Internet Anbieter Wechseln aber wie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Guten Abend Flumli,

im Grunde ist ein Wechsel zu einem anderen Anbieter ganz einfach. Man muss hier nur zwei Dinge unterscheiden.

Wenn du deine Rufnummer mitnehmen möchtest, dann lässt du deinen neuen Anbieter die Kündigung bei deinem aktuellen Provider durchführen. Bedeutet, du suchst dir einen Tarif aus und gibst bei der Bestellung an, dass du deine Rufnummer mitnehmen möchtest. Den Rest erledigt der neue Anbieter. Der Wechsel erfolgt dann zum Ende deiner Laufzeit.

Wenn du eine neue Telefonnummer wünschst, dann musst du deinen Vertrag kündigen. Dies geht immer zum Ende der Mindestvertragslaufzeit.

Hast du dich schon umgeschaut, welche Geschwindigkeit an deiner Adresse möglich ist? Falls nicht, kannst du hier schon mal prüfen, was von uns verfügbar ist.

http://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/EKI-PK-Site/de_DE/-/EUR/ViewDSLQuickCheck-Start?popup=false

Ob bei einem Wechsel aber die WLAN-Verbindung besser wird, kann dir niemand garantieren. Den diese ist abhänging von den baulichen Gegebenheiten und des Routers.

Wenn du Fragen hast, bin ich gerne für dich da.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Geschwindigkeit bekommst du denn zurzeit effektiv (z.B. unter speedtest.net testen)?
Welche Geschwindigkeit sieht dein Vertrag vor?
Wie viel zahlst du monatlich Grungebühren (excl. Zusatzkosten für z.B. Gespräche ins Mobilfunknetz)?

Welche Geschwindigkeit wünschst du dir?
Wie viel bist du bereit zu zahlen/willst du zahlen?

Grundsätzlich kannst du zum Ende der MVLZ (i.d.R. 24 Monate mit atomatischer Verlängerung um je 12 Monate nach Ablauf) zu einem anderen Anbieter wechseln, deine Festnetznummer(n) kannst du mitnehmen.
Ein Tarifwechsel, wenn du bei deinem Anbiet bleibst, ist i.d.R. auch während der MVLZ möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
31.08.2016, 20:30

Zum Wechsel beauftragst du deinen neuen Anbieter, dieser führ i.d.R. auch die Kündigung beim altem Anbieter für dich durch.

0

Du kannst über die Kabel Deutschland Leitung keinen anderen Anbieter nutzen,anders als bei den Leitungen der Telekom,und nur zu Anbietern die die Telekomleitungen nutzen kannst Du dann wechseln.Kabel Deutschland nutzt für das Internet ja seine eigenen Leitungen,und da lassen sie keinen anderen Anbieter mit rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
31.08.2016, 20:32

Er hat DSL als Verbindungsart ja nicht ausgeschlossen, somit kann er auch zu den großen DSL Anbieter, und eventuell verfügbaren regionalen Anbietern, die über DSL schalten wechseln.

0

Was möchtest Du wissen?