Frage von EmiliaGalotti88, 91

Ins Handy geschaut, wie komme ich da wieder raus :-(?

Mein Freund (33,Vorgesetzter) hat eine Mitarbeiterin, die gern mal mit ihm per Skype im Büroalltag flirtet. Wir hatten schon oft Streit wegen diesem
23 jährigen Mädel, die ich (27) auch schon persönlich kennenlernte.
Ich spreche es nicht mehr an. Viele Monate vergingen, in denen das kein Thema mehr war. Weil es seinerseits totaler Quatsch sei und ich ihm vertrauen soll.
Nun hatte ich ein komisches Bauchgefühl. Am Freitag Abend schrieb er mir Ca stündlich, dass es noch etwas später wird, er hätte noch ein wichtiges Kundengespräch.
Als er nicht mit dem Auto und beschwipst heim kam, war ich verwundert.
"Ja okay, wir haben mit diesem neuen Kunden (Kondomhersteller) noch zwei Bier getrunken."
Irgendwas ist komisch, sagte mein Herz, keine Ahnung warum.
Er ging duschen und ich machte diesen Fehler, in sein Handy zu schauen.
Ich tippte sogar gezielt in den Chat mit dieser Mitarbeiterin.
Sie:"17 Uhr Bier?
Er:"Joar! Trinken Bier und spielen (mit Kunde) Kicker!"
Sie:"ach dieser Hersteller (Kondome) ist auch auf meinem Nachttisch vertreten! ;-)"
Er:"ach was, nicht mit in deiner Handtasche? ;-)"
Sie:"nee, tagsüber verlasse ich mich da auf mein Gesicht :-P"
Er:"auch wenn du betrunken bist?"
Sie:"na dann sieht mein Gesicht ja noch schlimmer aus ;-D" [...]
Denke ich da falsch oder macht man das heutzutage zwischen Chef und Mitarbeiterin???
Nun war ich auch noch so dermaßen dämlich, dass ich mir nicht verkneifen konnte etwas anzudeuten.
Ich schrieb ihm, als er kurz weg war, dass ich es ziemlich verletzend und erschreckend finde, was er sich hinter meinem Rücken erlaubt und dass ich dass in einer Beziehung nicht machen würde.
So nun war das Dilemma komplett.
Er will nun wissen, um was es geht.
Dazu müsste ich doch gestehen, dass ich im handy geschnüffelt habe!
Oh Gott, auf gar keinen Fall...
Nun redet er nicht mehr mit mir.
Was soll ich machen??

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von violatedsoul, 91

Ich hätte ihm schon beim ersten Mal unmissverständlich die Tür gezeigt.

Sag ihm ganz deutlich, dass er andere verarzschen kann und soll. Sein Verhalten hat dich aufhorchen lassen und da er eh nur lügt oder rausredet, hast du dir Gewissheit verschafft.

Fange ja nicht an, dir Asche aufs Haut zu streuen!

Antwort
von biene247, 69

Rede mit ihm darüber es kann ja nur eine freundschaft zwischen beiden sein. Sag ihm du findest es nicht ok ,dass die beiden so in Kontakt stehen. Wenn er dich liebt wird er den kontakt außerhalb der Arbeit mit ihr vermeiden wenn er sich aber sträubt mach ihm klar, dassr du  dann keine Beziehung mehr mit ihm führen kannst, weil dann hat er dich wirklich nicht verdient. 

Kommentar von EmiliaGalotti88 ,

Wie schätzt du das ein? Weil
Du sagtest, es könne nur eine Freundschaft sein. Dieses Mädel blödelt scheinbar mit allen Kerlen so rum, aber ich weiß nicht, ob ich das so ernst nehmen soll, dass ich ihm Beichten muss, ins handy geschaut zu haben. Dann ist das Chaos komplett :/

Antwort
von adianthum, 51

Die Konversation zwischen den Beiden ist sehr flappsig im Ton, leicht grenzwertig und hat einen sexuellen Anklang- was im Bezug auf einen Kondomhersteller wohl nicht ausbleibt.

Die Dinger werden schließlich nicht als Wasserbomben produziert.

Deine Schnüffelei dagegen finde ich mehr als nur grenzwertig. Und dann noch diese kindischen Andeutungen- und nun willst du dich obendrein noch rauswinden, damit er nicht erfährt, dass du ihm hinterher geschnüffelt hast. Das finde ich dann auch noch feige- sorry.

Ich würde von außen betrachtet eher dich "in den Wind schießen", denn die Aussage deines Freundes, du seiest zu eifersüchtig, finde ich durch dein Verhalten bestätigt.

Beziehung basiert auf Vertrauen und nicht auf Unterstellung und Misstrauen, oder das komplette Aufgeben aller zwischenmenschlichen Beziehungen ausserhalb der Liebesbeziehung.

Kommentar von EmiliaGalotti88 ,

Dennoch sollte zwischen Chef und Mitarbeiterin nicht diese Art der Konversation stattfinden. Erst recht nicht, wenn im trunkenen Zustand in meiner Abwesenheit unpassende vertraute Berührungen zwischen den beiden ausgetauscht wurden. Da ist jede Frau verletzt und misstrauisch. Selbst meine Freundinnen fragten mich wer die sei und warum sie so an ihm klebe... Das kommt nicht von irgendwo ger

Kommentar von adianthum ,

Trotzdem ist Schnüffeln ein Unding.

Jetzt solltest du wenigstens soviel Mumm haben auch dazu zu stehen.

Sag ihm, dass du neugierig warst- und das der Ton zwischen ihm und seiner Angestellten nicht nur Mutmaßungen zu lässt, sondern auch Interpreationsspielraum. (Wozu m.M. aber auch eine gehörige Portion (berechtigtes?) Misstrauen von deiner Seite aus gehört. Wobei wir wieder bei der Eifersucht wären.)

Abgesehen davon, dass ein solcher Umgangston unangemessen ist zwischen Chef und Untergebenen. Da gibts Grenzen. Wahrscheinlich schmeichelt es seinem Ego, dass eine so junge (und attraktive?) Frau auf dieser Ebene mit ihm kommuniziert.

Du hast Recht mit dem Begriff "Mädel", sie ist altersmäßig noch "fast ein Kind" (ich geh schonmal in Deckung vor all den 23jährigen, die jetzt auf die Barrikaden gehen...). Aber ich, aus der Perspektive von meinen jetzt 50 Jahren, finde auch dein Verhalten- und das deines Freundes- nicht weniger kindisch.

Antwort
von Ysosy, 61

Da du ihn wohl nicht verlassen kannst / willst und er sich wohl erlauben darf was er möchte ( also auch fremd gehen)... , solltest du dich entschuldigen. (welche traurige Zustände)

Kommentar von EmiliaGalotti88 ,

Er wird sagen, dass ich gar nicht in sein handy zu schauen habe, dass es nur Spaß sei und dass ich ohnehin viel zu eifersüchtig sei

Kommentar von Ysosy ,

Jop. Und du darfst dies dann akzeptieren...

Mal ehrlich verlasse diesen Typen. Er trifft sich mit anderen Frauen und spricht schon über das miteinander schlafen. Hast Du so etwas verdient? Oder aber er bietet dir so viel das er es sich leisten kann... dann solltest du sein verhalten halt tolerieren.

Kommentar von EmiliaGalotti88 ,

Nein er hat sich nicht mit ihr privat getroffen. Er war tatsächlich die ganze Zeit mit anderen Kollegen im Büro. Ich war sauer, dass er wegen ein paar Bier so spät nach Hause kam, dass es kein gemeinsames Abendessen gab. Nichts schlimmes, aber der Grund stinkte mich an.
Nur deshalb habe ich ins handy geschaut.
Aber: das Geschreibe mit ihr hat nichts mit dem später kommen zu tun. Das sind zwei verschiedene Sachen, die ich hier erzählt habe.
Es geht mir nur um deren Dialog, den ich nicht deuten kann..
Und dass ich mir nicht die Blöße geben will, dass ich ins handy geschaut habe. Aber wie sonst soll ich es ansprechen??

Antwort
von anivan, 61

Schmeis ihn raus

Kommentar von EmiliaGalotti88 ,

Aber warum genau?

Kommentar von anivan ,

Nein es ist nicht nur einfersucht.

So was macht man nicht und schon gar nicht als vorgesetzter.

Sie hat ihn eingeladen zu him ins bett...windest du das normal

Kommentar von EmiliaGalotti88 ,

Hm, nee wie ich die kenne, wollte sie nur sagen, dass sie ihren neuen Kunden schon kennt, also seine Produkte auch hat.
Sie ist etwas dümmlich, und sieht hier drin nichts schlimmes.
Schlimmer finde ich seine Nachfrage.
Hierzu muss man sagen, dass sie einen anderen bestimmten Geschäftspartner ganz toll findet und mein Freund ihr scherzhaft nachsagt, für alles gewappnet zu sein....?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community