Frage von Rin1414, 45

Was kann ich gegen die innerliche Leere machen?

Ich hab immer diese Gefühl der Leere in mir. Ich bin bei "Freunden" nett und fröhlich, aber das ist nur selten so. Ich habe oft das Bedürfnis, einfach alleine zu sein, niemanden zu haben, der mich stört. Ich sehe sie irgendwie nicht mehr als Freund, sondern als Störenfriede. 

Bei meiner Familie ist das auch so, ich will (immer), dass sie einfach weg gehen. Wenn einer (Freund/Familie) morgen stirbt, wäre mir das egal. Ich würde nicht weinen oder trauern. Ich hab das Gefühl, als wäre ich eine leere Hülle eines Menschen. Wenn ich über meine Zukunft nachdenke, sehe ich entweder gar nichts oder ich sehe die anderen tot. 

Wenn jemand (den ich kenne) weint /traurig ist, würde ich ihn/sie nicht trösten, da es mir egal ist. Die Frage ,,wie geht's dir? " ignoriere ich. In den Pausen steh ich oft irgendwo alleine mit meinem Buch und hoffe, dass ich vom niemanden angesprochen werde. Meine "Freunde" fragen oft was mit mir los ist. 

Mir ist irgendwie alles egal geworden. Ich fühle mich so innerlich leer und das zerreißt mich. Wer hat einen Rat für mich, wie ich das ändern kann?

Antwort
von Wuestenamazone, 15

Du solltest schnellstmöglich einen Psychologen aufsuchen. Das Verhalten ist nicht normal. Wahrscheinlich hast du auch Depressionen. Da kann nur noch ein Facharzt helfen

Antwort
von PrivateFragenD, 23

Ich kenne dieses Gefühl, kamn aber leider nicht erklären was es ist. Du musst aber auf jedenfall den ersten Schritt gegen, und auch wenn du keine Lust hast viel unternehmen, nir so kannst du es unterbrechen, dadurch geht es einem besser!

Viel Glück und alles Gute
PribateFragenD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten