Frage von Spaghettikuchen, 7

"Innere Barriere"?

Hallo, Erstmal vorweg, ich bin 14. Ich habe oft kleine Streitigkeiten mit meiner Mutter weil wir zu gleich und doch zu unterschiedlich sind in verschieden Punkten. Es gibt an ihr Dinge, die ich überhaupt nicht ausstehen kann,zB ist eine andere Meinung direkt falsch sobald es nicht Ihrer entspricht. (Möchte sie nicht bloß stellen, ist meine Sicht der Dinge). Diese Streitereien haben sich vermehrt, wir kommen einfach auf keinen Nenner. Irgendwie merke ich, dass ich gegenüber ihr so eine Art innere Barriere aufgebaut habe, ich kann ihre Muttergefühle für mich nicht mehr annehmen. Ich würde mich gerne mit ihr versöhnen, aber zwei Dinge stehen im Weg: Die verschiedenen Ansichten und diese "Barriere" meinerseits. Was soll ich tun?

Antwort
von Midgarden, 7

Zunächst mal etwas Statistik: zwischen Müttern und Töchtern gibt es 4 Mal so oft Streit wie in allen anderen Kombinationen - Deine Situation ist also so etwas wie eine "Normalsituation" in dem Alter.

Da wir hier ja Deiner Mutter nix raten können, sondern nur Dir Du kannst Deine Mutter nicht ändern, nur Deine Haltung - also versuch einfach, etwas weniger mit ihr zu diskutieren und sag ihr auch mal, wenn Du ihre Meinung oder Haltung gut findest ;-)

Niemand - weder Du noch Deine Mutter - möchte ständig kritisiert werden.

Und noch eins: auch Deine Mutter hat sich nicht selbst gemacht, sie ist so, weil ihre Lebensumstände sie geformt haben - etwas Nachsicht ist da sicher konfliktreduzierend ;-)

Antwort
von Einhornpflaster, 7

Ich bin genauso alt wie du, deshalb kann diese vielen Streitereien eignetlich ziemlich gut nachvollziehen. Ich würde vorschlagen, dass du deiner Mutter vielleiicht einfach mal erzählst was dich an ihr stört, also z.B.dass sie andere Meinungen nicht akzeptiert usw. Versuche dabei aber nett zu bleiben, dann ist es für euch beide angenehmer. Ich weiß wie wahnsinnig schwer es sein kann so offen mit seinen Eltern zu reden, aber es hilft echt

Wegen deiner inneren Barriere würde ich einfach mal abwarten und vielleicht einfach mal ein paar kleine Dinge mit deiner MUtter unternehmen, wie z.B. zusammen den Wocheneinkauf erledigen und und und. Eben solche kleinen bedeutende Unbedeutende Dinge.

Aber mach dir keine Sorgen, dass das für immer bleibt, manchmal hat man einfach solche Phasen, du entwickelst dich ja auch weiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten