Ins Krankenhaus wegen Kopfschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin.

Suche Dir mal einen Satz anderer Ärzte. Augenarzt, Neurologe, Physiotherapie, das ist alles gut und schön, aber das kommt bei Deiner Symptombeschreibung alles erst dann in Frage, wenn die wichtigste Untersuchung gemacht wurde und zu einem negativen Befund geführt hat.

Diese wichtigste, die allererste Untersuchung, die bei Dir hätte gemacht werden müssen und die Du dringendst machen lassen solltest, ist eine MRT von Schädel und HWS.

Diese sollte bei den von Dir beschriebenen Symptomen, nach Blutbild- und Blutdruckkontrolle die erste Untersuchung sein. Denn ohne den Ausschluss physischer Veränderungen im Schädel, sind all die Untersuchungen, die man bei Dir gemacht hat effektiv sinnfrei.

Wenn keiner Deiner Ärzte die für angezeigt hält, dann gehst Du definitiv zu den falschen Ärzten und solltest Dir dringend ein paar andere suchen. Wenn Du das mit niedergelassenen nicht erreichen kannst, solltest folgendes tun:

Bei Deiner nächsten Schmerzattacke gehe, möglichst außerhalb der Sprechzeiten der niedergelassenen Ärzte in die Ambulanz eines nahen, großen Krankenhauses. Groß meint, im Idealfall ein sog. Klinikum der Maximalversorgung, mindestens aber eines, dass über eine eigene Radiologie mit CT und MRT verfügt.

Beschreibe dort in groben Zügen die Geschichte Deiner Probleme, jammere ruhig ein wenig über die Unerträglichkeit der aktuellen Beschwerden und sage denen auch, dass Blutbild- und Blutdruckbefund beim Hausarzt ebenso negativ waren, wie die Untersuchung beim Augenarzt. Man wird Dich gewiss auch nach Bildgebenden Verfahren befragen, die bei Dir ja nun mal noch nicht gelaufen sind. Erwähne da bloß nicht, dass die für September geplant sind.

Wenn man in dem Klinikum auch nur halbwegs sein Handwerk versteht, wird man Dich gewiss a) stationär aufnehmen, b) zeitnah eine Schädel-HWS-MRT durchführen und sollte deren Befund vollständig negativ sein, c) mit Sicherheit eine effektive Schmerztherapie beginnen.

- -
ASRvw de André

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vana98
24.06.2016, 00:14

Danke für deine Antwort... 

Ich werde bei den nächsten Kopfschmerzen ins Krankenhaus gehen und das schildern.

0

Bzgl. des Krankenhauses wäre eine Schmerzambulanz interessant. Wenn Du sowas in Deiner Nähe hast, wäre das eine Überlegung wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vana98
23.06.2016, 23:30

Danke...

Ich werde mich mal Informieren.

0

Warm überweist dich niemand sofort in die Röhre. Ich möchte dir keine Angst machen, aber der Beschreibung nach, kann das auch ein Tumor sein. Das sollte so schnell wie Möglich kontrolliert werden.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vana98
23.06.2016, 23:28

Der Neurologe sieht keine Gefahr... Wie ich schon geschrieben habe, muss Ende September wieder hin.

Danke.

0

Geh doch einfach gleich ins Krankenhaus. Dann wirst dort gleich in eine röhre geschoben, das geht dann schneller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht auszuhalten ist, dann eben KHS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?