du mit ihr nicht klar kommst.

Sie nach Hause zu fahren - dazu gibt es keine Alternative. Wenn Du dann zu gefrustet oder zu aufgeregt gewesen wärst, hättest Du Dich oberflächlich verabschieden können und ihr dann schriftlich das Aus zu erklären.

Du solltest Dich was schämen!! Ihr die Kosten zu erstatten und Dich zu entschuldigen ist wohl das mindeste was Du tun kannst.

Eine Erklärung, warum Du so reagiert hast , halte ich auch für unumgänglich

Kommentar von fidimus ,

Betreff ihres getippels hab sie mehr mal angesprochen und auch deutlich gemacht, dass ich mich nicht mal mehr auf Gespräch konzentrieren kann.

Antwort
von zippo1970, 293

Hallo!

Da hast du aber "Mist" gebaut. Aber das hast du ja selbst gemerkt. Jeder macht mal Fehler, und tut etwas, dass ihm später leid tut. Wichtig ist das wir selbstkritisch genug sind, und solche Fehler auch bemerken. Das hast du, und fragst dich jetzt wie du es wieder gut machen kannst?

Ich denke mal, die Dame möchte nicht mehr mit dir reden. Aber du kannst dich ja schriftlich erklären, dich entschuldigen, und ihr eine finanzielle Entschädigung anbieten. Ob sie es annimmt ist eine andere Sache.

Ich persönlich hätte sie zurück gefahren. Oder zumindest zum nächsten Bahnhof, und in einen Zug gesetzt. Ich denke nämlich, dass man mit so einer Verabredung, auch eine gewisse Verantwortung übernimmt. Und aus der wird man nicht entlassen, nur weil man dann bemerkt, dass die Verabredung unhöflich, unaufmerksam und desinteressiert ist. Aber ich hätte ihr auch sehr deutlich meine Meinung über ihr Verhalten gesagt.

Aber ich habe gut reden, und später ist man immer schlauer. Das Gute ist, aus Fehlern kann man lernen. Im besten Falle lernt ihr beide daraus. Denn sie hat da offensichtlich auch noch einigen Bedarf.

LG :-)

Antwort
von InsertCoolName, 547

Neenee Alter, gar nicht gut. Wenn sie sprichwörtlich um die Ecke gewohnt hätte, wäre ich vielleicht bei dir gewesen, aber jemand nahezu Mittellosen 120km von zuhause stehen zu lassen, sowas kannste nicht bringen.

Kommentar von fidimus ,

auf den Gedanken bin leider erst zuhaus gekommen.. ob sie kein Geld hatte weis ich ja nicht , in meinem Beisein brauchte sie ja nichts.. 

Antwort
von Jackocraft, 95

Ich bin auch jemand, der schnell ein schlechtes Gewissen bekommt.

Zum frühzeitigen Treffen möchte ich noch ein paar Worte verlieren, ich habe auch Freunde im Internet, die ich mal gerne treffen würde. Auch die, die ich nicht so lange kenne :) Und solange du von ihr Bilder gesehen hast, ihr euch wahrscheinlich auch Audios gesendet habt, gibt es, denke ich, keinen Grund sich Sorgen zu machen.

Was das Geld der Rückfahrkosten für sie angeht unterstütze ich deine Meinung. Ich denke, es müssen nicht gerade 500€ sein, aber du kannst ja mal die öffentlichen Verkehrsmittel abklappern und eventuellen Kosten zusammen rechnen. Denn, wenn man von Harz4 lebt, hat man davon nicht viel und wenn du sie doch irgendwie gern hattest, wird dich das eventuell noch ein bisschen verfolgen.

Antwort
von howelljenkins, 347

super miese aktion von dir.

ich stimme dir vollkommen zu, dass ihre handy-manie unangebracht und letztlich auch unhoeflich war und fuer mich waere das auch ein grund gewesen, mich nie wieder mit ihr zu verabreden.

sie dort sitzen zu lassen ist aber unterste schublade. du haettest sie nach hause bringen sollen, wie es abgemacht war und sie darauf hinweisen, dass du kein interesse an einer wiederholung hast. 

Kommentar von fidimus ,

Danke.. leider zu spät der Rat, werde diesen bei der nächsten , mit ähnlichen Verhalten anwenden ! 

Kommentar von lisasbuerotisch ,

Selbst schuld wenn sie ohne Geld mit jemanden mitfährt.. es gibt 100 gute Gründe nicht ohne Geld unterwegs zu sein.  120km ist doch nicht aus der Welt ,kann sie auch einer aus ihrer Kontaktliste abholen! So dramatisch ist das nun wirklich nicht !

Kommentar von howelljenkins ,

sorry, aber sich einfach zu verpissen, waehrend sie auf der toilette ist, ist nicht in ordnung. und dass sie kein geld hat, wusste er vorher.

sowas macht man einfach nicht.

Antwort
von Rubin92, 459

Jemanden einfach so stehen zu lassen und das bei der entfernung ist mieß..

Das sie am Handy war öfters, das hat sie selbst vielleicht nicht so realisiert und wollte dich damit sicher nicht ärgern. Das aber noch lange kein Grund sie einfach da stehn zu lassen..

Hättest sie wenigstens nachhause bringen können..

Aber du hast da nur an dich und dein wohl befinden gedacht, was mit ihr passiert war völlig egal.

Wurde selbst mal sitzen gelassen, das ist nicht wirklich angenehm.

Kommentar von fidimus ,

667 km bis zurück war..12 Std unterwegs, sämtliche getragen (ca 130€) .. Den Vorwurf an mich gedacht find ich leicht übertrieben ..

Kommentar von VanyVeggie ,

Nö. Du bist schließlich darauf eingegangen. Das ging auf deine Verantwortung!

Kommentar von fidimus ,

Wenn du es so siehst , betrachte ich das als gerechten Ausgleich ! 

Kommentar von KittyCat2909 ,

Wenn du es so siehst , betrachte ich das als gerechten Ausgleich !

Damit bekräftigst du das, was soviele über dein Verhalten denken. Du bist wirklich ein ....

Du hättest jederzeit wieder umkehren und nach Hause fahren können.

Aber sie hast du vermutlich Mittellos bzw sehr wahrscheinlich mit zu wenig Geld für eine Heimreise stehen lassen und bist abgehauen, nur' weil dir etwas (zurecht) nicht gepasst hat.

Mit dir ist nicht gut Kirschen essen, wenn dir etwas nicht schmeckt gell?

Kommentar von lisasbuerotisch ,

KITTY CAT 

wenn sich eine Frau auf sowas einlässt ,sollte sie immer über soviel Geld verfügen können dass sie auch selbst entscheiden kann.. ich lass ihn stehen!  Ganz abgesehen das es 100 andere Optionen gibt , die Geld benötigen könnte.

Sich während der schönen Idee des Fs und all seiner Mühe, so zu verhalten findet offensichtlich nur die KopfunterGeneration daneben..

Kommentar von KittyCat2909 ,

LISAS BUEROTISCH

Deine Einstellung zu dem Verhalten des FS hast du mehrfach deutlich gegeben.

Kommentar von lisasbuerotisch

Selbst schuld wenn sie ohne Geld mit jemanden mitfährt.. es

gibt 100 gute Gründe nicht ohne Geld unterwegs zu sein.  120km ist doch nicht aus der Welt ,kann sie auch einer aus ihrer Kontaktliste abholen!
So dramatisch ist das nun wirklich nicht !

Mann muss sich klarstellen wer ggf in einer gemeinsamen Zukunft das sagen hat !

Kommentar von lisasbuerotisch

wie bist du denn drauf.. ich fand es absolut ok. 120km ist
keine entfernung
und wenn sie ohne Geld sowas macht, selber schuld.Zudem hat sie ja ihr TEL und kann sich holen lassen

Ich fin die Aktion gut

Kommentar vonhowelljenkins

sorry, aber sich einfach zu verpissen, waehrend sie auf der

toilette ist, ist nicht in ordnung. und dass sie kein geld hat, wusste er vorher.sowas macht man einfach nicht.

LBUEROTISCH

Solltest du Weiblich sein, womit ich mir bei Dir nicht wirklich sicher bin,  solltest du evt in Erwägung ziehen ein Date mit dem FS zu machen. :))

Kom

Antwort
von xTravellerx, 377

Krass. Ja, das war mal so richtig mies von Dir. Ich kann zwar verstehen, dass dich die ewige handy-fummelei genervt hat, aber deine Maßnahme, sie einfach ohne Geld dort stehen zu lassen, finde ich vollkommen übertrieben. Das hätte ich nicht mal getan, wenn mir die Frau absolut unsympathisch gewesen wäre.

Du hast ihr ja nicht mal deutlich zu verstehen gegen, wie sehr dich ihr Verhalten nervt. Nein, das war nicht richtig.

Kommentar von fidimus ,

Sorry bitte.. das habe ich und steht im Text..

*Alles zusammen war ich dadurch extrem gereizt und gab das auch deutlich zu erkennen*. 

Kommentar von xTravellerx ,

Ich vermute nicht deutlich genug. Meiner Meinung nach hätte es einer absolut klaren Ansage bedurft, im Sinne von: ,, Entweder du packst das Sch**ding jetzt weg, oder unser date ist beendet!"

Wenn sie das auch ignoriert hätte, wäre ich gegangen. Hätte sie dann gesagt, dass sie nun nicht zurück nach Hause könne, weil ihr das Geld fehlt, hätte ich ihr einen "Zwanni" in die Hand gedrückt und sie bis zum nächsten Bahnhof mitgenommen und sie dort rausgeschmissen.

Ich kann verstehen, dass du sauer warst, aber deine Reaktion finde ich nicht angemessen. Das war zu viel des "Guten".

Kommentar von fidimus ,

Du hast recht.. hoffe mir fällt dein Vorschlag beim nächsten merkwürdigen benehmens , einer Frau ein. Danke! 

Kommentar von TrudiMeier ,

xTravellerx: Ich stimme dir zu. Die wirkliche Gemeinheit daran war, sie ohne Vorwarnung stehen zu lassen.

Kommentar von lisasbuerotisch ,

jepp .. das macht man gleich in den ersten Stunden des kennenlernens.. Mann muss sich klarstellen wer ggf in einer gemeinsamen Zukunft das sagen hat !

Kommentar von Nashota ,

Mann muss sich klarstellen wer ggf in einer gemeinsamen Zukunft das sagen hat !

Das fasse ich mal als Ironie auf..........

Antwort
von derzockerXD, 331

Ich kann dich verstehen. 

Allerdings war es schon scheiße das du sie stehen gelassen hast. Ich meine du hattest eingewilligt sie zu fahren und hast somit quasi die Verantwortung übernommen, sie auch wieder heim zu bringen. Wenn ihr jetzt nur 30km von ihrem Zuhause entfernt gewesen wärt, dann hätte ich's genauso gemacht. 

Aber in jedem Fall hättest du deinen Kopf mal einschalten sollen und hättest dich mal fragen sollen wie du dich gefühlt hättest. Das mindeste wäre gewesen, dass du ihr gesagt hättest wie sehr dich das ganze stört, und du sie deswegen nicht nach hause fahren wirst, sondern stattdessen zum Bahnhof und ihr das Geld gibst (Davon hast du ja sowieso genug, wie du schon angedeutet hast). 

Aber einfach abzuhauen, ohne ein Wort zu sagen? Geht gar nicht. 

Sie hat sich natürlich auch nicht richtig verhalten, aber das steht in keiner Verhältnismäßigkeit zu dem was du gemacht hast. 

Aber jetzt ist es so wie es ist, da kannst du nicht's machen. Lerne draus und nächstes mal weißt du's besser.

Sie wird wahrscheinlich auch nicht mehr so schnell so ne' Aktion bringen, da bin ich mir sicher.

Aber Entschuldige dich wenigstens bei ihr telefonisch und erkläre ihr warum du so gehandelt hast. 

MfG 

Kommentar von fidimus ,

danke für deinen Kommentar.. entschuldigen geht  nur noch wenn sie sich mal melden sollte.Meine Anrufe nahm bzw nimmt sie nicht mehr an..Mich schuldig zu sprechen hast du klar Recht. Leider macht man manchmal Dinge unüberlegt die nur schwerlich wieder gut zu machen sind. 

Kommentar von derzockerXD ,

Wenn sie die Anrufe nicht mehr annimmt kann ich das verstehen. Letztendlich zählt der Wille und das du es probiert hast. 

Wir machen alle Fehler, und wir alle haben schon einmal unfair gespielt. Das gehört einfach dazu. Wichtig ist nur, dass du's beim nächsten mal besser machst und erst gar nicht in so eine Situation kommst. 

MfG

Antwort
von Rosy1974, 692

Ganz ehrlich? Als ich deine Frage gelesen habe, meinte ich, es handelt sich hier um Teenager. Ich war ganz platt, als ich gelesen habe, dass Ihr beide 45 Jahre alt seid. Auch wenn ich mich gewundert habe, woher du die Kohle hast, das alles zu bezahlen.

Also, ich hab mich ein bisschen mit Psychologie beschäftigt: Wenn jemand ständig in Anwesenheit eines anderen mit dem Handy rummacht, möchte derjenige dem anderen demonstrieren, wie wichtig er ist und dass es nur ein "guter Wille seinerseits" ist, sich mit dem anderen abzugeben. (Hinweis auf eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Ein weiterer Hinweis auf diese Persönlichkeitsstörung ist, dass sie sich alles von dir hat bezahlen lassen und gleich Vorschläge machte, was Ihr beide demnächst noch unternehmen könnt, was natürlich du hättest bezahlen müssen. Narzissten nutzen den anderen aus. Für Narzissten sind andere Leute nur Mittel zum Zweck, was sie dir durch ihr Telefonverhalten deutlich gezeigt hat).

Das hat sie dir suggeriert und deshalb bist du, verständlicherweise, sauer geworden.

Was aber nicht gerade für dich spricht: Dass du einfach abhaust, wo du weist, dass sie kein Geld hat, um nach Hause zukommen. Das war unverantwortlich. Wenn sie nach Hause per Anhalter gefahren ist, hätte ihr Schlimmes passieren können.

 

Alles in einem würde ich sagen: Ihr beide wäret das absolute Dreamteam. Trotzdem glaube ich nicht, dass Ihr einander gut tut.

Mein Rat: Schaut beide, dass Ihr erwachsen werdet. Lass die Sache auf Dich beruhen. Ihr werdet nicht glücklich.

Kommentar von fidimus ,

Ersten verdiene ich sehr gut und mir macht weder die vertane Zeit noch der Verlust von ca 130€ nichts aus.Das ich wegen meines Vermögens oder Einkommens gemocht werde , ist mir längs bekannt und auch nicht das Thema. Es gab in meinem Leben bereits mehrere Frauen die von mir bekamen/genommen haben. Aber was ich getan und gab, gab und tat ich gern. 

Ob sie ohne Geld gewesen kann ich nicht beurteilen ..in meinem Beisein brauchte sie wie andere Frauen auch , nie Geld.

Und ein zusammen kommen ist für mich ohnehin ausgeschlossen, Erfahrungen haben gezeigt, eine 2te Chance ist vertane Zeit.

Trotzdem vielen Dank für deinen neutralen Kommentar ! 

Kommentar von aurata ,

Dass du die ausgegebene Summe nennst und damit prahlst wie viel Geld du hast und dass du immer der spendable Typ bist, spricht auch nicht für dich. :-\
Wie oft hast du ihr gesagt, dass dich das stört und irritiert, dass sie nur am Telefon herum spielt/hängt?  Wie oft hast du sie gebeten das Telefon abzuschalten?

Kommentar von fidimus ,

ich prahle nicht und habe es auch bei ihr nicht getan.Ich habe es aufgeklärt..

Aufgetreten bin ich im Gegenteil. habe aus beschrieben Grund sogar einen kleinen Firmenwagen genommen um eben nicht mit meinen eigenen Auto zu erscheinen.Auch meinen Job hab ich beschrieben als gehöre ich zu den Durchschnittsverdienern. Eben aus dem Grund , der hier Vorort nur schwer zu verheimlichen ist.. Schließlich will jeder wissen , woran es liegt , gemocht zu werden. 

Das fängt ja schon an , dass Enkel Oma und Opa nur mögen , weil sie ihnen immer mal was zustecken..

Sollte ich einer Frau, die ich das erste mal treffe , während des ersten Frühstücks mitteilen was ich will usw ?.. Situationsbedingt hab ich mich zurück gehalten weil man sich ja kennen lernen will. Hätte ich nur im geringsten daran gedacht,(m)eine Begleitung mit einem Smartphone zu teilen , wäre ich während des Frühstücks gegangen! 

Aber zu deine Frage, ich habe es 2x angesprochen das es mich etwas stören würde..1 x beim Frühstück.. 1 x auf dem weg Zoo..sie meinte dazu, nur noch die eine Antwort !

Kommentar von Nashota ,

ich habe es 2x angesprochen das es mich etwas stören würde..

Tja, es bleibt beim Fehler in der klaren Ansage.

Sollte ich einer Frau, die ich das erste mal treffe , während des ersten Frühstücks mitteilen was ich will usw ?..

Ja, sollte Mann. Dann kann Frau nämlich gleich ihre Meinung dazu sagen.

Schließlich will jeder wissen , woran es liegt , gemocht zu werden. Das fängt ja schon an , dass Enkel Oma und Opa nur mögen , weil sie ihnen immer mal was zustecken..

Wenn Enkel nur wegen des Geldes zu Oma und Opa kommen, liegt es doch an Oma und Opa, ob sie sich mit Geld Aufmerksamkeit und Zeit kaufen oder nicht.

Ob man nur seines Status wegen gemocht wird, lässt sich relativ schnell herausfinden. Mit Geld um sich schmeißen ist aber dabei nicht der richtige Weg.

Kommentar von lisasbuerotisch ,

von um sich werfen ist doch keine Rede, es wurde bezahlt was nötig war !

Kommentar von Nashota ,

Ja. Aber immer noch freiwillig und nicht gefordert.

Kommentar von aurata ,

Ja, klar, solltest du das! 

Also nur ZWEI Mal angesprochen, dass es dich "etwas stört". Und du hast sie KEIN Mal gebeten, das Telefon abzuschalten! Das heißt, anstatt ihr zu sagen, was dir wirklich wichtig ist und was dich massiv stört, hast du lieber innerlich gekocht und bist zum Schluss ausgerastet (=voller Wut und doch wortlos weggegangen). 

Dagegen steht, dass du sie sympatisch fandest (="Sie machte real einen sympathischeren Eindruck als der, den ich auf dem Foto hatte. Wir verstanden uns zunächst auf Anhieb."), dass ihr euch angenehm unterhalten habt, dass sie schon Vorschläge für das nächste Treffen hatte...das schien so, als ob eine (nette) Konversation doch möglich war? 

Du schreibst aber auch irgendwo hier als Kommentar:

"zugegeben , ich hab schon öfters Frauen einfach stehen lassen.. zB wenn auch wenn eine Frau mitten in der Nacht Nachrichten schreibt, oder an den Pc gehen musste.Oder ich feststellen musste das sie nicht mal kochen kann u.Ä."

Das heißt, deine Toleranzgrenze ist extrem niedrig, bis gar nicht vorhanden, du reagierst sofort ungehalten und asozial (du lässt die Frauen einfach stehen) und bist anderseits aber auch nicht bereit deine Bedürfnisse klar zu kommunizieren.

Zudem hast du offenbar auch die Befürchtung, dass dein Wohlstand der Hauptgrund ist, dass sich Frauen für dich interessieren und versuchtest das zu verbergen. 

Für mich sieht dein Verhalten extrem ambivalent aus. Auf die eine Seite suchst du ein Weibchen, die dir, dem großen fidimus, jederzeit 100% Aufmerksamkeit schenkt, gut kocht und dir jeden Wunsch von den Augen abliest (denn, du verrätst ja nicht, was dir wichtig ist, oder was dich stört)... und auf die andere Seite doch sehr unsicher bist über deinen eigenen Wert (die Befürchtung, dass du nur des Geldes wegen interessant bist). 

Nachdem ich alle deine Kommentare durchgelesen habe (ja, auch die 'Düsseldorfer Strich' Bemerkung), denke ich im Ernst, dass für dich eine Verhaltenstherapie von Nutzen wäre. 

Denn ich bin mir sicher, dass dein unbeherrschtes Verhalten u.Ä.  einen tieferen Grund hat und nicht nur auf schlechten Erfahrungen mit Frauen beruht. 

Ebenso denke ich, dass du erst mit dir selbst besser klar kommen müsstest, dass du deine Kommunikationsfähigkeit verbessern solltest, dein Selbstwert gerade rücken müsstest (das pendelt ja wild hin un her, von tief bis hoch), damit dir das und Ähnliches nicht nochmal passiert, z.B. auch, dass du die Frauen einfach stehen lässt. 

(das mal neutral betrachtet ;-)

Kommentar von aurata ,

sorry, ich meinte Duisburger Straßenstrich, nicht Düsseldorfer...

Antwort
von Schwoaze, 127

Da hast Du Dich ja nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert! Sie hat sich unmöglich benommen und Du hat der Situation die Krone aufgesetzt, also ehrlich!... Eine Entschuldigung und Entschädigung würde ihr sicher in der Seele guttun. Und Du würdest Dich wahrscheinlich auch besser fühlen.

Antwort
von Devrim34, 360

Vollkommen falsche Reaktion.

Sorry, ich kann deine Aufregung an sich verstehen, aber die Frau 120 KM ohne Geld von zuhause entfernt dort stehen zu lassen, ist nicht nur unhöflich, sondern bösartig.

Das sie da so schnell nicht mehr wegkommt, wusstest du. Wenn du sie schon einlädst, dann beiß im schlimmsten Fall die Zähne zusammen und fahre sie nach Hause, du musst sie ja kein 2. mal daten.

Uncoole Aktion. 

Antwort
von VanyVeggie, 365

Warum hast du ihr nicht gesagt das dich das Handygeschreibsel nervt und du das ein bisschen unfair findest? Einfach rum bocken zwischendurch und sie stehen lassen geht gar nicht. 

Kann ich echt nicht nachvollziehen, sorry. 

Kommentar von fidimus ,

keine Ahnung warum das überlesen wird.. ich habe es mehrmals deutlich gemacht , sogar das ich mich mit ihrem dauernden Tun nicht richtig konzentrieren kann..

Kommentar von VanyVeggie ,

Davon steht nix in deiner Frage. Du hast geschrieben, dass du dies andeutest indem du bissl Böckchen ziehst. Das du dich dabei nicht konzentrieren konntest hast du auch nur für dich gesagt. Das soll einer verstehen?

Wenn dich was stört, dann sprich Klartext. Hätte sie dann immer noch weiter gemacht, dann bricht man das Date eben ab und zwar auch so indem man es sagt. 

Das war einfach nur Kindergarten. 

Kommentar von fidimus ,

wenn ich schreibe *deutlich gemacht* kannst du sicher sein, es war unmissverständlich und ein anständiger Ton. Schließlich war das noch auf dem Weg zum Zoo..Hätte ich nur geahnt das sie damit nicht aufhört, wäre mir sicher ein Grund eingefallen , umdrehen !

Eine Erwachsene Frau die sich der KopfunterGeneration anpasst braucht kein Mann...insofern bist du nicht weit weg vom Kiga Verhalten..


Kommentar von VanyVeggie ,

Davon steht in deiner Frage nix. Das behauptest du erst nachdem mehrere dein Verhalten kritisierten. Selbst wenn hast du trotzdem falsch gehandelt. 

Ein Mann wie, der nicht in der Lage ist Probleme anzusprechen, braucht auch keine Frau - könnte ich jetzt sagen. Nur weil dir was nicht an ihr passt heißt das nicht, dass sie deswegen keinen Mann bekommt. 

Kommentar von lisasbuerotisch ,

Stehen lassen geht garnicht.. machen wir das nicht alle mal ? Und warum nicht nachvollziehen ? Wer nicht der KopfunterGeneration angehört kann das problemlos  

Kommentar von VanyVeggie ,

Nö hab ich noch nie gemacht. Und schon gar nicht indem ich jemanden eingeladen habe, der kein Geld hat und 120Km irgendwo allein dasteht. 

Antwort
von civili, 117

Es ist zwar nicht gerade gut, das du sie so weit von Daheim stehen lassen hast.

Aber ich hätte glaub ich fast genau so reagiert . Wenn du so weit wegen Ihr fährst, und sie ständig am Handy ist , hat sie dich nicht verdient.

Unkosten ersetzen vlt. Wenn sie wirklich nicht viel hat wäre das sicherlich nicht verkehrt und entschuldigen jaein.

Sag du hast überreagiert , aber das sie den ganzen Tag an Ihrem Smartphone war und ihr so auch nur hättet telefonieren können.

Antwort
von Dahika, 59

Ich finde dein Verhalten UNMÖGLICH. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Antwort
von safur, 466

Ich finde das überhaupt nicht in Ordnung. Zum einen kannst du einem anderen Menschen nichts vorschreiben, höchstens höflich darum bitten und nicht mal das hast du anscheinend getan.

Es kann sein, dass dir deine Reaktion vertraut ist, erwarte dies nicht von einem anderen Menschen. Du musst schon klar sagen es stört dich und dir wäre es wichtig das Teil mal auszumachen. Zumindest sollte man die Chance dazu geben. Wer weiß auch was da los war, vielleicht etwas mit Verwandtschaft, Kindern, ..

Ich finde man zieht Sachen gemeinsam durch auch wenn es mal nicht so läuft. Fahr Sie heim, sag es stört dich und du kannst dir deshalb kein weiteres Treffen vorstellen. Wer weiß ob die immer so ist, vielleicht war einfach etwas wichtiges.

Du solltest dich schon entschuldigen, werd' du mal zurück gelassen und du weißt überhaupt nicht warum. Frauen machen sich da auch gerne mal Sorgen.

Kommentar von fidimus ,

zugegeben , ich hab schon öfters Frauen einfach stehen lassen.. zB wenn auch wenn eine Frau mitten in der Nacht Nachrichten schreibt, oder an den Pc gehen musste.Oder ich feststellen musste das sie nicht mal kochen kann u.Ä.

 Nur eben hat mich "diese Situation" im nachhinein beschäftigt. 

Und ich habe , wie im Text beschrieben .*Alles zusammen war ich dadurch extrem gereizt und gab das auch deutlich zu erkennen*

Kommentar von Honeysuckle08 ,

Also, das Kochen würde ich dir schon beibringen - das wär das kleinste Problem...:):)

Kommentar von Rosy1974 ,

Der war gut, den muss ich mir merken.

Kommentar von safur ,

Für mich hat das einfach etwas mit Höflichkeit und Respekt zutun. Klar kann ich x Menschen treffen und dann einfach abhauen, wenn es mir zu blöd wird. Du gibst damit allerdings nicht die Chance etwas zu ändern. Du sagst zwar selbst du hättest sie "deutlich erkennen lassen", aber was heißt das denn? Jeder Mensch ist sieht es leider anders, dem einen sagst du es so, den anderen überfährst du damit bereits, der andere macht es dann aus Trotz :-)

Du haust ab, weil sie nicht kochen kann? Kannst du selbst kochen? Du wirst auch gewisse Dinge nicht können, würde es dir gefallen wenn man dich dann einfach verlässt? Man sollte es wenigstens mal ansprechen, damit ein Kompromiss gefunden werden kann oder noch besser, damit man Priorität drauf legen kann. Woher soll ich denn wissen, dir ist das wichtig? Ach genau, wenn du wieder davon läufst verstehe ich, aha das ist dem fidimus wichtig. Seltsame Logik oder?

Hast du ggf. auch ein Vertrauensproblem oder kommst du nicht klar wenn du nicht die Aufmerksamkeit hast? Ich bin bei dir, es würde mich auch stören. Ich spreche das einmal an und dann ist das vom Tisch für praktisch immer. Vielleicht hat sie auch ganz vielen Menschen von Euch bzw. dem Treffen berichtet, weil sie sich so gefreut hat. Wer weiß, wer weiß :-)

Kommentar von fidimus ,

@safur 

ich verlange nie von einem Menschen etwas, was ich nicht selbst kann..Verlangt jemand etwas von mir , zeige ihm zumindest an , dass es versucht habe zu erlernen..Prioritäten lege ich nie aus und Kompromisse einzugehen lernte ich schon im Kiga..

Sicher man muss sich arrangieren.. kennenlernen.. wenn aber Dinge so schnell passieren bei dem auch Anstand und Respekt übergangen wird ..sollte man schnell handeln und keine Zeit verlieren.. 

In einem Punkt hast du aber ins schwarze getroffen..ich habe ein Vertrauensproblem.. und deswegen bin ich nun ein schlechter Mensch ?

Kommentar von safur ,

@Fidimus
Nein darum geht es nicht. Es geht nicht darum dir einen Stempel drauf zu drücken, sondern dir vielleicht Ansätze zu zeigen, wie man es auch anders machen könnte. Vielleicht hilft es dir beim nächsten Mal es etwas lockerer zu sehen und es eben mal anders zu versuchen.

Kommentar von fidimus ,

@ Rosy Mit merken allein ist noch keiner ein guter Koch geworden.

Kommentar von fidimus ,

Zweifellos gibt es Dinge die Frau mir zusätzlich noch beibringen kann.. und ausgerechnet die sind besonders schwer zu finden. Möchtest du wissen , wie viel Mütter ich kennen lernte die ihre Kinder mit Pizza u.a. Fertiggerichten großziehen.. Die nichtmal ein Bügeleisen besitzen obwohl bis zu 3 Kinder großziehen. 

Ich will mich sicher nicht brüsten, aber von der Nähmaschine bis kochen , beherrsche ich alles was man noch in einer Familie lernen konnte.. So manche Bekanntschaft hatte damit sogar richtige Probleme .. Aber Honey :" wenn du mal was kochen magst ? ...

Kommentar von Nashota ,

Oder ich feststellen musste das sie nicht mal kochen kann u.Ä.

Kannst du kochen? Wo steht geschrieben, dass Frau kochen können muss?

Kommentar von fidimus ,

Frau muss nicht kochen können.. es wäre aber für mich schön zu wissen , dass eine Frau mehr beherrscht als ihr Smartphone..

Kommentar von fidimus ,

@ Nashota 

Nachtrag...JA ich kann ..

Kommentar von Nashota ,

Schön. Dann mach es auch, ohne rumzuflöten.

Es gibt viele Familien, wo Frau durchaus kochen kann, aber nicht unbedingt den Drang dazu verspürt, es tun zu müssen, nur weil sie eine Frau ist. Solange Mann auch kochen kann, darf er sich diesbezüglich auch betun.

Wenn ich dich so lesen, kommen mir viele eigene Begegnungen mit Männern in meine Erinnerung.

Wie Frau ihre Kinder erzieht, geht dich als Fremden im Grunde nichts an. Du kannst deine Meinung dazu haben und sie auch sagen. Das heißt nicht, dass es so gemacht werden muss.

Weißt du, ich würde mir nie anmaßen, einem Mann, der Kinder hat, zu sagen, was er mit seinen Kindern zu tun hat. Es sind seine Kinder, um die kümmert er sich. Um meine Kinder bräuchte sich auch kein Mann kümmern, da es meine Kinder sind.

Ich wäre nur die Freundin des Mannes, mit der die Kinder reden oder gemeinsamen Spaß haben könnten.

Kommentar von lisasbuerotisch ,

:-9

Kommentar von fidimus ,

@nashota 

Hier gebe ich dir nur bedingt recht wenn man davon ausgeht , man führt eine Bez die die Jugend ,"Freundschaft PLUS" nennt. Ich nenne das eine bum?beziehung. Solche zu finden bedarf es nur am We raus zu gehen. 

Wenn Mann u.a. die Kinder einer Partnerin / Beziehung ? ; vom Fußballplatz bis zum Ponyreiten herumfahren darf, vom Schwimmbad über Urlaub bis hin zu defekten Laptop u.v.m bezahlt, seine Freizeit mit diesen verbringt weil die Mama anderes zu tun hat usw..ist klar.. er darf nur mitreden /einmischen wenn es um Problemlösungen geht

In meinen Beziehungen habe ich u.a auch gern gekocht wenn die Zeit dafür da war und weil ich u.a. freute daran hatte, es schmeckt allen und die Kids bekommen mal was anderes als Fastfood und Pizza  ! Aber sowas kann kein Dauerzustand sein  ! 

Zuletzt.. vielen Kids hat mein jeweiliger Abschied sehr weh getan und mir zT. sehr leid ,sagt aber genug aus über Mütter, deren Kinder mich teilweise heute noch kontaktierten um über Sorgen und Probleme zu reden...

Antwort
von Ontario, 87

Mich würde das mehr als stören, wenn dauernd das Handy benutzt wird, während man sich unterhält. Das finde ich unhöflich. Man kann während dieser Zeit das Handy ausschalten und nach dem Treffen soviel telefonieren wie man möchte. Ob ich die Bekanntschaft hätte stehen lassen, glaube ich eher nicht. Du wusstest nicht wie die nachhause kommt. Ob sie genug Geld hat für eine Fahrkarte.Ich hätte, trotz aller Unhöflichkeit der Bekanntschaft , ihr angeboten, sie nachhause zu fahren. Dafür hätte ich mich verantwortlich gefühlt als Mann. Du hättest ihr, nachdem du sie zurückgebracht hast, sagen können, dass es bei dem einen Mal bleiben wird. Das wäre aus meiner Sicht eine korrekte Beendigung des Treffens. Da sie sich nun nicht mehr meldet und deine Kontaktaufnahme blockiert, dürfte die Sache erledigt sein. Doch für die Zukunft, benimm dich als Mann wie ein Mann. Merh ist dazu nicht zu sagen.

Antwort
von Nashota, 289

Soll ich mich bei ihr entschuldigen; ihre Unkosten ersetzten?

Steck dir dein Geld dahin, wo die Sonne nicht scheint und lass die Frauen zufrieden. Du bist ein absolut unreifer Typ, der unfähig ist, eine Situation, die ihm nicht gefällt, auf ordentliche Art und Weise zu regeln.

Gehirn vor dem Handeln benutzen ist real wirklich nur wenigen Männern gegeben.

Kommentar von fidimus ,

@Nashoda ..bin absolut bei dir ... ich hätte sie bereits beim frühstücken sitzen lassen sollen.. da wären es nur ca 7km gewesen. Konnte mangels Hirn noch nicht ahnen was alles auf mich zukommt ! 

Kommentar von Nashota ,

Keiner weiß im Voraus, wie sich ein Treffen entwickelt.

Wenn ihre Nase auf dem Handy geklebt hat, hättest du als deutliche und klare Reaktion deine Hand auf das Handy legen und klar darum bitten können, das Teil aus der Hand zu legen, weil es unhöflich ist.

Wäre sie dieser Aufforderung nicht nachgekommen, hättest du sagen können, dass du kein Treffen mit ihrem Handy, sondern mit ihr ausgemacht hast.

Darauf hätte sie wieder reagieren können. Und je nach Reaktion hättest du das Treffen dann canceln oder weiterführen können.

Sie 150km mit dem Auto mitzunehmen, was ehrlich gesagt auch etwas gefährlich und leichtsinnig war, da keiner den anderen kannte, ist dagegen eine andere Kategorie.

Egal, ob sie selbst Geld dabei hatte oder nicht - du hast sie im wahrsten Sinne des Wortes eingeladen und mitgenommen. Was bedeutet, es wäre deine Pflicht und Schuldigkeit gewesen, sie wieder dahin zurückzubringen, wo du sie mitgenommen hast. Denn es war dein Angebot, wenn ich es richtig deinen Worten entnommen habe.

Ich hatte selbst schon einige Treffen mit Männern, wo ich mich hinterher über mich selbst geärgert habe, dass ich da zum Teil auch weite Wege und Zeit auf mich genommen habe.

Aber mir würde es trotzdem nie in den Sinn kommen, jemanden einfach so stehen zu lassen, wenn ich ihm angeboten hätte, ihn irgendwohin mitzunehmen. Außer, ich würde ungefragt sexuell bedrängt oder anderweitig bedroht. Das wären dann aber auch nachvollziehbare Gründe.

Dein Wegfahren ohne Ankündigung und Nachricht war und bleibt unreif. Selbst wenn sie eine Handymanie hat, wird sie sich Gedanken gemacht haben, wo du bist. Und deinen Worten nach war sie dir ja sympathisch und nett.

Du hättest ihr nach diesem Treffen klar sagen können, dass du sie weiter nett findest und so weiter. Aber wenn sie Wert auf ein Folgetreffen legt, solle sie sich vorher über ihr Handyverhalten Gedanken machen. Sie könne sich bei dir melden, wenn sie verstanden hat, was du ihr damit sagen willst oder wolltest.

Dann wäre es an ihr gewesen, über ihr Verhalten nachzudenken.

So hast du ihr nur gezeigt, dass du einfach wegrennst, anstatt klar zu sagen, was dich stört. Und mit "klar" sind keine Andeutungen gemeint, sondern klare Ansagen.

Kommentar von fidimus ,

wirklich sehr nett geschrieben...schade das man(n) sekundär nicht immer so handelt wie man es hinterher erkennt.. Vielen Dank für deine Zeit und offenen Zeilen..

Kommentar von lisasbuerotisch ,

wie bist du denn drauf.. ich fand es absolut ok. 120km ist keine entfernung und wenn sie ohne Geld sowas macht, selber schuld.Zudem hat sie ja ihr TEL und kann sich holen lassen !

Kommentar von Nashota ,

Zu deiner Antwort nur ein paar Worte: Es muss auch immer ein, zwei naive Frauen geben, die unreifes und prolliges Verhalten an Männern mögen.........

Kommentar von m01051958 ,

Hallo Nashota..

das es besonders auffällt wie du gegen den FS Wetter machst,  weist du ?
Logo gibt es immer solche und solche.. zu Lisa Meinung und den wenig anderen, geselle mich ungeniert dazu.Ich pers fand dieses Verhalten absolut ok und rate jedem dazu , es ihm bei ähnlichen Situationen genauso zu machen.

 Nehmen wir die Situation: Sie tingelt in Chatforen herum  , textet Männer , gibt sich sofort als arme Harzerin zu erkennen. Macht einen auf arme Singel und stellt das direkt klar, lockt ihn aus der Reserve , quasi bis zu ihrem Wohnort.Hat aber nicht den Verstand , ihn zu sich zum Frühstück einzuladen .. oder mindestens ihre Rechnung im Cafe selbst zu tragen. Jeder halbwegs normale Mensch würde jemanden nach so einer Anreise , mindestens mit einem selbstgemachten Frühstückstisch empfangen.

Wenn sie schon spontan im Stande war, sich einem Fremden,ohne eigenes Geld in den 120km !! entfernten Zoo einladen zu lassen, wäre ein Frühstück zuhaus, dass kleineres Risiko gewesen!

Ich sehe in deinen Kommentaren leider nur , dass du ein Problem mit dem FS hast, wobei leider nach allem von dir geschrieben nicht hervorgeht , welche Problem du hast..


Kommentar von Nashota ,

Ich habe kein Problem mit dem Fragesteller. Nur mit seinem beschriebenem Verhalten, gewissen Äußerungen von ihm und gewissen Ansichten.

Ich hab deine "Hurra-richtig gemacht!" - Meinung gelesen. ;-)) Du findest es richtig und würdest das auch so machen.

Das heißt im Klartext, du überlegst auch nicht, bevor du handelst.

Wer sich hier durch die vielen Antworten durchgrast, wird lesen, dass der Frau ihre Handysucht nicht zu ihrem Vorteil ausgelegt wird.

Das vom Fragesteller erfragte Verhalten seinerseits ist aber keine Bohne besser. Hätte er seine Frage mit Umfrage unterlegt, "War mein Verhalten okay oder scheizze?", hätte sich das Umfragenfeld farblich sicher zu 2/3 zu "scheizze" gezeigt.

Jede Antwort wurde nachvollziehbar begründet. Und zum Teil sieht es der Fragesteller sogar ein. Seine Kurzschlussreaktion wäre eher verständlich gewesen, wenn er nach einer kurzen Zeit des verständlichen!!! Ausrastens zurückgegangen wäre und ihr eine klare Ansage gemacht hätte, dass sie vielleicht vor lauter Schreck ihr Handy fallen gelassen hätte.

Sie einfach ohne Erklärung stehen zu lassen und abzuhauen, war und bleibt nicht seine reifste Leistung.

Es geht auch nicht darum, dass sich die Frau anderweitig hätte abholen lassen können. Nach Hause gekommen ist sie ja offensichtlich.

Es geht um den Umstand, dass man sich als sich hier darstellende erwachsene Menschen einer der Situation angemessenen Verhaltensweise hätte bedienen sollen und müssen.

Die Stimmung war eh im Arzsch. Also hätte eine klare und deutliche Ansage das Kraut auch nicht mehr fetter gemacht.

Nehmen wir die Situation: Sie tingelt in Chatforen herum  , textet Männer , gibt sich sofort als arme Harzerin zu erkennen.

Ich weiß nicht, ob du mit der Materie Hartz IV vertraut bist. Mir persönlich ist nicht wirklich jemand bekannt, der mit diesem Umstand hausieren geht. Die meisten Leistungsempfänger schämen sich, obwohl sie jahrelang arbeiten gegangen sind.

Und wer schon mal mit blöden Vorurteilen konfrontiert wurde, besonders von gewissen Leuten der Oberschicht, die der Meinung ist, ihnen würde das nie passieren, hält sich erst recht zurück.

Beim Kennenlernen wird aber oft nach der Arbeit gefragt, weil abgecheckt wird, ob der Status passt.

Hat aber nicht den Verstand , ihn zu sich zum Frühstück einzuladen ..

Wenn du eine dir völlig fremde Person zu dir nach Hause einladen würdest, bitte. Ansonsten bläut man schon Jugendlichen ein, sie sollen sich öffentlich verabreden, da sie nicht wissen, wer da wirklich kommt.

Auch mit einem Sack voller Geld würde ich keinen Mann zu mir nach Hause einladen, wenn er von sonstwoher kommt.

Und ob die Frau die Rechnung beim Frühstück nicht hätte bezahlen wollen, weißt du doch gar nicht. Wenn der Mann sagt "Kein Ding, ich übernehme das.", dann muss Frau sich nicht vordrängeln.

Es gibt nämlich so einige Männer, die sich dann in ihrer Ehre gekränkt fühlen, wenn Frau sagt, "Ich bezahle." Dann kommt das Denken, "Denkt die, ich kann sie nicht einladen?"

Vertrau mir. Wenn Männer das Gefühl bekommen, Frau ist zu selbstständig, legen viele den Rückwärtsgang ein. Da muss nicht mal eine Einladung zum Essen erfolgen. Es reicht auch schon, wenn Frau sagt, dass sie alleine mit Schlagbohrmaschine oder anderen Handwerksmaschinen umgehen kann.

Antwort
von LGTipps, 130

Ich nehme mal an, Meinungen zum Thema "Internetbekanntschaften treffen" sind nicht gefragt (und um es trotzdem kurz klarzustellen: Auch wenn ich derartigem recht kritisch gegenüberstehe, lehen ich es keinefalls kategorisch ab, sofern die Umstände stimmen)...

Smombien (meine neologistische Re-Nominalisierung eines (noch) nicht existenten Verbes) ist nicht schön. Genau genommen eine ziemliche Unsitte- in puncto Höflichkeit, sozialer Kompetenz, Konzentration und Effektivität. Nichtsdestotrotz ist es menschlich mMn noch ca. 375,64-mal verwerflicher, eine Bekannte entgegen der getroffenen Abmachung ohne Geld und Transportmittel 120 Kilometer von ihrem Wohnort entfernt stehen zu lassen.

Die Tatsache, dass du einen Toilettengang ihrerseits abgewartet hast, um dann zu verschwinden macht das Ganze zusätzlich noch feige und zeugt von mangelnder Impulskontrolle.

Das Mindeste, was du tun kannst, ist es dich bei ihr zu entschuldigen und ihr die Taxifahrt zu erstatten- die Entschuldigung ist aber prioritär und mich würde es zudem keinesfalls wundern, wenn deine Netzbekannte dich danach nie wieder sehen möchte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten