Frage von freedomrida, 46

Insolvenz antrag stellen wie und worauf muss ich achten?

also ich habe momentan erhebliche Probleme mein Vater hatte auf meinen Namen eine Firma gegründet die jedoch nicht sonderlich erfolgreich verlief dann kam halt die Finanzamt die Versicherung und und und, die halt alle Geld sehen wollen und keine paar hunderter mehrere zehn tausender wir haben halt versucht das alles noch irgendwie zu regeln doch leider erfolglos. ich war auch beim Anwalt der allerdings meinte er würde erst mit den fällen beginnen sobald er einen tausender sieht und das auch von einer 3. Person da fals die außergerichtliche Einigung erfolglos sein sollte ich ja in die Insolvenz müsste und er meinte auch das es besser wäre direkt in die Insolvenz zu gehen nun habe ich mir das stark überlegt und sehe auch das es sinnvoller wäre in die Insolvenz zu gehen wie gehe ich da nun vor und worauf muss ich achten um mich und meine wert Gegenstände zu schützen ? und wie komme ich nun in die Insolvenz rein?

und ich möchte dabei auch gerne zu einem psychologen gehen weiß aber nicht wo ich mich melden soll und wie das nun zu funktiornieren hat ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Thather, 25

Das ist eine s****ß Situation.

Als erstes solltest Du zu einer Schuldnerberatung gehen. Die wissen genau, wie Du vorgehen musst.

Deine Wertsachen zu schützen ist schwierig. Das sind Vermögensgegenstände und evtl. musst Du die zur Befriedigung der Ansprüche deiner Gläubiger veräußern.

Wichtig ist, dass Du dich selbst schützt. Wenn Du Familie hast, dann auch die. Die Privatinsolvenz dauert 7 Jahre, in denen Du Dir nichts mehr zu Schulden kommen lassen darfst. Dann kann eine Restschuldbefreiung erfolgen.

Ich gehe davon aus, dass Du eine geregelte Arbeit hast. Von dem Einkommen darf der Teil über der Pfändungsgrenze gepfändet werden. Den Rest hast Du und deine Familie zum leben.

Versuche die Situation für Dich zu klären und auch das mit deinem Vater. Das war Mist, den Du jetzt ausbadest. Aber Ihr solltet Frieden in diese Situation bringen, sonst kann es sein, das Du psychisch extrem leidest.

Antwort
von DieMoneypenny, 10

Geh zu einer Schuldnerberatung (Caritas etc.). Sie helfen Dir mit der Geschichte. Voraussetzung einer Insolvenz ist, vorher einen außergerichtlichen Vergleich anzustreben. Und während Du auf den Termin bei der Beratung wartest, kannst Du selbst schon mal Deine Gläubiger kontaktieren. Bei "kleinen" Beträgen kann man da selbst schon was bewirken.
Und geh zu Deinem Hausarzt und erkläre ihm Deine Verzweifelte Lage. Er wird Dich zur Therapie überweisen. Dann rufst Du Deine Krankenkasse an und bittest um eine Liste von Therapeuten in Deiner Nähe, die von der Kasse übernommen werden. Die telefonierst Du durch, um einen möglichst schnellen Termin zu bekommen. Mach dort die Dringlichkeit deutlich, damit sie Dich nicht um sechs Monate vertrösten.
Viel Glück.

Antwort
von Marcel89GE, 17

Ich weiß im nachhinein ist man immer schlauer, aber vielleicht für Leute die das später lesen und DAVOR stehen so eine Firma zu gründen:

In solchen Fällen (insbesondere wenn es um zehntausende geht) HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG. GmbH gründen!

Sonst passiert o.g.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community