Frage von Mahschid, 45

Innerhalb 6 Monaten bin ich zweimal Roteampel übergefahren und geblitzt. Ich bin in der Probezeit, was passiert jetzt?

Antwort
von Dachtichsmir, 15

Das System ist dreistufig und etwas kompliziert. Wenn die Fahrerlaubnisbehörde über eine Eintragung im Fahreignungsregister beim Kraftfahrt - Bundesamt unterrichtet wird, macht sie die Auflage, innerhalb einer gesetzten Frist an einem Aufbauseminar teilzunehmen. Gleichzeitig wird die Probezeit auf vier Jahre verlängert. Erfährt sie dann noch von weiteren Eintragungen vor dieser Auflage, werden diese absorbiert, da die Warnwirkung im Zeitpunkt des Verstoßes ja noch keine Wirkung entfalten konnte.  Wird nach der Auflage ein weiterer eintragungspflichtiger Verstoß begangen, folgt die "Gelbe Karte", das ist die Androhung des Entzuges der Fahrerlaubnis im Fall einer weiteren Verfehlung danach. Auch mehrere Eintragungen dazwischen werden wieder "aufgesogen". Danach erfolgt bei einer weiteren Eintragung wegen eines Verstoßes, der danach begangen wurde, die Entziehung der Fahrerlaubnis. Zu trennen ist das natürlich von dem Punktesystem. Denn die Punkte addieren sich von Verstoß zu Verstoß.

Antwort
von Thermser, 30

Es kann theoretisch passieren, dass du einen Brief bekommst in dem steht, dass du an einem Aufbauseminar teilnehmen musst.

Antwort
von Johannisbeergel, 29

Joa. Wenn man nicht mal ein entgegenleuchtendes Signal erkennt oder noch besser: erkannt hat, aber nicht beachtet...dann sollte man Fußgänger werden - denn als Fußgänger verlässt man sich ja auch darauf, dass andere bei Rot nicht rüberfahren 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten