Frage von JillJ, 26

Initiativbewerbung nach der Ausbildung?

ich mache zur zeit eine ausbildung zur rechtsanwalts und notarfachangestellten und beende diese im sommer. da mich der betrieb nicht übernehmen kann, da keine freien arbeitsplätze bestehen, muss ich mich wo anders bewerben. außerdem habe ich bei vielen kanzleien angerufen und allevon denen haben kein bedarf an neuer arbeitskraft deshalb schreibe ich initiativbewerbungen.

was muss ich dabei beachten?

muss ich mit aufnehmen, dass der betrieb wo ich meine ausbildung mache mich nicht übernehmen kann?

wenn ich angebe, dass ich mit allen gängigen berufstätigkeiten bestens vertraut bin, muss ich da auch angeben welche?

welche zeugnisse muss ich alles beifügen? (zeugnis meines letzten abschlusses, ALLE? berufsschulzeugnisse die ich während meiner ausbildung bekommen habe, ausbildungszwischenzeugnis?)

dies ist meine bewerbung

ich absolviere zurzeit eine Ausbildung .. angaben als was und wo. Diese werde ich voraussichtlich zum datum erfolgreich abschließen und möchte mich, da aufgrund fehlender Planstellung keine Übernahme möglich ist, beruflich neu orientieren. ist das so in ordnung??

Innerhalb meiner Ausbildung bin ich mit den gängigen Microsoft Office Anwendungen und allen Tätigkeiten, die zum Berufsbild (angaben, welche sachen zb telefon usw?) gehören, bestens vertraut. Bereits nach kurzer Zeit wurden mir diverse Aufgabengebiete übertragen, welche ich zunehmend eigenständig ausführte.

und dann kommt noch mehr aber das ist uninteressant.

danke!

Antwort
von matti60, 8

Hallo JillJ,

erst mal eine Kurzantwort: dass du nicht übernommen wirst kannst du noch im Vorstellungsgespräch klären; ich würde es weglassen;

eine Initativ-Bewerbung sollte nicht zu lang sein; Anschreiben allerdings nie länger als 1 Seite;

Beispiele sind immer am besten, um deine Erfahrungen zu belegen; den Satz, in dem du schreibst, dass dir nach kurzer Zeit Aufgaben übertragen wurden, finde ich sehr gut; vielleicht kannst du den Satz etwas kürzen;

Telefon ist selbstverständlich bei einer Rechtsanwaltsgehilfin; die Computerkenntnisse solltest du unbedingt angeben;

sehr gut wäre ein Satz warum dich genau diese Kanzlei interessiert; welche beruflichen Ziele hast du?; kann aber auch sein, dass eine Initativ-Bewerbung heute nicht mehr so kurz sein muss vom Text her, ist ja auch egal.

achja: Schulabschlusszeugnisse und Berufschulzeugnisse musst du beifügen; vielleicht hast du vom Ausbildungsbetrieb schon ein Zwischenzeugnis? Das auch beifügen....

soweit mal in Kürze....

Viel Erfolg und viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten