Frage von Certaini, 32

Instrument aufgeben?

Hey, ich spiel seit einem halben Jahr Kontrabass, neben dem Kontrabass spiel ich seit 4Jahren e-bass. Aber irgendwie fehlt mir der Spaß am Kontrabass. Glaubt ihr das ist nur so eine Anfangsbarrikade oder soll ich auf ein anderes Instrument umsteigen?

Lg

Antwort
von ettchen, 15

Man hat immer wieder bei seinem Hobby mal Downswings. Da muss man dann einfach durch.

Bis man dann soweit ist, dass man dieses Hobby, das man sich gesucht hat, ohne jeden Zweifel ausübt. Egal, ob es einem an dem jeweiligen Übungs- oder Trainingstag gerade Spaß macht oder nicht. Denn man weiß, dass es einem insgesamt ja eben doch schon irgendwie Freude bereitet. Ich kenne das zB vom Klettern und Free Running her. Meist habe ich zum Trainieren keinen Bock. Aber ich mach's dennoch - und nachher fühle ich mich dann immer gut.

Also: Zähne zusammenbeißen und durch. Das wird wieder!

Ach ja, noch ein Tipp: versuche mal einen Fretless und insbesondere einen EUB zu spielen, so als Zwischending zwischen bundiertem E-Bass und Kontrabass. Dann macht das gleich wieder mehr Spaß.

Expertenantwort
von WebThoWeb, Community-Experte für Musik, 16

Spaß ist leider mit der wichtigste Faktor beim Musik machen, wenn man Fortschritte erzeilen will. Wenn du den nach einem halben Jahr immer noch nicht hast, könntest du überlegen, auf eine andere Alternative als Zweitinstrument umzusteigen.


Antwort
von GololCohan, 7

Wie alt bist du aktuell?

Ich habe früher einmal Stepptanz gemacht aber dann Aufgrund eines Umzuges aufgehört.

Nun habe ich bald mein Abitur und mache mir jetzt schon Vorwürfe, dass ich das nicht durchgezogen habe. Wenn man etwas seit langem, gerade seit man ein Kind ist macht ist man gut drin. 

Die Chance etwas von Kind auf zu machen hat man eben irgendwann nicht mehr. Natürlich kann man ein Hobby auch später lernen, aber immer wenn ich darüber nachdenke wieder mit dem Stepptanz anzufangen stelle ich mir vor, was ich alles "aufholen" müsste, und bin etwas entmutigt.

Ich spiele auch ein Instrument und ich rate dir erstmal weiter zu machen, sofern dich der Kontrabass nur langweilt. Probier mal andere genres, falls du immer ähnliches spielst.

Wenn du Wutausbrüche hast und außschließlich chlechte Emotionen mit dem Instrument verbindest würde ich mich nicht dazu zwingen weiter zu machen (vielleicht klingen Wutausbrüche übertrieben aber Zeitweise habe ich alles schlechte der Welt mit spezifischen Tätigkeiten verbunden ;)).

Antwort
von beschimaus, 15

Ich habe vor 2 Jahren angefangen kontrabass zu spielen und war von anfang an begeistert
Wenn es dir nicht gefällt solltest du lieber aufhören
Aber mir macht es total spass mit anderen Leuten zu spielen. Versuch doch einem Orchester beizutreten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten