Inkasso artriga doppelte Mahnung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die zunächst entscheidende Frage ist: War sie in Verzug.

Gerade bei Online-Shops ist das gleichbedeutend mit der Frage, ob sie jemals eine Mahnung bekommen hat. Gab es eine Rücklastschrift?

Zudem die Frage, wie lange es her ist, seit der Mahnung.

Große Online-Händler brauchen beim Eintreiben von Schulden keine Hilfe von Inkassobüros. Zu Zahlen wären maximal die 79€ plus 2,50€ für Zinsen und Briefporto. Das wars. Man kann noch, wenn man am Ende irgendetwas als durchsetzbar ansieht, ein sogenanntes Schreiben einfacher Art bezahlen (18€).

Wenn man zahlt, dann nur direkt an den Händler und im Verwendungszweck klarstellen "Nur HF + Zinsen + Briefporto + Schreiben einfacher Art"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung