Integrativer Kindergartenn?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Inzwischen sind eigentlich alle Kindergärten integrativ, dass heißt, behinderte und nichtbehinderte Kinder besuchen ihn gemeinsam. Da es aber nicht so viele behinderte Kinder gibt, sind es in der Regel ein bis zwei behinderte Kinder pro Gruppe. Manche Kindergärten heißen noch so, weil sie als Träger eine Behinderteneinrichtung haben, z.B. die Lebenshilfe, aber auch da sind die nichtbehinderten Kinder in der Überzahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinder mit besonderem Förderbedarf und Kinder mit normalem Förderbedarf gehen zusammen in eine Gruppe. Deshalb sind die Gruppen meist etwas kleiner und es gibt spezielle Mitarbeiter die für die Förderung der Kinder zuständig sind. Oft gibt es auch die Möglichkeit im Kindergarten spezielle Förderprogramme oder Therapien zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung