Frage von Elbenprinzlein, 74

Inofs zu Schneckenfressenden Fischen?

Ich habe richtig viele Schnecken im meinem Aquarium und wollte die eventuell wegbekommen, da sie auch schon wieder neue Eier gelegt haben. Es gibt ja Schneckenfresser: Fressen die auch was anderes als Schnecken? Weil irgendwann sind ja garkeine Schnecken mehr im Becken , wenn der sie alle gefressen hat. Und ins Klo runterspülen möchte ich auch nicht...

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquarium & Fische, 44

Hallo Elbenprinzlein,

Es gibt ja Schneckenfresser: Fressen die auch was anderes als
Schnecken? Weil irgendwann sind ja garkeine Schnecken mehr im Becken , wenn der sie alle gefressen hat.

Schneckenfressende Fische sind in der Regel zu groß für normale Becken, außerdem hast Du Recht, dass sie auch später Schnecken benötigen, damit ihre Zähne abgeschliffen werden um nicht verhungern zu müssen!

Wenn Du viel weniger fütterst, spielt sich die Population von alleine ein, auch ohne "Arbeitsfische" oder andere Mittelchen!

Dass Du aber ein Becken ganz ohne Schnecken haben wirst, ist nur ein Traum, denn so etwas gibt es nicht wirklich!

MfG

Norina

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 43

Hallo,

die meisten Fische, die Schnecken fressen, werden für kleine AQ viel zu groß. Prachtschmerlen, die man im Übrigen in einer Gruppe halten muss, brauchen z.B. mindestens ein 300 l AQ. Kugelfische können in den meisten Gesellschafts-AQ auch nicht gehalten werden und brauchen zudem immer! Schnecken.

Füttere wenig, dann gibt es auch keine Schneckenplage.

Ansonsten besorge dir Raubschnecken, Anentome helena (im Fachhandel
oder preiswerter in den regionalen Kleinanzeigenportalen im i-net). Die
sind sehr hübsch, interessant im Verhalten und ernähren sich von
unerwünschten Schnecken.

Sind keine Schnecken mehr vorhanden, ernähren sie sich auch von
Futtertabletten. Da diese Schnecken keine Zwitter sind und zudem immer
nur 1 Ei legen, vermehren sie sich (leider) kaum. Ansonsten wird man den
Nachwuchs prima im i-net (oder bei Bekannten etc.) los.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Grobbeldopp, 26

Hi

Zuviel Futter kann eine Ursache sein für die Schnecken. Das heißt natürlich nicht dass du jetzt die Fische unterversorgen darfst, das wäre ja auch blöd.

Fische in ein Becken setzen um irgendein Problemchen zu beheben ist an sich eine doofe Idee, denn das Becken ist für die Fische da nicht umgekehrt.

Ich hätte aber eine ganz wunderbare Lösung: Ignorier die Schnecken einfach. Was ist so schlimm an denen?

Antwort
von unlocker, 38

wenn du eine Schneckeninvasion hast ist zu viel Futter im Becken, das die Fische nicht gefressen haben. Weniger füttern, Schnecken absammeln. Raubschnecken wären auch eine Möglichkeit. Die vermehren sich auch nicht so schnell. Und warum keine schneckenfressenden Fische hat Norina1603 schon beschrieben

Antwort
von Bube1602, 14

Hallo. Ich hatte wirklich eine wahre Turmdeckelschneckenplage in meinem 160l Aquarium. Überall auf dem Boden, Wurzeln und Pflanzen. Und nach jedem Wasserwechsel kamen sie aus dem Boden und vermehrten sich wiederum. Und obwohl sie sehr nützlich sind war mir das einfach zu viel Schnecke! Also besorgte ich mir zwei Raubschnecken und siehe da… sie halten die Population in Schach… Nur noch vereinzelte TDS sind zu sehen und das ist genau richtig so. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community