Frage von Joergduew, 56

Inkassounternehen Seriös?

Hallo an alle, kennt sich jemand mit Inkassounternehmen aus? Ich habe 2 Titel gegen jemand und kann diesen nicht erwirken, weil Sie nicht einer Arbeit nachgeht. Ihr Ehemann hingegen arbeitet. Da die Schulden vor der Eheschließung angelaufen sind, kann man da nichts vollstrecken. Mir geht es nicht um die 1200€. Mir geht es darum, dass sie das Geld gefälligst zahlen soll. Diese Person hat mich angezeigt wegen etwas, was ich nicht getan habe. Ich konnte das vor Gericht das natürlich beweisen. Sonst hätte ich diese 2 Titel nicht. Ob Russeninkasso oder sonstiges, bin um jede Antwort dankbar.

Antwort
von TimmyEF, 44

Da du zwei Titel gegen die Schuldnerin erwirkt hast kannst Du einen Gerichtsvollzieher damit beauftragen, die Titel zu vollstrecken. Bzw. die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung zu erwirken.
Von Inkassounternehmen würde ich abraten.
Es gäbe auch die Möglichkeit die Titel zu verkaufen. Du erhältst aber nicht den vollen Preis. Damit hast Du wenigstens einen Teil der Schulden wieder und musst Dich um den Rest nicht kümmern.

Kommentar von kevin1905 ,

Eidesstattlichen Versicherung

Vermögensauskunft.

Kommentar von Joergduew ,

Hallöchen,vielen Dank für die Antwort.Wenn man den verkaufen kann wäre das schon hilfreich.Will die Sache endlich aus dem Kopf haben und die Lügenbaronin soll endlich zahlen und das am besten mit 200% Zinsen.Wenn ich ehrlich bin käme auch Russeninkasso in Frage.Allerdings fangen die meisten erst ab 10000€ an Hand an zu legen

Kommentar von mepeisen ,

Allerdings fangen die meisten erst ab 10000€ an Hand an zu legen

Und begehen Straftaten und du hängst dann automatisch auch mit drin. Vergiss solchen Mist wieder. Taugt eh nur für Unterschichten-Fernsehen.

Kommentar von Xipolis ,

Verkaufspreis meistens 5 - 10 % in Abhängigkeit von der Chance erfolgreich zu vollstrecken.

Antwort
von Xipolis, 21

Ein Inkassounternehmen wird nicht mehr machen, also Du selbst machen kannst. Und für diese Dienstleistungen musst Du in der Regel in Vorkasse treten.

Welche Schritte hast Du den bisher unternommen? ... Wenn der Schuldner nämlich mittellos ist, wird Dir auch kein Inkassounternehmen helfen können.

Antwort
von mepeisen, 26

und kann diesen nicht erwirken, weil Sie nicht einer Arbeit nachgeht.

Und ein Inkasso kann exakt nichts daran ändern. Und die, die behaupten, dass sie was ändern, begehen höchstwahrscheinlich Straftaten. So einfach ist das.

Kommentar von Joergduew ,

Ja,die Schuldnerin hat eine Straftat vorgetäuscht und alle Kosten sind an mir hängen geblieben,obwohl ich natürlich den Prozess gewonnen habe.Ich habe ja auch die 2 Titel so erwirken können.Wären es staatliche Schulden wäre das alles ganz anders.Da wär der Ehemann auch haftbar zu machen.Private Schulden Interessiert unseren Staat nicht und das sollte geändert werden.Meine Schuldnerin wird niemals einer Arbeit nachgehen weil sie dazu viel zu faul ist und die macht ihren Führerschein und und und.Das geht alles weil man an den Mann nicht ran kommen kann.Da wundert es mich nicht,wenn man sich strafbar macht.So ein Gesindel gehört in den Steinbruch bis die Kohle zurück bezahlt ist.

Kommentar von mepeisen ,

Das ist nett und deine Meinung, ändert nichts dran, dass auch Inkassos niemanden zur Aufnahme einer Arbeit zwingen können.

Das Vorsätzliche falsche Verdächtigen ist für sich eine Straftat und sie ist dann ggf. vorbestraft. Die Schulden können bei Insolvenz zur vbuH angemeldet werden und damit ist eine Restschuldbefreiung nicht mehr möglich.

Nur wenn der Ehemann richtig gut verdient, kommt man indirekt dran. Wenn der Unterhaltsanspruch an die Ehefrau so hoch wäre, dass er über die reigrenze fällt, könnte man ihn als Drittschuldner haftbar machen. Das müsste aber schon richtig hoch sein.

Antwort
von geheim007b, 30

Titel verkaufen wird schwierig wenn nicht zu erwarten ist das da zeitnah (innerhalb der nächsten Jahre) was zu realisieren ist, schwammige Sachen werden nur als komplettportfolio von hunderten Titel (bei Firmen) gekauft und das zu schlechten Konditionen.

Dennoch, Inkassobüros können die Überwachung des Titels übernehmen, wollen dafür aber vermutlich auch einiges an Geld (wenn du glück hast nur aus der realisierungssumme, vermutlich aber auch so vorab). Wenn du denkst in den nächsten Jahrzehnten wird was zu holen sein (z.B. erbe?) ab damit an ein Inkasso zur überwachung... dann hast du es halbwegs aus dem Kopf. Ansonsten nix tun und irgendwann mal selbst nachformschen ob was zu holen sein könnte.

Antwort
von kevin1905, 26

Titel verkaufen für 10-20% vom Preis und damit hast du es von der Backe...

Antwort
von Artus01, 26

Seriöse Inkassobuden müssen erst noch erfunden werden.

Du kannst nur versuchen alle drei Jahre nachzuhaken, immerhin gilt der Titel 30 Jahre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten