Frage von IFOOR, 180

Inkasso rechnung bezahlen?

Hey ich hatte einige Zeit lang -15€ auf meinem Paypal Account und war einfach zu faul diese 15€ per hand zu überweisen und habe es einfach ruhen lassen dies habe ich öfters so gemacht und auch bis jetzt nie probleme bekommen ich habe das geld meist erst überwiesen wenn ich den paypal account wieder benutzen musste

nun ist etwas zeit vergangen und ich habe einen inkasso brief erhalten wo unter den 15€ noch 36€ extra gefordert wurden (inkasso gebühren)

ich bin also schnell zur bank gefahren und hab meinen paypal account wieder ausgeglichen

nun werde ich weiterhin von dieser inkasso firma belästigt und bekomme einen brief nach dem anderen das ich ja diese 36€ bezahlen soll, was ich nicht einsehe

in der letzten Email stand:

"Wir sind nun beauftragt, einen gerichtlichen Mahnbescheid gegen Sie zu erwirken. Sie werden daher demnächst Post vom zuständigen Amtsgericht zugestellt bekommen. Die zusätzlichen Kosten haben Sie zu tragen."

nun kann mir jemand sagen ob ich trotz begelichener Paypal rechnung die Inkasso rechnung bezahlen sollte oder nicht? oder ob das alles nur leere Drohungen sind?

Antwort
von kevin1905, 60

nun kann mir jemand sagen ob ich trotz begelichener Paypal rechnung die Inkasso rechnung bezahlen sollte oder nicht?

Es gibt keinen Grund diese zu bezahlen, wenn das Paypal Konto nutzbar ist. Wenn die einen Mahnbescheid beauftragen wollen und dafür 32,- € ausgeben möchten, können sie das gerne tun.

Sollte dir einer zugestellt werden kreuzt du an "Ich widerspreche dem Anspruch insgesamt", unterschreibst und schickst die Antwortseite beweisbar ans Amtsgericht zurück, bevor die Frist um ist.

Hatte gestern auch einen Mahnbescheid im Briefkasten, kommt auch nicht alle Tage vor, aber die Sache war klar.

Antwort
von franneck1989, 71

Brauchst du nicht bezahlen.

Inkassogebühren sind im Zusammenhang mit Bezahldiensten wie PayPal nicht durchsetzungsfähig und werden nicht eingeklagt.

Dem Mahnbescheid kannst du widersprechen, wenn dein Konto ausgeglichen ist.

Antwort
von waldschrat69, 7

Die Inkassogebühren sind gerechtfertigt und müssen beglichen werden.

Antwort
von Ostsee1982, 35

Wenn du einen Minusbetrag auf deinem Paypalkonto hast dann ist der auszugleichen. Das alles ist in den Paypal Nutzungsbedingungen klar beschrieben. Inkassogebühren werden als Verzugsschaden geltend gemacht. Wenn ein Fälligkeitsdatum überschritten wird dann kommt man auch ohne Mahnung in Verzug.

Es wundert mich auch wieviele "Experten" sich hier tummeln und mit welcher Selbstverständlichkeit abgeraten wird die Inkassogebühren zu zahlen. Da ich auch schon gegenteiliges erlebte würde ich mich davon distanzieren grundsätzlich von der Zahlung abzuraten.
Zu faul sein eine Forderung zu überweisen aber dann laut aufschreien wenn das Handeln Konsequenzen nach sich zieht finde ich ebenfalls nicht in Ordnung.

Kommentar von franneck1989 ,

Wenn ein Fälligkeitsdatum überschritten wird dann kommt man auch ohne Mahnung in Verzug.

Wieso liest du nicht mal den §286 BGB, bevor du hier Blödsinn postest?

Wurde hier vertraglich eine Fälligkeit kalendarisch bestimmbar festgelegt, und wurde dieses Datum überschritten?

Es wundert mich auch wieviele "Experten" sich hier tummeln und mit
welcher Selbstverständlichkeit abgeraten wird die Inkassogebühren zu
zahlen.

Würdest du freiwillig an ein völlig unsinniges Inkassobüro Geld bezahlen?

Wenn du Geld übrig hast, dann spende es für den guten Zweck.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Auch deine freche, patzige Antwort ändert nichts an meiner Sichtweise.

Kommentar von franneck1989 ,

...welche aber eben nur eine Meinung ist, nicht mehr.

Hier geht es um Geld und da sind hilfreiche Antworten gefragt

Kommentar von Ostsee1982 ,

... so wie auch deine Antwort nur eine Meinung ist und nicht mehr.

Wir sind hier auf einem Laienportal nicht im juraforum und hier gibt es auch noch andere Ansichten die genauso viel Raum haben wie deine Antwort.

Weder du noch TheMentalist seid hier die tonangebenden Forenführer die die alles entscheidenden Antworten im Ärmel haben aufgrund einer einseitigen Darstellung und deswegen alle anderen Antworten als Blödsinn und unsinnig abstempeln könnt. Ich würde dir empfehlen dir erstmal einen anderen Tonfall anzugewöhnen und sachlich zu bleiben.
Deine Bemühungen hier Paragraphen zu zitieren bleiben schlussendlich auch nur Stückwerk.

Antwort
von malour, 84

Wie meinst du das? Hast du eine Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt? Rechnungen sollte man immer in der vorgegebenen Frist bezahlen, ansonsten zahlt man Mahngebühren,die man nicht ignorieren sollte , da es immer höher wird. Faulheit schützt da nicht und mit paypal dürfte das ja kein Problem sein.

Ist die Mahnung bereits da nützt auch kein schnelles überweisen, auf den Gebühren bleibt man sitzen.

Ps .in der Regel bekommt man aber erst einen Mahnbescheid,36 € für den ersten ist ziemlich hoch.


Kommentar von mepeisen ,

Mahnungen gab es hier aber keine und Inkassogebühren sind grundsätzlich nur im Verzugsfall überhaupt erstattungsfähig und selbst dann nicht immer.

Kommentar von malour ,

Wenn es keine Mahnungen gab ist das auch unzulässig gleich 36€ zu verlangen. Inkassobüros tretten immer häufiger negativ in Erscheinung. Wenn man gar nicht weiter weiss sollte man sich juristisch beraten lassen, wenn das nicht aufhört.

Antwort
von DerTroll, 76

Du hattest die Schulden nicht beglichen, bis das Inkassounternehmen sich gemeldet hat.Damit sind die Inkassogebühren rechtmäßig. Und wenn du die nicht zahlst, müssen die halt den Gerichtsvollzieher schicken (aber dadurch wird es noch teurer). Wenn eine Zahlungsforderung kommt mußt du entweder zahlen oder der Forderung widersprechen. Du hast offenbar beides nicht getan. Damit sind die momentan im Recht. Und da Paypal ja an sich ein seriöses Unternehmen ist, gehe ich nicht von leeren Drohungen aus. In meinen Augen sind die Kosten gegen dich alle gerechtfertigt.

Kommentar von franneck1989 ,

Damit sind die Inkassogebühren rechtmäßig

Nö. Ich verweise einfach mal auf §254 BGB oder darauf, dass die Inkassobüros auf Erfolgsbasis arbeiten und daher PayPal gar kein Schaden ensteht. Streng genommen ist das Fordern dieser Gebühren schon Betrug.

Und wenn du die nicht zahlst, müssen die halt den Gerichtsvollzieher schicken (aber dadurch wird es noch teurer)

Wie wollen die das anstellen, ohne Titel?

Wenn eine Zahlungsforderung kommt mußt du entweder zahlen oder der Forderung widersprechen

Es gibt dazu keine Pflicht. Es ist nur manchmal vorteilhaft

Kommentar von TheMentaIist ,
.Damit sind die Inkassogebühren rechtmäßig.

Du scheinst ja echt von gar nichts Ahnung zu haben. Aber fleißig posten, richtig? Das IB darf nur das "Entgelt" für einen "Schreiben einfacher Art" fordern. Den Höchstwert des RVG darf man nur bei einer Rechtsberatung fordern, diese hat hier aber eindeutig nicht stattgefunden. 

nicht zahlst, müssen die halt den Gerichtsvollzieher schicken

Leider auch falsch. Zuvor muss ein Mahnbescheid und ein Vollstreckungsbescheid eingegangen sein.

Antwort
von TheMentaIist, 59

Bezahle die 15€ direkt an PayPal und widerspreche dem Inkasso. Solche Inkassogebühren sind unzulässig, da hier eindeutig keine Rechtsberatung stattgefunden hat.

Antwort
von EXInkassoMA, 51

Die Gebühren (ksp oder/und infoscore) werden im Zusammenhang mit paypal mangels Erfolgsaussichten nicht explicit eingeklagt

In den Urteilsdatenbanken ist nicht ein einziges Gerichtsverfahren

Nerven bewahren


Kommentar von TheMentaIist ,

Leider wird hier regelmäßig (auch von den Usermods) empfohlen zu zahlen. 

Kommentar von TheMentaIist ,

Du weißt schon, dass die Seite vom einem der größten Inkassounternehmen betrieben wird? Schau mal ins Impressum:

Die arvato infoscore GmbH ist Betreiberin von inkassoportal.de für ihre beiden Inkassounternehmen BFS risk & collection GmbH (inzwischen: infoscore Forderungsmanagement GmbH) und infoscore Forderungsmanagement GmbH.
Antwort
von KaiMaluschka90, 59

Ruf schnell morgen bei Paypal an und versuche die Dinge klar zu stellen. Vielleicht drücken die mal nen Augen zu (was ich nicht glaube, aber wer weiß ...)

Antwort
von wiedermalich, 65

natürlich musst du die rechnung voll bezahlen.

machst du das nicht kommen zuerst einmal zusätzlich gebühren zu den 36€ dazu.

und ignorierst du das weiterhin, kommt ein strafverfahren auf dich zu mit bußgeld und allem ,was dazu gehört.

ach, übrigens: damit hast du jetzt ein negativen schufa eintrag. gratuliere

d.h. du wirst in naher zukunft kein handy- oder dsl-vretrag abschließen können. von kredit kriegen mal ganz zu schweigen

Kommentar von mepeisen ,

Strafverfahren? Wieso? Welche Straftat wurde deiner Meinung nach denn begangen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community