Frage von Lexixoxo, 164

Initativ-Bewerbung Produktionshelfer, Verbesserungsvorschläge?

Eine Unternehmen für die es sich lohnt, eine aussagekräftige Berbung zu schicken. Was sagt ihr zu meinem Anschreiben.

Sehr geehrter/e ....,

Initiativ bewerbe ich mich bei Ihnen als Produktionshelferin in Vollzeit, die Mitarbeiterin, die Ihr Team tatkräftig unterstützt. ..... ist eine Unternehmen mit Geschichte was Zukunft und Sicherheit am Arbeitsplatz verspricht. ...... die mehr als nur eine gute Rolle spielt. Sie bedeutet Familie, wenn wir als Team zusammen arbeiten, das ist Familie. Sehr gerne wäre ich ein Teil von dem.

Als Servicekraft besitze ich über mehrere Jahre Erfahrung, die ich in verschiedenen Unternehmen des Einzelhandels sammeln konnte. Auch wurde mir in dieser Zeit häufig die Vertretung der Bereichsleitung übertragen. Die Herausforderung besteht nicht darin gut zu arbeiten was man nicht kennt, sondern für das zu leben was du einem wirklich interessiert.

Darüber hinaus verfüge ich durch mehrere Auslandsaufenthalte über sehr gute Englischkenntnisse.

Zu meinen Stärken gehören unter anderem Flexibilität, Selbstständigkeit und ausgeprägte Service-Bereitschaft. Gerne möchte ich meine Erfahrungen einbringen und ihr Team erfolgreich unterstützen.

Zurzeit wohne ich noch im ...., werde jedoch in Kürze nach .... ziehen. Auf ein persönliches Gespräch freue ich mich.

Mit freundlichem Grüßen

Antwort
von Johannisbeergel, 124

"Initiativ bewerbe ich mich bei Ihnen als Produktionshelferin in Vollzeit, "

Das solltest du in der Betreffzeile abhaken: Initiativbewerbung als Produktionshelferin (Vollzei)

Das spart die Gelaber und der Chef/Personaler sieht sofort, was du willst. Also weg mit der Zeile als Einleitung. 

" ..... ist eine Unternehmen mit Geschichte was Zukunft und Sicherheit am Arbeitsplatz verspricht. ...... die mehr als nur eine gute Rolle spielt. Sie bedeutet Familie, wenn wir als Team zusammen arbeiten, das ist Familie. Sehr gerne wäre ich ein Teil von dem."

...ähm falscher Ansatz. Rede erstmal von dir, warum du wertvoll für die im Team bist und nicht, was die in deiner Vorstellung für dich sind. Ob du Teil des Teams wirst, entscheidet sich auch nach einer Zusage erst während oder am Ende der gesetzlichen Probezeit. Son Quatsch wie Familie würd ich am Arbeitsplatz erstmal weglassen. 

"Als Servicekraft besitze ich über mehrere Jahre Erfahrung, die ich in verschiedenen Unternehmen des Einzelhandels sammeln konnte. Auch wurde mir in dieser Zeit häufig die Vertretung der Bereichsleitung übertragen."

So, du kannst also was. Das gehört an den Anfang. Du willst ja überzeugen. 

"Die Herausforderung besteht nicht darin gut zu arbeiten was man nicht kennt, sondern für das zu leben was du einem wirklich interessiert."

Was soll das denn? Hast dir das selbst ausgedacht und wolltest mal poetisch sein? Der Ansatz sollte sowas sein wie..."Ich will mich mit meiner Aufgabe identifizieren können, meinen Interessen folgen, meine Kenntnisse vertiefen und sinnbringend einsetzen"?

"Darüber hinaus verfüge ich durch mehrere Auslandsaufenthalte über sehr gute Englischkenntnisse.
Zu meinen Stärken gehören unter anderem Flexibilität, Selbstständigkeit und ausgeprägte Service-Bereitschaft."

Joa, kann man so aufzählen, hast ja oben schon gesagt, woher das kommt. 

"Gerne möchte ich meine Erfahrungen einbringen und ihr Team erfolgreich unterstützen."

Ah, da kommt es jetzt. Na ja, kann man wie gesagt oben schon hinpacken, sonst redest du ja doppelt. 

"Zurzeit wohne ich noch im ...., werde jedoch in Kürze nach .... ziehen."

Da es ne Initiativbewerbung kannst, kannst du mal nen konkretes Datum nennen ab wann du frühestens eintreten kannst.

Kommentar von Lexixoxo ,

Danke, erst mal.

Aber so ganz komm ich noch nicht mit allen Kommentaren klar://

Die Firma an die es geht möchte das man sich abhebt, es sollte nicht die normale Standartbewerbung sein.

Ich habe keine Ahnung was ich über die Firma schreiben soll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community