Frage von eshwyn, 45

Interessieren euch Depressionen und Folgeprobleme?

Hallo liebe Leute, ich bin 23 jahre alt und habe depressionen. da sich das bei mir schon seit dem 16. lebensalter zieht, denke ich darüber nach die berufliche eingliederung erstmal hintanzustellen. Genau dazu möchte ich bitte keine kommentare. ich finde es erschreckend, dass viele menschen ohne arbeit nichts mit sich anzufangen wissen und sich ernsthaft fragen, was sie stattdessen tun sollen. Aber das nur nebenbei. jedenfalls dachte ich, dass für viele menschen die arbeit ein lebensmittelpunkt darstellt, ich freunde mich langsam damit an, dass das nicht meine sicht der dinge werden wird. aber trotzdem möchte ich natürlich einen lebensinhalt haben, überlegte, was kann ich gut, und kam zu dem schluss, dass ich mein gedankengut für das wichtigste an mir halte. den umgang mit depressionen, der alltag damit, allgemeine sichtweisen. da kam mir die idee darüber auf youtube zu bloggen. ich hätte gerne gewusst, ob das die menschen interessiert.

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 15

Hallo Eshwyn,

schwer zu beurteilen. Ich halte jede Form von konstruktiver Hilfe für sinnvoll, aber es sollte schon auf fundiertem Wissen basieren. Inwieweit Du das leisten kannst, kann ich nicht einschätzen.

Außerdem gibt es schon jede Menge Angebote. Keine Ahnung, ob es Sinn macht, noch eines draufzusetzen.

Vielleicht könntest Du ein paar mehr Angaben machen, so dass man es besser beurteilen könnte?

Außerdem frage ich mich, wie Du davon leben willst. Und ich möchte anmerken, dass es als Betroffene/r nicht unbedingt heilsam ist, sich ständig mit der Erkrankung zu beschäftigen. Das ist für eine Genesung eventuell ziemlich kontraproduktiv.

LG

Buddhishi

Kommentar von eshwyn ,

dass das für meine genesung kontraproduktiv sein soll, sehe ich nicht so. ich bin ein mensch der leidenschaftlich gern über gefühle, meinungen und weltansichten redet. entgegen dem ganzen smalltalk. 

natürlich kann ich kein fundiertes wissen bieten, aber oft helfen erfahrungen genauso gut. 

ich habe außerdem viele sichten, die vllt nicht ganz der norm entsprechen, weshalb diese leute vllt durch mich verständnis bekommen könnten. 

geld verdienen muss ich damit nicht.

Kommentar von Buddhishi ,

Okay, das hört sich schon anders an. In dieser Form und unter diesen Voraussetzungen - ja, das wäre sicherlich für viele hilfreich :) Dann wünsche ich Dir viel Erfolg dabei. LG

Antwort
von Trela1809, 7

Hi eshwin,

mit einer Erfahrung von mindestens 7 Jahren, hast du bestimmt ein großes Wissen über diese fantastischer Erkrankung. Viele erkrankte die ich kenne sehen sich ebenfalls nicht als Angestellten. Ich gehöre übrigens zum Teil ebenfalls dazu. Ich finde es sehr mutig von dir, diese Tatsache zu äußern und umso mutiger dich damit (Ich nenne es einfach beruflich) zu beschäftigen. 

Wenn du dein Vorhaben mit Willenskraft angehst und deinen Zuschauern helfen möchtest, bin ich sehr überzeugt davon, dass du maximale Erfolge erzielst!

Sehr gerne würde ich dir hierbei auch online assistieren.

Arbeitslose Grüße

Alex

Antwort
von Busverpasser, 5

Ja auf jeden Fall aber auch die Ursachen sind interessant. Zum Beispiel ob andere Erkrankungen wie Borderline oder ADHS die Auslöser der Depressionen sind oder andere Gründe...

Was das jetzt mit Arbeit haben und Lebensmittelpunkt zu tun hat frage ich mich trotzdem. Wenn du dich dafür entscheidest hast du ja Arbeit, die auch zu deinem Lebensmittelpunkt werden könnte, da sie ja deinen eigenen Interessen entspringt! ;-)

Ich wünsche dir Glück, dass vlt. auch etwas Geld irgendwann bei rum kommt... :-)

Antwort
von ToySoldier49, 7

Das ist eine hervorragende Idee! Ich leide selbst unter Depressionen und mich würde eine Sichtweise in Form von Youtube Blogs mit der man sich identifizieren und wiederspiegeln kann, sowie eigene Erfahrungen auszutauschen sehr interessieren.
Wenn du tatsächlich einen starten solltest, würde ich mich über einen Link zum Kanal sehr freuen. Meine Antwort wäre defintiv Ja, und ich denke auch das es manche Menschen ohne Depressionen interessieren würde. Es gibt auch schon Youtuber die genau zu diesem Thema Videos machen z.B Teilzeitnerd. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück.

Antwort
von helloyolo, 8

Ja mich würde es interessieren wenn deine Videos nicht allzu lang werden. So 10 min reichen über einen themrnabschnitt. 

Trotzdem würde ich dir raten in Therapie zu gehen oder wenn du das schon bist mit deinem Arzt darüber reden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community