Frage von Fragender911, 44

Insolvenzrecht: Wie kann ich gegen die entgültige Entscheidung des Landgerichts vorgehen bzw. wie kann ich mich noch wehren?

Guten Tag, ich habe zum Thema Insolvenzrecht folgende Frage:

Wie kann ich gegen die entgültige Entscheidung des Landgerichts vorgehen bzw. wie kann ich mich noch effektiv wehren und welche Konsequenzen hat im Einzellnen die nun abschließend beschlossene Aufhebung der Stundung der Kosten des Insolvenzverfahrens. Und vor allem: wie finde ich einen fähigen Rechtsanwalt welcher mich hier vernünftig vertritt?

Ich möchte hier kurz auf den Sachverhalt eingehen:

Seit etwa einem halben Jahr bin ich im Verbraucherinsolvenzverfahren. Diesbezüglich wurde mir ein Rechtsanwalt als Insolvenzverwalter beigeordnet. Bereits von Anfang an war das Verhältnis sehr aggressiv und ehr unfreundlich (nicht von meiner Seite). Ausnahmslos bin ich immer allen Aufforderungen nachgekommen. Leider behauptet der Insolvenzverwalter anderes und hat dem Gericht mitgeteilt, dass ich mich (unberechtigter weise) nicht an meine Mitwirkungspflichten halte z.B. Kontoauszüge nicht übersandt habe. Aufgrund dieser Mitteilung mahnte mich das Gericht an und drohte mir an, die Stundung der Verfahrenskosten aufzuheben, wenn ich die Forderungen des Insolvenzverwalters nicht erfülle. Da ich ja alle Forderungen erfüllt hatte, habe ich dies dem Gericht auch mitgeteilt; alle Mitteilungen habe ich per Einschreiben versandt sodass nachvollzogen werden kann, dass meine Schreiben dort auch eingingen. Hier ging es um Kontoauszüge für ein Konto welches schon längst geschlossen war - hier waren insgesamt nur 3 Umsätze erkenntlich, da es nicht lange existiert hatte. Für diese 3 Umsätze gab es nur einen Online-Auszug (Umsatzblatt). Die Bestätigung der Umsätze hätte mich relativ viel Geld gekostet, sodass ich angefragt hatte, ob die Übersendung des Umsatzblattes hier ausreichend wäre. Dies bestätigte mir ein Mitarbeiter des beauftragen Insolvenzverwalters welcher hier - wie er sagt - für mich zuständig sei (den IV hatte ich selbst noch nie gesprochen; alle Schreiben verfasst immer nur ein Mitarbeiter). Gemäß dieser Vereinbarung am Telefon übersandt ich dem betreffenden Mitarbeiter per Einschreiben die Kontoübersicht. Einige Wochen später habe ich seitens des Insolvenzgerichts (RP) den Beschluss erhalten, dass aufgrund des Verstoßes meiner Mitwirkungspflichten (hier: der Übersendung der Kontoauszüge) die Stundung der Insolvenzkosten aufgehoben wird. Völlig überraschend und unverständlich habe ich gegen den Beschluss Rechtsmittel eingelegt. Die zuständige Rechtspflegerin wollte dem Beschluss nicht abhelfen und hat meine Beschwerde dem nächst höheren Gericht zur Entscheidung vorgelegt (Landgericht). Leider bestätigte das Landgericht diesen Beschluss ungerechterweise, da hier wohl nur die (falschen) Angaben des IV zählen bzw. dem mehr geglaubt wird als mir. In dem Beschluss des LG steht: Diese Entscheidung ist nicht anfechtbar. Die Voraussetzungen für die Zulassung der Rechtsbeschwerde gemäß § 574 ZPO liegen nicht vor. Nun verweise ich auf meine o.a. Frage: Was kann ich hier noch machen ? Hilfe!

Antwort
von Artus01, 7

Nun verweise ich auf meine o.a. Frage: Was kann ich hier noch machen ?

So wie Du die Sachlage geschildert hast, kannst Du nichts mehr machen. Das Ding ist gelaufen.

Antwort
von Ronox, 20

Hallo, ein weiterer Rechtsbehelf ist dafür nicht vorgesehen (bis auf die Rechtsbeschwerde, die aber hier nicht zugelassen worden ist und auch keinen Sinn machen würde). Daher kannst du leider nichts mehr machen.

Da die Stundung aufgehoben worden ist, kann nun das Insolvenzverfahren mangels Masse eingestellt werden (§ 207 InsO). Das gilt natürlich nur, wenn die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Verfahrenskosten zu decken, was bei Verbraucherinsolvenzen regelmäßig der Fall ist. Restschuldbefreiung kann damit (in diesem Verfahren) auch nicht mehr erteilt werden.

Antwort
von lohne, 24

Wenn LG eine Revision nicht zulässt ist das Urteil endgültig. Das ist sehr dumm gelaufen für Dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten