Ist eine Instrumentenversicherung von Vorteil?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ist ähnlich der Handyversicherung.

Also Fragen:

  • Wie viel kostet die?
  • Was sichert sie ab?
  • Wie viel würde es kosten das Instrument ohne Versicherung reparieren zu lassen oder neu anschaffen zu müssen?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für den Schadensfall im Haus durch Feuer / Wasser... greift die Hausratversicherung, sofern der Wert die Versicherungssumme nicht sprengt.

Aber:

Alles, was den Transport betrifft, oder auch den Gebrauch des instruments - da heißt es Pech gehabt, wenn was kaputt ist.

Ein Fall aus meinem Bekanntenkreis: Tochter spielt Klarinette im Orch. Das Instrument steht auf einem Tisch (natürlich NICHT im Ständer...), Mädchen geht aus dem Raum, holt ihre Jacke, kommt wieder: Instrument liegt auf dem Boden, das Mundstück (ca. 100,- Euro) ist zerbrochen. Keine Versicherung: A....karte, selbst bezahlen, ein Schuldiger wurde niemals gefunden.

Will damit sagen: es muss nicht immer die eigene Schuld, Unaufmerksamkeit oder Schusseligkeit sein - und ein teurer Schaden ist schnell eingetreten. Im Fall "Cello" ist eine Reparatur wohl selten billig....

Also: mach es.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eine und habe sie auch schon in Anspruch genommen (Gitarre im Kofferraum, Auffahrunfall, Gitarre hinüber). Ein Cello hat einen ganz anderen warenwert als eine Gitarre (wenn es ein gutes sein soll). Ich kann es also nur empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht sicher Sinn, wenn das Instrument teuer ist. Ich hab schon allerhand kaputte Instrumente gesehen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja... dass ist meinermeinug nach eine frage des wertes. ich würde eine abschließen ab 3-5.000 vorher ist es oft abzocke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Eine Versicherung ist immer eine Wette gegen das Schicksal/Unvorsehbare und sollte primär für Dinge abgeschlossen werden, bei welchem das Eintreten einen elementaren Einschnitt in das eigene Leben verursacht. Wenn das Cello nur 100 Euro kostet, wird dich dieser Verlust hoffentlich nicht an den Ruin bringen. Ist zwar ärgerlich, aber kein Weltuntergang.

Daher prüfe erst einmal den Wert des Instruments, die Höhe der Versicherungsprämie sowie den Leistungsumfang. Gerade Musikinstrumentenversicherungen haben viele Ausschlüsse und Einschränkungen. Und kommen die Leistungsbausteine überhaupt zum tragen? Ein Verlust auf Tournee mag sich zwar nett anhören, wird aber vielleicht niemals benötigt.

Gruß
Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Musikinstrumenteversicherung ist m.E. in diesem Fall sinnvoll, denn es ist i.d.R. eine Allgefahrendeckung und es kostet nicht die Welt.

Bei einem Cello würde ich mal mit 50,- bis 100,- Euro jährlich (je nach Wert des Cellos) rechnen, so jedenfalls die Kurzberechnung bei der Mannheimer Versicherung (einer der verbreitesten Musikinstrumenteversicherer).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Musikinstrumentenversicherung gehört zu den Technischen Versicherungen (Valoren, Elektronik, Maschinen, Reisegepäck u.a.) mit denen die Mehrzahl regionaler Vetreter schlicht überfordert ist. Da die Deckung eine Kombi aus den vorgenannten Untersparten darstellt, ist sie sehr umfassend. Restaurierungen oder Ersatz sind in unterschiedlichsten Schadenfällen gedeckt. Die Anzahl der Versicherer hingegen ist sehr überschaubar.

Stell' doch mithilfe eines versierten Maklers die Prämien dem höchstmöglichen Schaden gegenüber, so wie man es bei einer Kaskoversicherung immer machen sollte - dann entscheide!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eine Instrumentenversicherung von Vorteil?

Wenn es sich um ein teures Musikinstrument handelt und es oft auf Reisen und Konzerten außerhalb des Haushalts benutzt wird, ja.

Versicherte Gefahren und Schäden

Der Versicherer deckt innerhalb und außerhalb des Wohnsitzes des Versicherungsnehmers Beschädigung und Verlust eines versicherten Gegenstandes.

Innerhalb des Haushalts sind Musikinstrumente über eine Hausratversicherung abgedeckt.

Nicht versichert, ist z.B: 

Schäden u. a. verursacht durch gewöhnliche Abnutzung, Entwertung oder Wertminderung, Verlieren, Liegen-, Hängen- oder Stehenlassen.

Eine Musikinstrumentenversicherung fällt unter den Bereich - Transportversicherungen. 

Der Versicherungsbeitrag richtet sich nach dem Wert des Instrumentes.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennst du die Geschichte von David Garrett, der mal eine Geige im Wert von 1 Million "zerdeppert" hat?

Also ja, versichere dein Cello unbedingt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung