Insektenstich am Bein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was für ein Tierchen das gewesen ist, kann ich Dir leider nicht sagen, aber gegen das Jucken kann man wunderbar etwas machen. Wann genau war denn dieser Stich ... kannst Du das zeitlich eingrenzen?

Nimm einen Kugelschreiber, versenke die Mine und drücke dann mit der Spitze des Kugelschreibers stark direkt in die Mitte des Stichs. Das tut zwar etwas weh, aber durch diesen vermehrten Druck werden die einzelnen Hautschichten komprimiert und das Insektengift kann sich dadurch auf mehrere Hautschichten verteilen ... verdünnt sich also und der Juckreiz lässt nach. Eine Minute sollte man das mindestens machen und wenn Du sicher sein möchtest, machst Du das auch noch mehrmals um das Zentrum des Stichs herum.

Nimm eine Zwiebel, schneide diese auf und reibe mit der Schnittfläche über den Stich. Das lindert den Juckreiz auch extrem und wirkt zudem noch entzündungshemmend.

Da Du bereits eine starke Hautreaktion hast, solltest Du den Bereich des Stichs jetzt kühlen, kühlen und nochmals kühlen, um eine Entzündung zu vermeiden. Das machst Du dann, nachdem Du die bereits oben genannten Tipps durchgeführt hast.

Es ist zwar ein Widerspruch gegen das eben vorgeschlagene Kühlen, aber man kann den Juckreiz auch mit Hitze sehr gut in den Griff bekommen. Hitze zerstört nämlich das Insektengift und lindert dadurch den Juckreiz. Da Du aber schon von einer Schwellung berichtest, solltest Du das jetzt nicht mehr anwenden. Wenn Du aber irgendwann mal direkt bemerkst, dass Dich ein Insekt sticht, dann gehe sofort mit Hitze darauf und schon vermeidest Du Stichreaktionen.

Du kannst auch Fenistil Hydrocort nehmen, um die aufkeimende Entzündung in den Griff zu bekommen und den Juckreiz zu lindern.

Sollte sich der Stich jedoch richtig entzünden, solltest Du zum Arzt gehen.

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
24.06.2016, 10:43

Hier ist übrigens mal so ein Hitzestift, den man bei frischen Insektenstichen anwenden kann. Es wird eine punktuelle Hitze abgegeben, welche das Insektengift neutralisiert und so direkt verhindert, dass überhaupt eine Stichreaktion erfolgt. Das sollte man aber wie gesagt nur direkt nach einem Stich machen und nicht, wenn schon eine Stichreaktion in Form von Schwellungen und starkem Juckreiz aufgetreten ist.

https://www.amazon.de/Riemser-Pharma-Bite-Away-Stichheiler/dp/B003CMKQTS

0

Moin.

Welches Insekt das war, kann ich Dir nicht sagen. Da kommen in unseren Breiten über Hundert verschiedene Arten für in Frage.

Was Du dagegen machen kannst:

  1. Prüfe die Stelle, ob dort evtl. noch etwas drin ist. Sofern selbst erreichbar, schaue mit einer Lupe den roten Punkt genau an. Wenn nicht selbst erreichbar, lasse dies jemand anderen machen.
  2. Wenn ein Fremdkörper zu sehen ist, entferne diesen mit einer Pinzette oder lasse ihn von jemand entfernen. Ist dies nicht möglich, gehe damit zum Arzt.
  3. War ein Fremdkörper drin und hast Du diesen selbst entfernen können, solltest Du zunächst ein Wunddesinfektionsspray oder Betaisodona Salbe auftragen und die Wunde zu desinfizieren.
  4. Anschließend oder wenn kein Fremdkörper darin feststellbar ist, hilft Kühlung. Ein Eiswürfel wirkt da wahre Wunder.
  5. Klingt die Schwellung ab, wirkt Fenistil Gel gut gegen den Juckreiz.
  6. Bestehen der Schmerz länger als 24 Stunden bzw. die Schwellung, die Rötung oder der Juckreiz trotz Kühlung länger als 48 Stunden, ist das in jedem Fall ein Fall für den Arzt.

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt nach Kriebelmücke. Die sind tagaktiv und sie hinterlassen winzige Blutpunkte/Blutgrinde, weil sie ein Stück Haut aussägen um den Blutsee aufzusaugen.

Voererst kannst du kühlen, auch mit Fenistil o.ä. behandeln, wenn es schlimmer wird, geh bitte zumArzt, Kriebelmücken können böse Reaktionen hervorrufen. Wenn das Bein anschwillt, direkt und schnell zum Arzt gehen,nicht selber rumdoktern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Erstversiorgung kannst du Fenistil hydrocort drauf schmieren. Das hilft immer ganz gut. Wenn du dir aber unsicher bist, dann suche noch einen Arzt auf.

Welches Insekt das war, ist schwer nachzuvollziehen. Ich wurde erst kürzlich von einem Insekt gebissen/ gestochen, das habe ich gar nicht bemerkt, bis ich heim kam und in den Spiegel sah und merkte, dass meine Stirn voll Blut war. Das ist auch angeschwollen und hat ca. 1 1/2 Wochen gedauert bis das weg war. Der biss ist aber immer noch zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pferdebremse, das gibt oft richtige "Eier". merkt man schon,w enn sie zustechen. Nix gemerkt? Eine der diversen Mückenarten.


Der rote Punkt ist einfach genau die Einstichstelle.

Soventol oder Fenistil-Gel aus der Apotheke ist da sehr hilfreich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

eventuell eine Bremse oder so. Könnte auch ein Bienen- oder Wespenstich sein, wenn's so schmerzt. Ich würde einfach die Stelle kühlen und eventuell eine Schmerzsalbe auftragen. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es mit Spitzwegerich das hilft:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung