Frage von Apfelbaeumchen5, 36

Kann mir jemand meine Fragen bezüglich der Pille beantworten?

Hallo,

Also ich komm grad nicht klar und weiß die Antwort nicht da es zweigeteilt ist.

Unter der Pille bekommt man ja nur eine Abbruchblutung.

Aber wenn man jetzt trotz pille schwanger wird wie schauts dann aus?

Im Internet steht sowohl dass die dann ausbleibt aber auch dass die trotzdem noch kommt aber schwächer wäre?

Was ist denn nun richtig?

PS. ich frage eben weil ich Angst habe irgendwie ich hab jetzt schon vier mal eine pillenpause gemacht jedes mal war es gleich stark die blutung so wie es sonst auch war aber einmal stärker was ab und an mal vorkommt bei mir.

Mir wars eben den ganzen Januar über total schlecht bis hin zum übergeben plus kreislaufprobleme das ging aber weg und es ging mir dann auch psychisch besser ( wurde im Praktikum rausgemobbt und war vorher total nervös ).

Dann musste ich eben Februar aufs Arbeitsamt, da kam die extreme Übelkeit wieder, und jetzt ist sie wieder weg.

Hatte ich zwar noch nie dass mir so übel war wenn ich nervös war das war neu, aber naja das fällt mir eben auf dass es dann kommt wenn ich nervös bin ( hab psychische Probleme sowieso ).

oder kann es sein dass mein Hormonhaushalt völlig durcheinander ist weil ich seitdem ich kein Freund mehr habe die Pille zu unterschiedlichen Zeiten einnehme?

Achja habe seit anfang November 2015 kein freund mehr, Symptome kamen am 30. Dezember. Davor hatte ich rein gar nichts, da hab ich ja auch schon ein Praktikum gemacht aber da war es nicht so mit der Übelkeit.

hab da aber die pille noch exakt zur gleichen zeit genommen.

kann es also sein dass ich mein hromonhaushalt total durcheinandert gemacht habe auch mit absetzen von Psycho Medikamenten?

Achja und so September oder Oktober wurden meine Medikamente umgestellt ( von Nplate auf Revolade ) grund: Tabletten sind handlicher als Spritzen die gekühlt werden müssen auch wenn sie nicht so gut helfen.

Will mal eure Meinungen dazu hören ( achja wärhend ich einen freund hatte exakt gleiche Uhrzeit und nie vergessen plus langzeitzyklus, hab also durchgenommen ein dreiviertel jahr um ganz sicher zu gehen das die ja schützt ), hab eben auch schon Horrorgeschichten gelesen wo dann im Internet drin stand dass die pille zu niedrig dosiert war und die eine deswegen schwanger wurde und die nicht merkte dass die zu niedrig dosiert war.

Antwort
von LonelyBrain, 12

Aber wenn man jetzt trotz pille schwanger wird wie schauts dann aus?

Die Abbruchblutung ist rein künstlich und hat mit der Periode rein gar nichts am Hut.

Die Abbruchblutung kann jederzeit ausbleiben, später oder früher einsetzen,
ihre Farbe verändern, stärker oder schwächer auftreten uvm...all das
sagt rein gar nichts aus.

Die Abbruchblutung kann also auch trotz Schwangerschaft einsetzen oder ausbleiben obwohl du nicht schwanger bist.

Nur ein Schwangerschaftstest (frühestens) 19 Tage nach dem GV bringt Klarheit. 

Wenn du dir mit der Pille so unsicher bist solltest du dir ein sichereres Verhütungsmittel suchen mithilfe dessen du auch keine Fehler machen kannst.

UND: hör auf im Internet zu recherchieren.

Antwort
von LumpiLoulou132, 17

1. Ja, unter der Pille bekommt man eine Abbruchblutung, die anders ist als die normale Menstruation. Solltest du schwanger sein und die Pille weiter nehmen kann es dazu kommen, dass du besagte Abbruchblutung durch die Pillenpause hervorrufst. Es kann aber auch sein, dass die Mens wegbleibt. Jeder Körper reagiert anders....das bringt mich zu

2. Ja, dein Hormonhaushalt bzw. dein körperliches Befinden kann durch Stress, Medikamente etc. aus den Fugen geraten. 

Wenn du wissen willst ob du schwanger bist musst du wohl oder übel einen Test machen oder zum Arzt gehen. 

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

1. Wäre die dann anders als sonst oder kann die gleich stark bleiben? Ich brauch meistens so 4-5 ob´s größe super plus plus 1 maxibinde lang also ziemlich stark, in Ausnahmefällen ist die aber noch stärker dann muss ich cyklocapron nehmen wo die dann nach 1 stunde sehr schwach wird ( echt krass wie sehr das hilft obwohl ich nur ein drittel der empfohlenen Dosis nehme, da ich es sonst zuviel finde irgendwie ).

Also wäre die dann nicht irgendwie anders die blutung?

2. hab halt auch zurzeit oft leichte Bauchschmerzen aber immer wenn ich mich über was aufregen muss was so ziemlich jeden tag stündlich vorkommt. Und ab und an so ein leichtes pochen im bauch das hab ich allerdings schon seit jahren immer wieder mal, das ist nichts neues.

ich will irgendwie kein Test machen da ich irgendwie angst habe dass die pille den verfälschen könnte und ich kann den test auch nicht vertrauen irgendwie ( ja ich vertrau so ziemlich nichts und keinem mehr ) .

Aber wenn es so wäre wäre es ja schon dann jetzt schon ende 4. Monat und da müsste man doch was sehen oder zumindest nachmessen können am Bauchumfang oder?

hab zwar bissl zugenommen so 3 kg ( ja ich hab wieder so eine heißhungerphase die ich oft habe wenns mir psychisch nicht hundertprozentig gut geht, bin ein frustesser ) aber der Bauchumfang ist irgendwie um ein paar cm geschrumpft. Und Hosen drücken auch nicht und ich hab meine Hosen sehr eng vor allem gürtel, ich krieg manchmal auch einen blauen fleck davon weil ich das so eng mache den gürtel. ich mags eben eng.

Würde das ein Arzt auch bei einer normalen Untersuchung merken? Also bei abstrich und tasten?

Oder sollte ich och lieber mal heimlich einen test machen weil mein Lebensstil nicht so gesund ist?

hab in dieser zeit viel koffeein konsumiert, Alkohol ab und zu und einmal irgendwelche Beruhigungstabletten mit 0,5 Liter Bier. Äh ja ich wollte nur ruhiger werden waren auch nur 2 Tabletten die schaden nicht da man davon super schlafen kann. Ja so doof bin ich jetzt nicht mehr, mir gings halt schlecht.

Achja ekel mich auch vor fleisch irgendwie aber das auch schon seit 2 jahren, wird halt immer schlimmer irgendwie.

Kommentar von LumpiLoulou132 ,

1. die kann stärker, schwächer, gleich sein. Das kann man absolut nicht sagen. Es ist vom Prinzip her eine andere Blutung (weil die Pille durch Hormone in den Zyklus eingreift), aber praktisch kannst du das nicht unbedingt unterscheiden.

2. deine Bauchschmerzen und Übelkeit klingen für mich tatsächlich eher nach einem psychosomatischen Problem. Deine Psyche schlägt sich auf deinen Körper nieder und verursacht Beschwerden. Dazu passt, dass diese Symptome gehäuft in Stresssituationen auftreten. Der Arzt kann allein durch eine Tastuntersuchung und einen Abstrich nicht herausbekommen, ob du schwanger bist, er würde auch einen Urintest bzw. Bluttest machen. Im Ultraschall würde er es auch sehen (je nachdem wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten ist). 

mein Rat: geh in die Apotheke oder zu DM und kauf dir einfach einen Test. Man kann diesen Tests ruhig vertrauen und vielleicht beruhigt dich das Ergebnis ja auch...

Kommentar von eggenberg1 ,

manno manno     dann geht  doch   zu einem gynekologen und besprich das alles mit ihm ,der kann einen bluttestmachen  und dann weißt du ob  du schwanger bist oder nicht   !!!  du bist ja total fertig     mit  deiner psyche   man wird ja s chon ganz kirre , wenn man deinen textliest !!  du mußt  da was gegenmachen  !!! therapie ????

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community