Frage von beefheart81, 147

Insomnie seit 5 Monaten?

Ich kann seit fast 5 Monaten nicht schlafen.habe risperdal, seroquel400mg in Kombi mit dominal, trimipramin u. Tavor in psychiatrischen Kliniken bekommen. Habe allein die letzten 2 Monate 3,5 std Pro Nacht geschlafen u. Somit ein Defizit von über 100 Stunden.vor einer Woche kamen quäleEnde Kopfschmerzen dazu seitdem denke ich nur noch an suizid. Trotz allem verspüre ich nie,zu keiner Zeit des Tages muedigkeitsgefuehl oder schläfrigkeit,trotz einem minus von mindestens400 Stunden schlaf.bin in einer Klinik aber dort kann mir niemand helfen. Ich habe keine Freude mehr am Leben u. Frage mich was noch helfen soll.Glaube nicht dass es wegen einer psychose ist u. AUCH NICHT AN LETALE FAMILIÄRE INSOMNIE BIN ERST35. bin mittlerweile so gequält dass ich nur noch über den Tod nachdenke u. Im Kontakt mit Menschen immer aggressiver. Welche Krankheit habe ich? UND WIE KANN ES SEIN DASS DER KÖRPER ÜBER MONATE KEINE muedigkeit erzeugt und sich so selbst zerstört??kennt jemand eine Fachklinik?sorry wg. Der schreibung

Antwort
von Herb3472, 119

Hast Du außer medikamentöser Behandlung auch schon alternativmedizinische Methoden und Entspannungsübungen probiert (Meditation, Akupunktur,...)?

Speziell tranzendentale Meditation könnte eventuell hilfreich sein, allerdings muss man das erlernen, das geht nicht von heute auf morgen.

Kommentar von beefheart81 ,

Hast Du eigene Erfahrungen mit transzendentaller Meditation u eine gute Adresse?

Kommentar von Herb3472 ,

Ich habe vor Jahren einmal von meinem Zwillingsbruder die Teilnahme an einem Wochenendseminar in Transzendentaler Meditation geschenkt bekommen und war ursprünglich ziemlich sauer darüber. Der Trainer war ein Spinner, der bedingungslos an die Lehren von Maharishi Mahesh Yogi glaubte. Ich habe mir lediglich die Methode der Transzendentalen Meditation mitgenommen, von den anderen Dingen halte ich nichts, dafür bin ich zusehr pragmatischer Realist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Transzendentale\_Meditation

Die Methode besteht im Wesentlichen darin, dass man - aufrecht sitzend - andauernd im Stillen ein "Mantra" wiederholt, das ist ein Klangwort ohne assoziative Bedeutung. Jeder erhält sein persönliches Mantra, das er nicht weitersagen und nicht weitergeben darf.

Das Klangwort dient dazu, völlig loszulassen. Da man mit dem Klangwort überhaupt nichts assoziiert und assoziieren kann, werden auch keine Bilder erzeugt, bzw. man kann die Bilder, die im Lauf der Zeit aufsteigen, wieder loslassen und erreicht so einen Zustand absoluter innerer Ruhe, bei dem am Ende auch beglückende Lichterscheinungen möglich sind. Allerdings bedarf es dafür schon etwas Training.

Die Schwierigkeit bei der TM ist, dass man nicht einschlafen soll. Darum übt man sie auch im Sitzen aus, denn im Liegen schläft man in der Regel ein. Für Dich wäre das also eine Art paradoxer Problemlösung: entweder Du kannst nicht einschlafen, dann erreichst Du durch die TM immerhin einen Zustand erholsamer Tiefenentspannung, oder Du schläfst - entgegen Deinem Vorsatz - ein, dann hast Du endlich einmal das erreicht, worum Du schon so lange vergeblich bemühst.

Wie auch immer Du es anstellst, hättest Du einen positiven Effekt erreicht.

Antwort
von maxim65, 110

Wenn du nicht müde bist und kein Bedürfnis nach Schlaf vverspürst ist doch alles gut. Der Körper wird sich holen was er braucht. Ansonsten bist du ja imn Behandlung vertrau einfach darauf das die Ärzte in der Regel wissen was sie tun. Wenn du dennen nicht vertraust brauchst du deine Frage auch hier nicht zu stellen weil du die Antworten nicht akzeptieren wirst wenn sie nicht deinen Erwartungen entsprechen.

Kommentar von Herb3472 ,

Du weißt offensichtlich nicht, wie es ist, tagelang (in diesem Fall sogar monatelang!) ohne jedes Quentchen erholsamen Schaf durchhalten zu müssen. Sonst könntest Du nicht schreiben, es sei alles gut.

Kommentar von maxim65 ,

Und was bringt das jemanden der schon in Behandlung ist darin weiter zu bestärken das da noch mehr nicht funktioniert wo sowieso schon über alles nachgegrübelt wird? Genau darum gehören solche Fragen nicht hierher. Und ja es ist quälend nicht schlafen zu können aber genau so ja man darf es nicht überbewerten wenn mann nicht müde ist und kein Bedürfniss nach Schjlaf verspürt ist eben wirklich erstmal alles gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten