Frage von IAMDAVEJ, 114

Inkassofirma sieht Ratenzahlung nicht ein Was tun?

Ich habe einer Inkassofirma eine Ratenzahlung vorgeschlagen. Die wollen nicht einlenken. Gut, ich habe mich soweit informiert, das man mich wegen >nicht<-Staatschuldenj nicht verknacken kann. Aber wie weit kann das führen?

Bei der anderen Inkassofirma, hatte ich 150€ Schulden. in weggezogen und die konnen mir die Briefe nicht mehr zustellen. Bin jetzt 1800 € am abzahlen. Ist das fair?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EXInkassoMA, 55

Gib mal mehr infos!!! 

Sonst kannst Du keine verwertbaren informationen hier bekommen

Kommentar von IAMDAVEJ ,

Ich beziehe Mindestsicherung (österr. Sozialhilfe. Quasi das "Geld um zu überleben" seit ich im August aus der Lehre bin).

Die Schulden sind "uralt" (was ja nichts ändert, ich merke nur an). Sind einige Gläubiger. 2 per Inkasso um genau zu sein.

Bei einer Telekommunkationsgesellschaft (Telefonieren) begann es mit 150€. Bin weggezogen und habe diese 150€ Schulden vergessen. Als sie mich 2-3 Jahre später fanden, waren es 1700-1800 (wo ich fleissig am abzahlen bin, mal 100, mal 200€ im Monat). Hier war der Gerichtsvollzieher schon hier, mit dem habe ich die Ratenzahlung ausgemacht. Das ist mehr als fair. Aber dürfen aus 150€, plötzlich fast 2000 werden? Wenn man mich nicht erreichen kann?

Die 2. Schulden sind ebenfalls von einem Telekommunikationsanbieter (Internet). Auch der selbe Zeitraum, also 2-3 Jahre später flattert von der selben Firma was rein. Dass ich das binnen 6 Tagen begleichen soll (313€).

Ich habe 2-3 Jahre nicht reagiert, weils einfach nicht "in meiner Welt" war. Ich habe nicht mehr da dran gedacht. Kamen auch keine Briefe zu mir.

P.S.: Darf mir ein Gerichtsvollzieher meinen Rechner wegnehmen? Ich mein, allein schon auf der Festplatte sind sensible Daten oben. Fernseher besitze ich keinen.+

Bei weiteren Fragen, einfach fragen. Der Nickname klingt schon mal, als ob er mehr Ahnung hat als sonst wer. :-)

@Rest

Ich weiss, das niemand eine Ratenzahlung annehmen muss. Vielleicht habe ich mich undeutlich ausgedrückt. Wie würdet ihr in meinem Szenario verfahren. So. Guten Abend noch.

Kommentar von EXInkassoMA ,

Ich kenne mich mit oestreicher rechtsprechung nicht wirklich aus aber es wird ahnlich sein wie in Deutschland Wenn du Mindestsicherung erhälst und forderung tituliert ist dann würde ich keinerlei zahlungen mehr tätigen

Besser wäre es ein teil immer wegzulegen und irgenwann später günstige vergleiche aushandeln

Der computer ist wie alt und was hat er damals gekostet. 

Der werteverfall bei diesen teilen ist bekanntermasen rasant. 

Kommentar von IAMDAVEJ ,

Jap, österreichische Rechtsprechung ist sehr äComputer 2015 August gekauft, Wert damals 1600 Euro. Wenn ich sage meine Mum hat mir das Geld für den gegeben. Oder das Geld dafür wurde mir geschenkt?

Was bedeutet tituliert? Der Gerichtsvollzieher ist sehr freundlich. Sagt ich soll zahlen wieviel ich halt kann. Manchmal kann ich gar nichts, weil ich keine Kohle habe. Der Gerichtsvollzieher wurde vohl von dem Inkassobüro wegen den 1800€ engagiert. Bdeutet das Tituliert?

Kommentar von IAMDAVEJ ,

Danke, für die Zeit die du dir für einen Unbekannten User in einem Forum nimmst. Sehr ehrenvoll. Das schätze ich enorm. Guter Mann.

Kommentar von IAMDAVEJ ,

Ich beziehe ja Mindestsicherung, Das ist im Prinzip so viel/wenig geld wie man in Insolvenz bekommt. Genau so viel..

Antwort
von ninamann1, 65

Es gibt zwar kein Gesetz das man sich auf Ratenzahlung  einlassen muss , Ich bin der Ansicht , sie sollten froh sein wenn sie es in Teilbeträgen bekommen. Offenbar wollen sie Geld . 

Kommentar von IAMDAVEJ ,

Danke. Aber die werden mich nicht noch mehr in Unkosten stürzen mit ner Verhandlung oder so? Ich BIN Zahlungswillig. Aber Zahlungsungsunfähig, bis 1.7. Das kapieren diese Lappen nicht (wollen nicht, was auch immer).


Und dürfen aus ~150, ~1800€ werden?

Kommentar von ninamann1 ,

Ich würde einfach Raten bezahlen , ob sie wollen oder nicht , anders gibt es kein Geld, dann gehst Du in Inslovenz , das wars , dann bekommen sie gar nichts mehr. Das ist doch ausgesprochene dummheit , sowas habe ich noch nie gehört. Wenn du einfach freiwillig Raten zahlst giltst du als Zahlungswillig

Kommentar von EXInkassoMA ,

Gut gemeint aber dann verrechnen die mit ihren Gebühren, und nicht mit der Hauptforderung 

Kommentar von geheim007b ,

er die werden mich nicht noch mehr in Unkosten stürzen mit ner Verhandlung oder so?  

Können sie nicht, wenn du dich zahlungswillig gezeigt hast und die Forderung nicht bestreitest gibt es keinen Grund für einen Prozess. Da geht nur der einache weg -> titel -> Gerichtsvollzieher

Und dürfen aus ~150, ~1800€ werden?

Da müsste man sich schon selten dämlich anstellen und ständig neue Ratenvereinbarungen unterzeichnen und platzen lassen. Den Rekord den ich mal bei nem Schuldner hatte waren aus 120€ knapp
500€ und auch da waren solche sachen drin (und ständige umzüge bis am ende widerspruch beim Titel und eine verlorene Zahlungsklage). 1800€... das kann ich mir nichtmal ausmalen unter normalen umständen. Komplett überzogen, erzähl mal genaueres... wie setzen die sich zusammen?

Kommentar von IAMDAVEJ ,

Sie konnten mich min 2-3 Jahre mit Schreiben nicht erreichen. Hilft das was? Ichh abe auch einen Inkassomaximalhöhe Rechner befragt. Der besagt aus wieviel Schulden Maximalschuld werden Darf. Das kommt nie auf 1800. Glaube war ne österr. Konsumentenschutzseite. Wende mich sofort wenn ich Termin bekomme und berichte, falls jemand diesen Thread findet.

Kommentar von IAMDAVEJ ,

Die setzen sich wohl aus den Schreiben zusammen, die ich nicht eingegangen bin.

Antwort
von frodobeutlin100, 61

niemand muss sich auf Ratenzahlungen einlassen ... warum auch ... die Forderung ist fällig ... um nicht zu sagen überfällig, deswegen auch Inkasso .. Wegziehen nützt auch nichts die Gläubiger finden den Schuldner in der Regel wieder - Du solltest lieber versuchen Ordnung in die Schuldensituation zu bringen - z.B. mit Hilfe einer Schuldnerberatung

Kommentar von IAMDAVEJ ,

Klingt laut einem exInkasso-Leister nach Unsinn, den du verzapfst.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

wenn Du meinst ....

Antwort
von Odenwald69, 56

Geldschulden sind immer Bringschulden also ist das dein Problem. Ratenzahlen darauf lassen sich die wenigsten ein, da gewisse Erfahrungswerte vorliegen und es ein grosser aufwand ist.

Versuche dir geld bei freunden zu leihen / eltern oft der einzige weg

Kommentar von IAMDAVEJ ,

Klingt laut einem exInkasso-Leister nach Unsinn, den du verzapfst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten