Ing Diga Aktie wurde unter limit verkauft?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

IngDiba zieht direkt die Kapitalertragssteuer in Höhe von 25% des Gewinns ab. Wenn dein persönlicher Steuersatz unter 25% liegt, kannst du dir dieses Geld über die Steuererklärung wieder zurückholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gebühren für Trades liegen bei der ING Diba soweit ich weiß bei mindestens 9,90€ + Prozentualer Anteil des Wertes der ver- oder gekauften Aktien (betrifft dich mit 157€ nicht). 

Da müssten die 10€ also herkommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomasreischer
23.10.2016, 14:58

Du hast Recht - ich war dumm und habe mich nicht richtig informiert..

0

Ich vermute mal, Du verwechselst limit mit Stoploss.

Mit stoploss so verkauft kann sein, wenn der Tag mit einem großen Gap startet, dann wird beim ersten gebotenen Kurs verkauft.

Bei einem solchen limit-Auftrag ist dies jedoch kaum möglich, mir fällt wenigstens da keine plausible Erklärung ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomasreischer
23.10.2016, 15:06

Es ist leider die Ing DiBa Provision..

0

Schau mal auf die Abrechnung, die dur bekommen hast. Da müsste einiges dazu stehen.

Ausserdem gibt es zwar beim Direkthandel keine Nebenkosten wie z.B. Börsengebühren und Maklercourtage und so weiter, aber es werden sicherlich Gebühren der ING anfallen. Die handeln ja nicht umsonst. Meines Wissens sind das 9.90€ an Mindestgebühren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomasreischer
23.10.2016, 14:58

Du hast Recht - ich war dumm und habe mich nicht richtig informiert..

0

Ich Handel zwar nicht in Deutschland,  aber ich kann mir vorstellen das Abgeltungs- Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag direkt abgeführt werden.  Das ist einer der Gründe weshalb ich meine Depots grundsätzlich im europäischen Ausland führe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomasreischer
23.10.2016, 15:00

Nope, das war lediglich die IngDiBa Provision.. Ich Depp habe mich im Vorfeld nicht richtig informiert - dadurch und durch die Steuern, die ich ja dann noch abführen muss, wird das leider kein Gewinn mehr

0

Normalerweise kriegst du eine detallierte Abrechnung in den Postkorb. Auch wenn die IngDiba keine Gebühren verlangt können a) Gebühren für den Börsenplatz anfallen und b) Gebühren dafür abgezogen werden dass du ein Limit vorgegeben hast. Wir können nur raten weil wir ja nicht genau wissen wo du welche Order wie aufgegeben hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ja nun gelaufen, aber "kleingedruckt" ist das nicht:

https://www.ing-diba.de/wertpapiere/direkt-depot/konditionen/#!

Ganz ohne Kosten geht es nun mal nicht. Wenn man in diesen geringen Umfängen handelt, ist es leider so, dass selbst geringe Kosten prozentual einen hohen Anteil ausmachen. Da lohnt es sich manchmal wirklich nicht.

onvista und flatex sind gute Alternativen, ich bin bei flatex und dort zufrieden.

Hier kannst Du selbst vergleichen:

http://discountbroker-vergleich.de/

und hier findest Du weitere Informationen, wenn Du ein wenig lesen möchtest:

http://www.finanztip.de/wertpapierdepot/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ING-Diba berechnet für den An- und Verkauf von Wertpapieren eine Mindestprovision von 9,90 Euro.

https://www.ing-diba.de/wertpapiere/direkt-depot/konditionen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomasreischer
23.10.2016, 14:57

Da hast du absolut Recht.. Ich bin voll auf die Werbeaussage "Keine Zusatzgebühren" reingefallen.. Da hätte ich mich vorher mal besser informieren sollen.. Gibt es bessere Optionen mit gar keiner bzw. niedrigeren Provisionen?

0

Vielleicht hast du Limit mit StopLoss verwechselt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung