Frage von AnnieSonne, 54

Inkasso falsche Daten genannt?

Hi. Ich wollte mal eure Meinung wissen ob ich Mist gebaut hab heute. Ich hab für einen Freund, der irgendne Sache mit einem Inkassounternehmen am laufen hat dort angerufen, weil er selbst auf Arbeit ist und nicht kann. Wollte lediglich eine E-Mail Adresse diese Unternehmens wissen, denn die welche im Internet angegeben ist, stimmt nicht. Jedenfalls habe ich mich als seine Freundin ausgegeben, mit falschem Namen und als die meine Adresse haben wollten, wollte ich erst nichts sagen aber dann wollten die mir keine E-Mail nennen. Da habe ich einfach eine falsche genannt. Können die mich jetzt filzen und meine wahre Identität heraus bekommen und wenn ja, was droht mir dann. Ich persönlich finde, dass ich trotz lügen richtig gehandelt habe, denn Inkassounternehmen sind eh der mieseste Laden mit den miesesten Methoden auf Erden überhaupt.

Danke vorab schon mal für die Antworten :)

Antwort
von kevin1905, 35

Kommuniziere nicht mit Inkassobüros, schon gar nicht telefonisch!

Wenn die Email auf der Webseite im Impressum nicht funktioniert ist das ggf. ein Verstoß gegen die Impressumspflicht des TMG.

Einfach mal dem aufsichtsführenden Gericht Mitteilung machen.

Inkassobüros sind nichts weiter als private Rechtsdienstleister, nichtmal Organe der Rechtspflege, wie ein echter Rechtsanwalt.

Kommentar von AnnieSonne ,

Warum sollte man nicht mit denen telefonieren? 

Kommentar von mepeisen ,

Weil die dich zu unbedachten Aussagen verführen. Weil sie geschult sind, die Leute am Telefon maximal zu verunsichern. Weil du, wenn irgendetwas versprochen wird, am Ende nicht beweisen kannst, was gesagt wurde.

Briefe sind da deutlich besser. Insofern auch deinem Freund sagen: "Nicht telefonieren". Lieber mal beispielsweise hier den Fall schildern, dann kann man schauen, was Sache ist, ob man vielleicht zu einem Anwalt gehen sollte oder ob das Inkasso Unfug treibt usw.

Antwort
von AnnieSonne, 42

Nur zur Info bevor zu schnell geurteilt wird. Er hatte nie etwas zu bezahlen gehabt, sprich nichts gekauft oder bestellt. Im Internet auch allgemein bekannt als unseriöses Unternehmen...

Antwort
von AnnieSonne, 37

Wäre nett wenn man die eigentliche Frage beantworten könnten anstatt irgendwelche Hintergründe zu beurteilen versucht, die hier a) nicht zur Debatte stehen und b) von denen man gar nichts weiß.

Vielen Dank 

Kommentar von mepeisen ,

Was die Frage angeht: Die können dir gar nichts. Das Nennen von falschen Daten bei irgendeinem dahergelaufenen privaten Unternehmen (nichts anderes sind Inkassos) ist für sich nicht strafbar.

Antwort
von meini77, 37

Inkassounternehmen sind eh der mieseste Laden mit den miesesten Methoden auf Erden überhaupt.

Nein - Menschen, die ihre Rechnungen nicht bezahlen und somit dem Lieferanten bzw. Dienstleister die Leistung nicht entlohnen, sind mies.

Kommentar von mepeisen ,

Das gibt diesen aber nicht das Recht "Rache" zu üben, indem man unsinnige Dienste beauftragt, die rechtlich keinen Sinn ergeben.

Kommentar von meini77 ,

das ist keine Rache - sondern das Eintreiben der Außenstände.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten