Interner Jobwechsel, wie gehe ich am Besten bei der Gehaltsverhandlung vor?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du hast doch den vorteil, dass man dich kennt und ggf. auch deine bisherige leistung sowie dein entwicklungspotential einschätzen kann.

frage einfach nach einem gespräch über das gehalt und bringe als argument, dass du dich gerne weiterentwickeln möchtest, lernbereit bist und langfristig auch im unternehmen bleiben möchtest. sei selbstbewusst, aber nicht zu forsch und schieße nicht "übers ziel hinaus". 

erkundige dich, wie vergleichbare arbeit woanders bezahlt wird. wenn dein betrieb tarifgebunden ist, könntest du eine stufe höher rutschen. vereinbare ggf. eine art probezeit für den neuen job, bei der nach erfolgreichem ablauf diese höherstufung zugesichert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessy215
29.06.2016, 10:22

Vielen Dank für die Antwort :)

Ich weiß  man soll sich nicht mit anderen vergleichen, aber ich werde die Position von jemanden  übernehmen der einen AT Vertrag also außer Tarifliche  Einigung  hat und mindestens 2000 Euro brutto mehr verdient wie ich aktuell

0

In der Regel ist es so, dass interne Wechsel nicht gleichzeitig mehr Gehalt bedeuten.

Es sei denn, die neue Stelle bedeutet deutlich mehr Verantwortung o.ä.

Sachbearbeiter zu Sachbearbeiter gibt sicher nicht mehr Geld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung